Werbung

Nachricht vom 20.11.2012    

Verbandsgemeindefeuerwehrtag Asbach in Kölsch-Büllesbach

Ehrungen und Auszeichnungen für große Einsatzbereitschaft - Hallerbach: demografischer Wandel wird auch Auswirkungen auf die Feuerwehren haben

Asbach. Die große Einsatzbereitschaft und die Vielfalt des Einsatzspektrums standen im Mittelpunkt des Feuerwehrtages der Verbandsgemeinde Asbach in Kölsch-Büllesbach. Kreisbeigeordneter Achim Hallerbach, der gemeinsam mit Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking verdiente Feuerwehrmänner ehrte und auszeichnete, dankte allen Wehrleuten für die geleistete Arbeit und wünschte viel Kraft bei der Bewältigung ihrer Aufgaben, damit die Feuerwehr auch in Zukunft eine starke Truppe bleibt.

Für ihren langjährigen Einsatz im Feuerwehrdienst wurden Löschmeister Walter Kick, Hauptfeuerwehrmann Friedhelm Klein, Brandmeister Günther Kurz, Löschmeister Herbert Müller und Hauptlöschmeister Heinz-Peter Stockhausen von Kreisfeuerwehrinspekteur Werner Böcking (links) und dem 1. Kreisbeigeordneten Achim Hallerbach (rechts) ausgezeichnet.

In diesem Zusammenhang dankte er besonders der Jugendfeuerwehr, "...die in der Verbandsgemeinde Asbach eine sehr gute Grundlage für die Zukunft unserer Wehren bietet. Neben einer modernen technischen Ausstattung muss ebenfalls eine gute Ausbildung besonders des Nachwuchses im Fokus stehen", betonte Hallerbach. "Eine gute Basis bietet deshalb die Jugendfeuerwehr, die im gesamten Kreis gut aufgestellt ist," unterstrich der 1.Kreisbeigeordnete.

Einen besonderen Dank richtete Hallerbach an die Verantwortlichen der Jugendfeuerwehr und ging damit auf ein zunehmendes Problem der Ehrenamtlichkeit im Allgemeinen und bei den Feuerwehren im Besonderen ein: Die Nachwuchsförderung und die Rekrutierung künftiger Feuerwehrleute. "Der demografische Wandel wird auch Auswirkungen auf Feuerwehren haben. Längst spüren wir, dass es immer schwieriger wird, genügend Menschen für dieses wichtige Ehrenamt zu begeistern", stellt Hallerbach fest und hob hervor: "Die Mitgliederzahlen in den Feuerwehren werden sinken; dadurch bedingt wird auch die Tagesalarmsicherheit nicht mehr überall gewährleistet sein." Folglich müsse ein Umdenken stattfinden. Beispielsweise müssten Ausrückegemeinschaften gebildet werden oder so genannte Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeuge geschaffen werden die an Stelle von vielen Spezialfahrzeugen alles an Bord haben und somit in Zukunft das Werkzeug der Wehren darstellten.

Hallerbach ging in seiner Ansprache auf ein besonderes Ereignis im vergangenen Jahr ein: "Es ist mir noch sehr präsent, als am 20. Dezember 2011 die Nachricht kam, dass der Evangelische Kindergarten in Asbach brenne. Als Kreisbeigeordneter und zuständiger Dezernent für 54 Kitas im Kreis Neuwied war mir bis dato ein solches Ereignis erspart geblieben. Kein Kind, keine Erzieherin ist bei dem Ereignis zu Schaden gekommen. Mein besonderer Dank gilt den Wehren und Einsatzkräften die bei der Brandbekämpfung einen erfolgreichen Einsatz gefahren haben."

Es habe sich wieder einmal gezeigt, so Hallerbach, wie wichtig präventive Maßnahmen wie funktionierende Brandmeldeanlagen bis hin zu richtigem Verhalten bei einer Alarmsituation seien.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Verbandsgemeindefeuerwehrtag Asbach in Kölsch-Büllesbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reiserückkehrer aus VG Unkel hat Corona im Gepäck

Am heutigen Donnerstag (6. August) wurde im Kreis Neuwied ein weiterer neuer Corona-Fall registriert. Aktuell befinden sich 18 Personen in Quarantäne. Die Summe aller Fälle liegt bei 248.


Region, Artikel vom 06.08.2020

VG Puderbach: Aufruf zum Wassersparen

VG Puderbach: Aufruf zum Wassersparen

Bereits die Jahre 2018 und 2019 war von einer großen Trockenheit, fehlenden Niederschlägen und hohem Wasserverbrauch gekennzeichnet. Die Niederschlagsmengen im Herbst 2019 und über den Winter waren nicht ausreichend, um die unterirdischen Wasserspeicher wieder vollständig aufzufüllen.


Erst quer durch die USA und dann über den großen Teich

In den vergangenen Wochen haben wir mehrfach über die personelle Aufstockung der Deichstadtvolleys für die Spielzeit 2020/2021 mit vier Spielerinnen aus den USA berichtet. Nach der heutigen Ankunft der Spielerinnen aus Amerika ist der Kader nun komplett.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Getuntes Fahrzeug fiel in Neuwied erneut auf

Getuntes Fahrzeug fiel in Neuwied erneut auf

Der Fahrer eines getunten Fahrzeuges hatte aus der ersten Kontrolle und den gegebenen Hinweisen nichts gelernt. Nun ist er zum zweiten Mal aufgefallen. Jetzt wurde das Fahrzeug sichergestellt und abgeschleppt. Daneben musste sich die Polizei mit mehreren Unfällen beschäftigen.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Alarm: Der Wald verdurstet...

Alarm: Der Wald verdurstet...

Alle freuen sich über das schöne Sommerwetter. Doch die Tiere und Pflanzen leiden sehr unter der Trockenheit. Während Tiere zumeist noch Wasserstellen aufsuchen können und der spärliche Regen auf landwirtschaftlichen Flächen unmittelbar bei den Nutzpflanzen ankommt, trifft es die freistehenden Bäume und den Wald besonders schlimm. Dort kommt niemand vorbei, um die Bäume zu gießen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mähdrescher setzt Feld am Ortsrand von Giershofen in Brand

Dierdorf. Am Ortsrand von Giershofen geriet am Freitagnachmittag (7. August) ein Feld in Brand. Bei Arbeiten mit einem Mähdrescher ...

Jörg Harperath feiert 40. Dienstjubiläum

Unkel. Karsten Fehr bezeichnete Harperath als „menschlich und fachlich überzeugende Führungspersönlichkeit“ und betonte, ...

Radwege: Beschilderung wird momentan erneuert

Neuwied. Die Schilder mit grüner Beschriftung auf weißem Grund weisen nicht nur den Weg, sondern liefern auch Angaben über ...

Insektenhotel in den Goethe-Anlagen sehr gut gebucht

Neuwied. Die ehrenamtlichen Naturschützer bauten die Unterkunft eigenhändig zusammen, schnitten Steine und Bambusröhren zurecht ...

A 48 – Verkehrseinschränkungen in der AS Bendorf abends und nachts

Bendorf. Planmäßig werden diese Umbauarbeiten am Sonntag, dem 9. August, in der Zeit von 18 Uhr bis 5 Uhr, sowie am Montag, ...

Wanderung führt von Altwied zum Luisenplatz

Neuwied. Der erste Termin für diese etwa vierstündige Wanderung, die vom idyllischen Wiedtal ins Herz der Innenstadt führt, ...

Weitere Artikel


Genossenschaften als Erfolgsmodell für den Handel

Weyerbusch/Westerwald. Volles Haus bei den Weyerbuscher Gesprächen der Westerwald Bank im Raiffeisen-Begegnungs-Zentrum: ...

Uhrturmgalerie präsentiert Uhrtürmer und Gäste

Dierdorf. Die Künstlerinnen und Künstler der Galerie Uhrturm in Dierdorf haben sich auch in diesem Jahr wieder Gäste aus ...

Milchbauern demonstrieren: Treckerkolonne nach Brüssel

In diesen Tagen stehen Entscheidungen in Brüssel an. Die Milchquotierung und Reglementierung der Produktionsmengen läuft ...

Programm Kino

METROPOL 400 Plätze/Grossleinwand – ab 12 Jahre
Tägl. 15.00, 17.00 u. 20.00, Fr.u.Sa.a.22.00 Uhr digitales Bild
...

Kriminaloberkommissar Berg informierte über Haustürgeschäfte

Der Kriminalbeamte informierte in anschaulicher Weise über das Thema Haustürgeschäfte, auch über den Glas-Wasser-, Zettel- ...

Hardert nimmt neuen Werkhof in Betrieb

Hardert. An einem Platz mit langer handwerklicher Tradition konnte Ortsbürgermeister Günter Schreiber die Gäste begrüßen. ...

Werbung