Werbung

Nachricht vom 13.11.2012    

Kreisschützenfest in Roßbach gefeiert

Die Schützen des Schützenkreises 112 Neuwied feierte in der Wiedhalle in Roßbach ihr Jahresabschlussfest. Verdiente Schützen wurden geehrt. Der Schützenkreis hat in diesem Jahr eine Kreisprinzessin. Neuer Kreiskönig ist Hans Bäsch.

Hans Peter Wester (links) ist zweifacher Deutscher Meister. Fotos: Wolfgang Tischler

Roßbach/Wied. Im Schützenkreis 112 Neuwied sind insgesamt 17 Schützenvereine zusammengeschlossen. Gemeinsam feierten sie ihren Kreisabend, der in diesem Jahr der SSB Roßbach in der Wiedhalle ausrichtete. Der Höhepunkt des Festes war die Proklamation des neuen Kreisprinzen und des neuen Kreiskönigs.

Drei herausragende Ehrungen gilt es zu erwähnen, die vom Kreisgeschäftsführer Klaus Reinhard und vom Kreissportleiter Jürgen Schmidt vorgenommen wurden. Im Kreis gibt es einen aktiven Schützen, der bereits seinen 90. Geburtstag gefeiert hat. Die Rede ist von Willi Reuschenbach aus Waldbreitbach. Ans Aufhören denkt der junggebliebene Schütze noch nicht, denn er hat sich bereits für die Kreismeisterschaften 2013 angemeldet. Der Geehrte bekam einen großen Präsentkorb als äußeres Zeichen des Dankes überreicht.

Auf die Bühne wurde auch ein Deutscher Meister gebeten. Der für Burg Altwied startende Hans Peter Wester konnte in diesem Jahr gleich zwei Titel mit nach Hause bringen. Mit einem neuen deutschen Rekord wurde er Meister in der Klasse Kleinkaliber-Gewehr, 50 Meter mit Zielfernrohr. In der Klasse 50 Meter mit Auflage errang er ebenfalls die Meisterschaft. Auch dort hält er den deutschen Rekord. Der Schützenkreis wählt jedes Jahr den Sportler des Jahres. Der begehrte Titel konnte sich Rüdiger Tretter sichern. Er ist für den ältesten Verein der Deichstadt Neuwied, die Neuwieder Schützengesellschaft 1833 e. V, aktiv.

Den Kreispokal sicherten sich die Schützen von Burg Altwied. Hier gab es ein herausragendes Ergebnis zu vermelden. Margarete Meurer schaffte es 300 von 300 möglichen Ringen zu holen. Dies war ein ganz besonderer Applaus wert. Kurz vor 21 Uhr wurde es spannend. Zuerst wurde der neue Kreisprinz proklamiert. Es ist in diesem Jahr eine Prinzessin. Sara Weltner vom Sportschützenverein Rott/Wied sicherte sich den Titel und bekam die Kette umgelegt. Nicht nur dass Sara die beste Schützin im Kreis ist, sie wurde auch Bezirksmeisterin in ihrer Klasse. Der neue Kreiskönig kommt aus Neuwied. Mit seiner Königin Uschi wird Hans Bäsch den Schützenkreis 112 jetzt ein Jahr lang repräsentieren.

Es war ein schöner Abend, an dem die Schützenkameradschaft gepflegt, getanzt oder das Glück bei der Tombola versucht werden konnte. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Kreisschützenfest in Roßbach gefeiert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Französisches Flair lockt in die Innenstadt von Neuwied

Ein Juli in Neuwied ohne französisches Flair? Undenkbar! Obwohl die Corona-Pandemie dafür sorgt, dass auch der beliebte Französische Markt nicht wie geplant stattfinden kann, müssen die Neuwieder und ihre Gäste nicht ganz auf einen Gruß aus dem Nachbarland verzichten.


A 3 - Zweiwöchige Teilsperrung der AS Neustadt/Wied

Das Autobahnamt Montabaur lässt in Kürze Instandsetzungsarbeiten am Überführungsbauwerk im Bereich der Anschlussstelle (AS) Neustadt/Wied ausführen. Hierzu wird die Anschlussstelle zum Teil gesperrt und eine Umleitung eingerichtet.


Nach Unfall liefen große Mengen Betriebsstoffe auf B 256

Am frühen Mittwochabend (8. Juli, 17.52 Uhr) wurde der Löschzug Oberbieber, der Feuerwehr Neuwied auf die Bundesstraße B 256 Fahrtrichtung Neuwied nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Es waren große Mengen an Betriebsstoffen auf die Fahrbahn gelangt.


24-Jährige ohne Führerschein unter Drogen unterwegs

Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Führerschein, wegen des Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und wegen Drogenbesitzes sind die Folgen für eine 24-jährige Autofahrerin nach einer allgemeinen Verkehrskontrolle in der Nacht zu Donnerstag in Bad Honnef.


Reiserückkehrer schleppt Corona in Kreis Neuwied ein

Im Kreis Neuwied ist ein weiterer Positiv-Fall auf Corona registriert worden. Wie beim vorangegangenen Fall handelt es sich um einen Reiserückkehrer. Die Summe der Fälle im Kreis Neuwied liegt nun bei insgesamt 217 Fällen. Aktuell sind zwei Personen in aktiver Quarantäne.




Aktuelle Artikel aus der Region


Reiserückkehrer schleppt Corona in Kreis Neuwied ein

Neuwied. Eine Information für Reiserückkehrer ist auf der Website der Kreisverwaltung Neuwied hier zu finden. Diese Info ...

Veranstaltungen zum Durchatmen - Komm mal runter!

Waldbreitbach. Eine Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen nur nach vorheriger Anmeldung mit Angabe des Namens, Adresse ...

Wäller Tour Augst – Zwischen Sporkenburg und Limes

Montabaur. Nach circa 5 Kilometern tritt man in den malerischen Wald am Schlossberg ein, nach weiteren 1,5 Kilometern erblickt ...

Nach Unfall liefen große Mengen Betriebsstoffe auf B 256

Neuwied/Oberbieber. Ein aus Fahrtrichtung Rengsdorf nach Neuwied fahrender VW-Bus-Fahrer hatte aus bislang ungeklärten Gründen ...

Neues wagen - Digitale Stammtische im MGH Neuwied

Neuwied. Wer eine Videokonferenz gerne mal ausprobieren möchte um sich über Themen aus der Welt der PCs, Laptops und Smartphones ...

Alexandra Müller seit 25 Jahren in städtischen Kitas beschäftigt

Neuwied. Erste Erfahrungen sammelte Alexandra Müller einen Tag nach ihrer Abschlussprüfung in der Kindertagesstätte Engers, ...

Weitere Artikel


Hümmerich pflanzt Sonderpreis

Hümmerich. Im Rahmen des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ wurde am 10.November 2012 der Ortsgemeinde Hümmerich der ...

Häufig Kindeswohlgefährdung im Kreis Neuwied

Wie der 1. Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach im Jugendhilfeausschuss deutlich machte, sieht sich das Kreisjugendamt Neuwied ...

Sportlichste Familien Windhagens ausgezeichnet

SV Geschäftsführer HJ Bruns begrüßte die anwesenden Sportlerinnen und Sportler und erinnerte an den von den Breitensportabteilungsleiterinnen ...

Siegfried Klein: 50 Jahre Organist und Chorleiter

Oberdreis. Ein Name ist seit 50 Jahren mit Kirchenmusik in Oberdreis eng verbunden. Es ist Siegfried Klein, der als 25jähriger ...

Gesänge aus Taizé in Dierdorf

Dierdorf. Zurück gehen die Gesänge auf das kleine, aber weltbekannte Dorf Taizé. Es liegt im französischen Südburgund in ...

Reserve der SG Marienhausen jetzt Letzter

Marienhausen. Die zweite Mannschaft musste als Vorletzter beim Tabellenletzten Heiligenroth antreten. Nachdem sich die Mannschaft ...

Werbung