Werbung

Nachricht vom 20.09.2012    

Kreis Neuwied unterstützt Beschleunigung der Energiewende

Aktionen in Unternehmen, an Schulen und in neuen
Beraterzentren sind geplant – Zusammenarbeit mit Kreisen Westerwald und Altenkirchen möglich - Regionale Energieagenturen sollen ab Januar die Kommunen unterstützen.

Kreis Neuwied. Ab Januar 2013 sollen in Rheinland-Pfalz zehn regionale Energieagenturen die Energiewende in den Kommunen voranbringen. Der Kreis-Energiebeirat und der Erste Kreisbeigeordnete und zuständige Umweltdezernent Achim Hallerbach begrüßen die Ankündigung des Wirtschaftsministeriums.

Der Neuwieder Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach sagt: "Unsere Kommunen brauchen stärkere Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten mit erneuerbaren Energien und bei der Stärkung der Energieeffizienz. Insgesamt ist es notwendig die Energiewende von unten auf breitere Füße zu stellen."

Der Kreisbeigeordnete ist überzeugt: "Wir haben im Landkreis Neuwied zwar ein schon gut ausgebautes Beratungsangebot durch die Verbraucherzentrale für Privatpersonen, die Unterstützung bei der energetischen Sanierung ihrer Häuser oder diesbezüglich eine neutrale Beratung beim Neubau suchen, aber zahlreiche Bereiche sollten noch aktiver bearbeitet werden, wenn die Energiewende wirklich Fahrt aufnehmen soll."

Die Beteiligung und Mobilisierung kleiner und mittlerer Unternehmen, Bildungsprojekte an Schulen sowie die Beraternetzwerke sollen ausgebaut werden. Öffentlichkeitswirksame Kampagnen auch zusammen mit dem heimischen Handwerk könnten intensiviert werden.

Die Förderkulisse im Bereich Energieeffizienz und Einsatz erneuerbarer Energien ist oft erklärungsbedürftig. Zahlreiche attraktive Angebote sind zu wenig bekannt. Ortsnahe Beratungsstellen können hier den Kommunen, Bürgern und Gewerbetreibenden helfen, die richtigen Förderprogramme zu finden.



"Bei Aufbau von Energieeffizienz-Netzwerken für Unternehmen im Landkreis Neuwied war bisher deutlich zu erkennen, dass ein erhöhter Beratungsbedarf besteht, den es zu decken gilt. Hier kann eine regionale Energieagentur einen wesentlichen Beitrag leisten, insbesondere für den mittelständischen Bereich", unterstreicht der Vorsitzende des Energiebeirates Achim Hallerbach.

Oliver Rechenbach, Geschäftsführer der Landesenergieagentur Rheinland-Pfalz, stellte in der jüngsten Sitzung des Energiebeirates der Kreisverwaltung Neuwied die Arbeit und Zielsetzung der neuen Landesenergieagentur vor, die am 1. Juli ihre Arbeit aufgenommen hat. Die Landesagentur wird zusammen mit den Kommunen die regionalen Energieagenturen organisieren und inhaltlich unterstützen.

Die Mitglieder des Energiebeirates unterstützen ebenfalls den weiteren Ausbau der Energieberatung über die Landesenergieagentur in die Region. Dabei wurde ausdrücklich begrüßt, dass es bereits Überlegungen bezüglich einer kreisübergreifend operierenden Energieagentur auf überregionaler Ebene gibt. So wäre eine Zusammenarbeit der drei Landkreise Altenkirchen, Westerwald und Neuwied denkbar.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kreis Neuwied unterstützt Beschleunigung der Energiewende

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Oberbieber: Halbseitige Sperrung wegen Kanalarbeiten

Neuwied. Der Grund für die Sperrung sind Kanalarbeiten an der Friedrich-Rech-Straße im Bereich der Aubachbrücke. Die Arbeiten ...

Keine Barrierefreiheit in Neuwieder Theater: Lösungen gesucht

Neuwied. Anders als im Jungen Schlosstheater, das im vergangenen Jahr eröffnet und selbstverständlich barrierefrei gebaut ...

Ukulele-Kurs in Neuwied: Kleines Instrument mit großer Wirkung

Neuwied. Das viersaitige Instrument hat eine Reihe von Vorzügen: Es ist klein, gut zu transportieren, klanglich durchsetzungsfähig, ...

Land bleibt bei bisheriger Wolf-Strategie - Freie Wähler besorgt

Mainz. Bestätigt wurde die problematische Entwicklung während des Fachforums "Wolf und Weidetierhaltung" am 28. April in ...

Breitensport für Jungen ab der 4. Klasse beim ATV Selhof

Bad Honnef. Die Breitensportgruppe hat den Vorteil, dass die unterschiedlichen Fähigkeiten und die Beweglichkeit der Kinder ...

Beispiel Rengsdorf: Dorferneuerungsprogramm zeigt sichtbar Wirkung

Kreis Neuwied. Kreis-Beigeordneter Michael Mahlert hat sich jetzt gemeinsam mit den Kolleginnen Margit Rödder-Rasbach und ...

Weitere Artikel


Moderne Personalpolitik im Fokus

Nuewied. „Moderne Personalpolitik“ stellt sich darauf ein, dass vor allem Fachkräfte in Zukunft Anreize brauchen, um in einem ...

Stattbad Galerie präsentiert „Die Akte“

Neuwied. Der Künstler hat unzählige Akten auf großen Formaten klein aber erkennbar scharf dargestellt.
Wie der Fotograf ...

L 267 bei Puderbach wird voll gesperrt

Puderbach. Bei den durchzuführenden Arbeiten handelt es sich um Maßnahmen, die im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht unumgänglich ...

Schüler der Oberwaldschule Selters beginnen Langzeitpraktikum

Für Laura, Jan und Tobias wird es wahrscheinlich einfacher, denn sie beginnen jetzt schon mit einem Praktikum bei ihren Wunschunternehmen. ...

Die "Bären" auf dem Eis treffen

Auf dem Weg dorthin hat die Mannschaft von Trainer Bernd Arnold am vergangenen Sonntag im Rahmen der Saisoneröffnung in der ...

10. Westerwälder Drachenflugfest in Horhausen

Horhausen. Nach einer Pause von zwei Jahren startet am Samstag, 6. Oktober, und Sonntag, 7. Oktober, wieder das Westerwälder ...

Werbung