Werbung

Nachricht vom 06.09.2012 - 21:20 Uhr    

Jahrsfelder Markt lockte tausende Besucher

Größter Markt der Region – 200 Stände boten Waren aller Art

Straßenhaus. Am heutigen ersten Donnerstag im September fand zum 324. Mal in Straßenhaus der traditionelle Jahrsfelder Markt statt. Mit dem Fassanstich im Festzelt um 10.00 Uhr durch Sparkassenvorstand Thomas Paffenholz wurde der Markt offiziell eröffnet.

Thomas Paffenholz, Vorstandsmitglied der Sparkasse Neuwied, vollzog in diesem Jahr den Fassanstich. Fotos: Wolfgang Tischler

Ortsbürgermeisterin Birgit Haas konnte viele Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßen, wie die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing Lichtenthäler oder Landtagsabgeordneter Fredi Winter. „Nicht nur die Kinderherzen schlagen höher, wenn die ersten Stände aufgebaut werden“, verriet die Ortschefin Haas. Ein großes Lob sprach die Bürgermeisterin für den Marktleiter Friedhelm Anhäuser mit seinem Helferteam aus.

Musikalisch wurde die Eröffnung vom bekannten Startrompeter und Gewinner des Grand Prix der Volksmusik, Dirk Schiefen, umrahmt. Der Chor der Kita Straßenhaus war gekommen und trällerten munter zwei Lieder für die vielen Gäste. Für ihre gekonnte Darbietung ernteten die Kleinen großen Applaus.

In diesem Jahr waren rund 200 Aussteller angereist, die ganze eineinhalb Kilometer am Stück mit Ständen bestückt hatten. Größer als im Vorjahr war der Bauernmarkt, der viele regionale Waren feilbot. Der Duft von frisch gebackenem Brot machte sich breit. Daneben ein Stand mit Käse aus eigener Herstellung, der an Vielfalt nichts zu wünschen übrig ließ. Biowein, gepresstes Öl aus Urbach, heimischer Senf, Gemüse, Obst, Honig und vieles mehr konnte gekauft werden.

An den Ständen war die Warenauswahl ebenfalls riesig. Neues und altbewährtes wie Kittelschürzen, Herrenhüte oder Dessous waren im Angebot. An der Schule war eine kleine Oldtimer-Traktorenausstellung angesiedelt. Ein Stücken weiter schnatterte und gackerte es. Dort wollten die Kinder gar nicht weiter. Konnten sie doch ins Gehege der Hasen steigen und diese knuddeln oder gegenüber die Alpakas in die lieben Augen schauen.

Ganz in der Nähe gab es Holzwerkzeuge der unterschiedlichsten Art, vom großen Spalter über Kettensägen bis zu Kehrmaschinen, um den Arbeitsplatz nach getaner Arbeit wieder leicht säubern zu können. Ein Meister an der Kettensäge schnitzte behände allerlei Deko, wie zum Beispiel Pilze, aus Holzklötzern.

Ein Markt der in der Region einmalig ist und keine Wünsche offen lässt. Wer ihn dieses Mal verpasst hat, sollte sich schon jetzt den ersten Donnerstag im September 2013 rot anstreichen. Dann begeht der Markt seinen 325. Geburtstag und die Marktmacher um Friedhelm Anhäuser werden sicherlich etwas Besonderes auf die Beine stellen. Wolfgang Tischler

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Jahrsfelder Markt lockte tausende Besucher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


CDU Brückrachdorf hat die Liste für den Ortsbeirat stehen

Brückrachdorf. Unter der Leitung des Stadtverbandsvorsitzenden Thomas Vis wurden folgende Kandidaten für den Ortsbeirat gewählt:
Thomas ...

Vorstand Förderverein Burg Reichenstein im Amt bestätigt

Puderbach. Die herausragendste Veranstaltung war das Burgfest, welches am 10. Juni 2018 stattfand und sehr viele Besucher ...

Südöstliche Innenstadt putzt sich wieder raus

Neuwied. Der Frühjahrsputz, der vom Stadtteilbüro in der südöstlichen Innenstadt gemeinsam mit Ehrenamtlichen organisiert ...

Limesmodell für Landrat Achim Hallerbach

Neuwied. Im „Gepäck" hatten die Drei ein von Manfred Müller hergestelltes Modell eines Limesdurchganges. Das Modell steht ...

„Pro Kirchturm denken“ hat sich gelohnt

Neuwied-Niederbieber. Und dieses Werben um Spenden für die aufwändige Kirchturmsanierung zeigt Erfolg: Rund 23.000 Euro plus ...

SWN-Energiescouts fahren nach Landessieg nach Berlin

Neuwied. Ana Elisa Polo López, Marc Tarsia und Jan Fries gingen als Energiescouts auf die Suche nach Einsparmöglichkeiten. ...

Weitere Artikel


Energiemesse in Anhausen gut besucht

Die Energiemesse zeigte neue Entwicklungen im Bereich der regenerativen Energien auf, setzte aber auch ein positives Zeichen ...

DRK Puderbach um eine Ausbildungskraft reicher

Ihr Debüt konnte sie bereits intern im Verein geben und hat unter anderem
vier Neuzugänge im aktiven Dienst in Erster Hilfe ...

Neues Wohnprojekt für Senioren in Rengsdorf

Hier wird das altehrwürdige Hotel „Zur Post“ umgebaut in ein Wohnhaus für ältere Menschen. Nico Burger und Thomas Ott, zwei ...

Bläserchor Schöneberg feiert 40-jähriges Bestehen der Freundschaft mit Concordia Kapellen

Durch einen zwanglosen Austausch ihrer musikalischen Erfahrungen bei Wein und guter Laune auf dem Erpeler Winzerfest 1972 ...

Gemischter Chor Anhausen feiert Geburtstag

Am 14.Juni 1908 fand ein Fest zur Fahnenweihe statt. Mit Ausbruch des ersten Weltkrieges 1914 kam die Vereinstätigkeit zum ...

Dierdorfer Schlossweiher-Boot auf großer Fahrt im Holzbach

Fakt ist, einige Tage lang war das zentnerschwere Boot – eins von zweien – vom Schlossweiher verschwunden und nicht auffindbar. ...

Werbung