Werbung

Nachricht vom 25.08.2012    

IGS Selters begrüßte Neulinge mit Einschulungsfeier

120 Schüler aus den Kreisen Westerwald und Neuwied beginnen an der Integrierten Gesamtschule in Selters ihre Schullaufbahn. Zum Start gab es einen Empfang in der Festhalle Selters.

120 neue „Fünfer“ der IGS Selters und ihre Tutoren (hinten) freuen sich auf ein neues und lehrreiches Schulleben.

Selters. Der Schritt von der Grundschule zu einer weiterführenden Schule ist für Kinder ein großes Ereignis. 120 Schüler aus den Kreisen Westerwald und Neuwied werden die nächsten Jahre in der Integrierten Gesamtschule Selters verbringen.

Am ersten Schultag ging es nicht direkt in die neuen Klassenräume, sondern zusammen mit Eltern und Geschwister in die Festhalle Selters. Noch bevor Konrektorin Natascha Delgado mit der Begrüßung den weiteren Verlauf des Tages schilderte und Direktor Michael Nell seine Ansprache hielt, demonstrierte die Orchester AG unter der Leitung von Anne Opper ihr Können.

Der Empfang mit Bläsern und Schlagzeug ging ans Herz. Etwas nervös, trotzdem gekonnt, überzeugte eine Auswahl der 6d mit einem Gedichtvortrag. Das IGS-Schülervertretungsteam, vier Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6 und 7, stellten sich vor. Sie stehen mit Rat und bei Konflikten zur Vermittlung bereit. Dann erst kamen die Erwachsenen zu Wort.

Nell betonte, dass das Ziel des Kollegiums sei, den Kindern die bestmögliche Ausbildung zukommen zu lassen, sie optimal auf Beruf und Gesellschaft vorzubereiten. Er sagte: „Dabei sind wir davon überzeugt, dass Kinder nicht sortiert, sondern gefordert und gefördert werden sollten.“ Ein anderes Thema war die Erziehung: „Dies ist die gemeinsame Aufgabe von Schule und Elternhaus, einer allein kann es nicht richten. Es gilt, sich über die Ziele zu verständigen und sie im Alltag vorzuleben und umzusetzen.“



An die Kinder gewandt erklärte Nell ein Ziel der Schule: „Nur wenn man sich wohlfühlt, kann man gut erfolgreich lernen.“ Es folgten weitere Beiträge der Klassen 6, der „Neuen“ des letzten Jahres. Sie waren fetzig musikalisch, akrobatisch rythmisch oder voller Wortwitz und Humor. „Ich bin gespannt, was ihr nächstes Jahr den Neuen vortragen werdet“, verkündete Natascha Delgado verschmitzt, dabei schaute so mancher Neuling verblüfft seinen Nachbarn an.

Danach gingen die Kinder mit ihren Tutoren (Klassenlehrern) und ihren Paten (ratgebende Schüler älterer Jahrgänge) in ihre jeweiligen neuen Klassenzimmer. Von 5a bis 5d befinden sich alle in einem Gang. Die Tutoren stellten sich mit Fächern und Hobbys vor und es ging schon mal ums Gegenseitige erste Kennenlernen. Vom Förderverein gesponserte „IGS-Shirts“ wurden ausgeteilt und für jedes Kind hatten die Tutoren eine kleine Schultüte gebastelt. Inzwischen konnten die Eltern die Schulbücher ausleihen, miteinander Gespräche führen und sich in der Cafeteria erfrischen.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: IGS Selters begrüßte Neulinge mit Einschulungsfeier

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Stadtradeln und Schulradeln in Bad Honnef gehen in die nächste Runde

Bad Honnef. Die Teilnahme an den Wettbewerben ist kostenlos, aber nicht umsonst, betont Bürgermeister Otto Neuhoff: "Radfahren ...

Corona im Kreis Neuwied: Zahlen ebben weiter ab - 106 Neuinfektionen

Kreis Neuwied. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt auf 209,1 (12. August: 231,5). Damit liegt sie noch unter dem Landesschnitt ...

Deutschsprachkurs für Frauen in Bad Honnef

Bad Honnef. Es wird sowohl praxisorientiert am Beispiel von Alltagssituationen als auch durch Grammatikübungen die deutsche ...

Deichwelle Neuwied schließt vom 5. bis 11. September ihre Türen

Neuwied. „Dieses Jahr nutzen wir dafür die erste Woche nach den Sommerferien, da wir erfahrungsgemäß weniger Gäste im Bad ...

Deutscher Engagementpreis: Wer ist aus den Kreisen AK, WW und NR nominiert?

Region. Die feierliche Preisverleihung findet am 1. Dezember in Berlin statt. Ziel des Deutschen Engagementpreises ist es, ...

Ritterschlag im Ruhrgebiet für Engerser Ortsbeiratsmitglied

Neuwied/Gelsenkirchen. Der Engerser Pensionär und ehemalige Amtsleiter der Stadtwerke Neuwied Karl-Heinz Esch sagt, dass ...

Weitere Artikel


Dierdorfer Martin-Butzer-Gymnasium vertritt Rheinland Pfalz in Berlin

Die Gymnasiastinnen werden vom 23. bis 27.09.2012 beim Bundesfinale in Berlin das Land Rheinland-Pfalz versuchen möglichst ...

Heimat- und Verschönerungsverein Straßenhaus bietet Kräuterwanderung an

Erstmals wird am Samstag, 15. September 2012 um 14:00 Uhr zu einer herbstlichen Kräuterwanderung rund um Straßenhaus eingeladen. ...

Seniortrainerinnen für die Raiffeisenregion vorgestellt

Aufgabe der Seniortrainerinnen wird es sein in den jeweiligen Verbandsgemeinden den demografischen Wandel zu erkennen, ihn ...

Forum Entwicklung Ländlicher Raum

Altenkirchen. Am Montag, 3. September, führt die Friedrich-Ebert-Stiftung im Hotel Glockenspitze in Altenkirchen von 11 Uhr ...

Gutachten zur Kommunalreform: VG Dierdorf kann selbstständig bleiben

Bei der Verbandsgemeinde Dierdorf, die das Kriterium mehr als 12.000 Einwohner nicht erfüllte, kommt der Gutachter zu dem ...

SG Marienhausen/Wienau schlägt SG Hundsangen mit 2:1

Nach einem intensiven Spiel, hatte Marienhausen das bessere Ende für sich und gewann mit 2:1. Bereits in der 14. Minute konnte ...

Werbung