Werbung

Nachricht vom 28.06.2012    

Westerwald Bank ehrt Landes- und Regionalsieger

Das Miteinander der Generationen war Thema des diesjährigen Internationalen Jugendwettbewerbs „jugend creativ“: Unter den bei der Westerwald Bank eingereichten rund 2.800 Arbeiten schafften es sieben auf die Top-Plätze im Land. Julia Dembowy aus Hilgenroth und Eva Hansens aus Breitscheid schafften es in ihren Altersklassen sogar auf Platz eins auf Landesebene.

Der kreative Nachwuchs aus der Region freute sich über Top-Platzierungen beim Wettbewerb „jugend creativ“ auf Landesebene: (hinten von links) Moderator Nikolai Boiar, Michelle Lindemann, Clarissa Hermann und Julia Dembowy sowie (vorne von links) Julia Dircksen, Eva Hansens und Lilli Marie Ley.

Hachenburg/Westerwald. Wieder einmal entpuppte sich der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ" der Volks- und Raiffeisenbanken als Talentschmiede. Und das diesjährige Thema war so aktuell wie vielschichtig: „Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet!" Über 2.800 Schüler aller Altersstufen aus der Region folgten dem Aufruf der heimischen Westerwald Bank und brachten ihre Interpretation des Generationenthemas künstlerisch zum Ausdruck. Rund 2.400 Schüler beteiligten sich am begleitenden Quiz. Außerdem gingen 14 Projekt- bzw. Kreativarbeiten sowie 20 Kurzfilme als Wettbewerbsbeiträge ein, unter denen die Jury die Regionalsieger ermittelte. Zudem wurden unter den 152 Schulklassen, die geschlossen am Wettbewerb teilnahmen, jeweils 50 Euro für die Klassenkasse verlost. Zur Siegerehrung hatte die Westerwald Bank ins Hachenburger Kino Cinexx eingeladen und konnte hier rund 150 Einzelsieger auszeichnen und attraktive Preise übergeben. „Ein Saal voller Sieger“, so formulierte es Marco Treiber, Geschäftsstellenleiter der Bank in Rennerod, der die Begrüßung vornahm und sich ausdrücklich bei allen Lehrern und Kunsterziehern für ihre Unterstützung im Unterricht und als Jury-Mitglieder bedankte.

Insgesamt sieben heimische Teilnehmer erreichten diesmal Top-Platzierungen auf Landesebene, darunter gab es zwei erste Plätze: In der Altergruppe 2, den dritten und vierten Schuljahren, belegte Eva Hansens aus Breitscheid Platz eins, in der Altersgruppe 5, den Schuljahren 10 bis 13, wurde Julia Dembowy aus Hilgenroth Landessiegerin. Die weiteren Platzierungen auf Landesebene erreichten Michelle Lindemann (Platz 2 im 1./2. Schuljahr) aus Willroth und Lilli Marie Ley (Platz 3 im 1./2. Schuljahr) aus Breitscheid-Verscheid, Clarissa Hermann (Platz 2 im 3./4. Schuljahr) aus Horhausen, Julia Dircksen (Platz 4 im 5./6. Schuljahr) aus Breitscheid-Hochscheid sowie die Rosenheimerin Esther Kaufmann (Platz 2 im 10. - 13. Schuljahr).

„Mit dem Wettbewerb wollen wir als Veranstalter die Kreativität bei Kindern und Jugendlichen in der Auseinandersetzung mit dem Alltag fördern“, erläuterte Moderator Nikolai Boiar, Regionalvertriebsleiter der Westerwald Bank. „Und das Thema Jung und Alt gibt, wie die Fülle der eingereichten Arbeiten zeigt, ganz unterschiedliche Gelegenheiten, sich der Thematik künstlerisch und kreativ zu nähern.“ Als gelungenes Beispiel für diese Kreativität darf sicherlich auch der regionale Siegerfilm der eingereichten Kurzfilme gelten: Louis Uebach, Nico Jung, Sven Reißer, Marc Stötzel (alle Kirchen), Philipp Euteneuer (Wehbach) und Niklas Maximilian Mund (Betzdorf) von der Bertha-von-Suttner-Realschule-plus in Betzdorf setzen den Titel „Freundschaft auf Umwegen“ in Szene und erhielten hierfür den ersten Preis in der Region.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Den Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ" richten seit mehr als 40 Jahren Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz aus. Jährlich gehen europaweit nahezu eine Million Wettbewerbsbeiträge ein. Damit zählt „jugend creativ" zu den größten Jugendwettbewerben weltweit.

Die Gewinner aus der Region (Gesamtbankebene)

Neben den auf Landesebene prämierten Nachwuchskünstlern konnte die Westerwald Bank folgende Schülerinnen und Schüler für ihre Erfolge auf regionaler Ebene der Gesamtbank auszeichnen. Gewürdigt wurden auf dieser Ebene jeweils die sechs besten Arbeiten.

1./2. Schuljahr: Michelle Lindemann (Willroth), Lilli Marie Ley (Breitscheid-Verscheid), Ben Sieling (Mudersbach), Martin Herrmans (Breitscheid), Janne Leu (Kirchen), Theresa Isack (Hellenhahn), Jasmin Arndt (Oberirsen).

3./4. Schuljahr: Clarissa Herrmann (Horhausen), Eva Hansens (Breitscheid), Sarah Dück (Niederhofen), Anika Nalbach (Horhausen), Silca Schumacher (Muscheid), Anna Lisa Thomas (Flammersfeld).

5./6. Schuljahr: Emma Kölsch (Bad Marienberg), Julia Dircksen (Breitscheid-Hochscheid), Chayara-Joana Greis (Betzdorf), Matthias Rothe (Dierdorf), Regina Korell und Laura Belke (beide Neustadt/Wied).

7. - 9. Schuljahr: Daria Kollossowa (Kirchen), Sammy Maier (Dierdorf), Marie Pietsch (Hamm), Anna-Lena Mockenhaupt (Niederfischbach), Lara Stephan (Dierdorf), Lara Theresa Kämpflein (Daaden), Nele Schütz (Niederdreisbach).

10. - 13. Schuljahr: Lena C. Winkel (Betzdorf), Julia Dembowy (Hilgenroth), Esther Kaufmann (Rosenheim), Kheda Darewa (Sörth), Annsophie Weber (Niederfischbach), Jessica Groothold (Betzdorf)

Folgende Schüler erhielten Sonderpreise für ihre eingereichten Kreativarbeiten: Maximilian Jödicke, Robin Weber und Gerrit Ferdinand Stühn (alle Weitefeld) sowie Kim Laura Krins (Dierdorf-Wienau). Sonderpreise gingen zudem an folgende Teilnehmer der Förderschulen aus der Region: Viktoria Matthiesen (Hachenburg), Nico Arndt (Ailertchen), Joschua Kranz (Streithausen), Diana Hamad (Nister), Florian Taxacher (Heimborn), Janik Gajewski (Kroppach).

Für ihre Kurzfilme wurden neben den Machern von „Freundschaft auf Umwegen“ außerdem Maurice Mükschel (Mündersbach), Anton und Diana Stein (Roßbach) sowie Victoria Siemens, Jean-Noel Kaluza (beide Brubbach), Laetizia Langhardt und Pritti Petia (beide Steimel) ausgezeichnet. Die Quizsieger schließlich sind Angelina Stötzel, Justus Elia Parussel, Samuel Treude (alle Kirchen), Paul Hoffmann (Dierdorf), Finnja Bredenbröker (Kirchen) und Leon Mauriqui (Raubach).


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Restaurant mit Robotern: "Rondell" in Langenhahn plant Erweiterung der Terrasse

Langenhahn. Als Bedienung hat Ali Güler, Inhaber des Restaurants, drei Roboter "eingestellt", die schnell und immer freundlich, ...

Regionale Rindfleisch-Offensive im Westerwald: Die Beef Wochen starten

Region. Die Westerwälder Beef Wochen bieten rund zehn Aktionen, bei denen Information, Erlebnis und Genuss vereint werden. ...

Vierter Vorfall in diesem Jahr: Junger uneinsichtiger Autofahrer erneut unter Cannabiseinfluss

Linz-Kretzhaus. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeidirektion Neuwied/Rhein führte im Ortsteil Kretzhaus eine allgemeine ...

Kurzschluss löst umfangreichen Stromausfall in mehreren Ortschaften aus

Rengsdorf-Waldbreitbach/Asbach. Am 19. April wurde das alltägliche Leben in einigen Teilen von Breitscheid, Hümmerich, Neustadt ...

Tag der Streuobstwiese: Kostenloser Obstbaumschnittkurs in Selters

Selters. In ganz Europa wird an 364 Tagen und einem Feiertag die Einzigartigkeit der blühenden Wiesen, die Köstlichkeiten ...

Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Weitere Artikel


Mountain-Bike-Extrem-Tour “Rund um’s Aubachtal”

Die Tour führte zunächst von Anhausen zum Dernbacher Kopf, wo es zu einer "Wolf-Sichtung" kam. Nach Unterquerung der Autobahn ...

Realschule plus Puderbach lässt Schülerinnen und Schüler „Endlich frei “

Zahlreiche musikalische Beiträge, Aufführungen und Tanzpräsentationen bildeten den Rahmen für die festliche Feier in der ...

Willkommen im Leben

Diese enthält allgemeine Informationen, Adressen und Telefonnummern, die für Eltern und Kind wichtig sein könnten.

Die ...

Tischler freigesprochen

Vorstandsmitglied Dr. Hermann-Josef Richard begrüßte aus Hausherr die Gäste und meinte zu den frisch gebackenen Tischlergesellen: ...

Heimischer Arbeitsmarkt trotzt der Euro-Krise

Region. Auch im Juni ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied zurückgegangen: 8.909 Frauen und Männer ...

Für 4000 Kinder in Ruanda Schulen gebaut

Kroppach. Der Förderschwerpunkt der Reiner Meutsch Stiftung "FLY & HELP" liegt in diesem Jahr auf Ruanda. Hier werden insgesamt ...

Werbung