Werbung

Nachricht vom 18.06.2012    

Tag der offenen Gartentür

Drei Gärten an der Kräuterwind-Gartenroute laden am kommenden Wochenende zum Westerwälder Kräutersommer ein

Rengsdorf/Kurtscheid-Escherwiese/Reichenstein. Flower-Power Westerwald – das zeugt von blühenden Gärten, vielfältigen Gestaltungsideen und Gärtner-Persönlichkeiten. Kräuterwind ruft wieder einmal zum „Tag der offenen Gartentür“ im Rahmen des Westerwälder Kräutersommers auf.

Blühende Artenvielfalt im „Heilsamen Lebensgarten Arche Wyda e. V.“ Fotos: Claudia Heinrich-Börder

Am Wochenende 23./24. Juni 2012 haben drei Gärten der Kräuterwind-Gartenroute in den Verbandsgemeinden Rengsdorf und Puderbach ihre Pforten weit offen stehen und heißen mit verschiedenen Programmpunkten interessierte Besucher herzlich willkommen.

Samstag, 23. Juni 2012, von 15:00 bis 17:00 Uhr lädt der Kinderkräutergarten Rengsdorf nicht nur die Kleinen zu einer Märchenstunde und zum „Gemüseball“ ein. Neben den Aktiven von FloFa e. V. und Ingrid Runkel wird Mora Knoepfler aus dem benachbarten Lebensgarten „Arche Wyda e. V.“ zu Gast sein und für eine natürliche und leckere Verköstigung sorgen. Sinneserfahrungen im blühenden Kinderkräutergarten und auf dem Sinnpfad ergänzen das Programm. Auch der Stand des Backesbaus wird für so manchen interessant sein.

Sonntag, 24. Juni 2012 dann stehen die Gartentüren des „Heilsamen Kräutergartens Arche Wyda e. V.“ in Kurtscheid/Escherwiese von 11:00 bis 18:00 Uhr für Besucher weit offen. Wilde Frühlings-Köstlichkeiten aus Garten und Wiese stehen auf dem Speiseplan, der große Bio-Artenvielfaltspark von Kräutern, Blumen, Gemüse, Salaten, Kartoffeln & Obst-Kulturen lädt zum Schauen, Riechen, Schmecken und zum Flanieren ein. Auch Fachfragen, u. a. zu den Themen Mischkulturen, natürliche Schädlingsbegrenzung und Lückenfüller im Garten, werden gerne beantwortet. Für die kleinen Besucher sorgen Stockbrot und Lagerfeuer für Abwechslung.



Am gleichen Tag lädt auch der Förderverein der Burgruine Reichenstein in den Burggarten und zu einer Lesung ein. Hier ist von 10:00 bis 18:00 Uhr Programm rund um die mittelalterliche Wehranlage. Die Dierdorfer Autorin Michaela Abresch liest im Schatten der Burg aus ihrem „Mirakelbuch“, während die Gartendamen rund um Rosita Sell Gartenführungen und eine kostengünstige Verköstigung aus dem naturbelassenen Kräutergarten anbieten. Speziell Hildegard-von-Bingen und die in diesem Jahr angepflanzten Getreide werden im Vordergrund stehen. Der Eintritt ist frei, wer an einer historischen Burgführung interessiert ist, zahlt lediglich 2 Euro.

Informationen zu den einzelnen Gärten finden Sie auch unter: www.flofa.de, www.arche-wyda.de und www.burgruine-reichenstein.de oder aber kompakt unter www.kraeuterwind.de. Claudia Heinrich-Börder


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Tag der offenen Gartentür

1 Kommentar

Leider sind die Öffnungszeiten der Burgruine Reichenstein falsch angegeben.
Wir öffnen unsere Pforte um 11 Uhr.
Also Reichenstein von 11-18Uhr. Die Lesungen finden jeweils um 12 u.14 Uhr und um 15.30 Uhr in der Walpodenstube statt. Die letzte Lesung um 17 Uhr am Fuße der Burg!
Wir freuen uns über ihren Besuch!

Die Reichensteiner Burgleute
#1 von Birgit Klaes-Huppertz, am 19.06.2012 um 12:59 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bad Honnef: Erfolgreicher Aufruf für Demokratie und Solidarität in der Pandemie

Bad Honnef. Gekommen waren über 120 Bürger - von Jung bis Alt -, um am Markt eine Menschenkette zu bilden und damit ein Zeichen ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Polizei Neuwied berichtet von ihrer Arbeit am Wochenende

Unfallfluchten
Neuwied. Am Freitagvormittag kam es zwischen 5:50 und 8:10 Uhr in der Mülhofener Straße Neuwied zu einer ...

Weiterhin Tauziehen um Gymnasium Nonnenwerth

Nonnenwerth. Die Eltern der gut 500 Schüler haben dieser Tage die Kündigung zum Ende des Schuljahres erhalten. Daraufhin ...

Viele Schlaglöcher in Stromberg

Stromberg. Diese schlechten Straßenverhältnisse haben selbstverständlich auch die Mitglieder des CDU-Arbeitskreises Stromberg ...

Weitere Artikel


Dritter Platz für das Paar Winzer/Adams

Für den TSA Niederelbert waren Torben Winzer aus Mogendorf und Katharina Adams aus Dierdorf dabei. Das Paar startete in der ...

Rauchmelder retten Leben

Gemeinsam mit Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Werner Böcking, Kitaleiterin Angela Wessel, Ortsbürgermeisterin Birgit Haas ...

Unterwegs mit Ritter Drachenschreck

Gemeinsam mit den qualifizierten Naturerlebnispädagogen der Organisation "Wildwärts" geht es ab in den Wald. Auf mittelalterlichen ...

Raubacher Sportfest litt unter Dauerregen

Den Akteuren machte es weniger aus. Die Eröffnung des Festes bestritten die D-Jugend Fußballer. Die Raubacher Jungs spielten ...

Anbau und neues Spielgelände für den Urbacher Kindergarten eingeweiht

„Klimaschutz heißt dafür zu sorgen, dass der Verbrauch auf eine Minimum reduziert wird“, die Maxime von Wolfgang Kunz. Durch ...

Stadtrat beschließt die Auftragsvergabe für Brückenneubau

Der Rat wollte natürlich detailliert wissen, warum der ursprüngliche Planansatz im Haushalt von 65.000 Euro jetzt mit allen ...

Werbung