Werbung

Nachricht vom 16.06.2012    

Durch Planspiel das Interesse an Politik geweckt

Gymnasiastin Yasemin Kökce nahm auf Einladung von Erwin Rüddel an „Jugend und Parlament“ in Berlin teil

Altenkirchen/Neuwied. „Ich will mich jetzt intensiver mit Politik beschäftigen und der Jungen Union beizutreten“, berichtet die 17-Jährige Yasemin Kökce. Die Gymnasiastin aus dem Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen gewann diese Erkenntnis aufgrund ihres Mitwirkens an der viertägigen Veranstaltung „Jugend und Parlament“ im Bundestag in Berlin, zu der sie der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel nominiert hatte.

Die 17-Jährige Gymnasiastin Yasemin Kökce aus dem Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen war vom CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel zur Teilnahme am viertägigen Planspiel „Jugend und Parlament“ im Bundestag nominiert worden.

312 Jugendliche aus dem gesamten Bundesgebiet konnten in einem Planspiel das parlamentarische Verfahren nachstellen. Dabei übernahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für vier Tage die Rollen von Abgeordneten und mussten vier Gesetzesinitiativen simulieren. Zur Debatte standen Entwürfe zum „Datenschutz in digitalen Medien“, zur „Diskriminierungsfreien Bewerbung für die Behörden des Bundes“, zur „Freistellung bei akutem Pflegebedarf von Familienangehörigen“ sowie zur „Einführung einer Pkw-Maut“.

Die jugendlichen Teilnehmer im Alter von 16 bis 20 Jahren lernten dabei die Arbeit der Abgeordneten kennen – in den Fraktionen, Landesgruppen, Arbeitsgruppen und Ausschüssen. Bei der abschließenden Debatte im Plenarsaal traten insgesamt 48 Rednerinnen und Redner aus allen Spielfraktionen ans Pult und versuchten Mehrheiten für ihre politischen Anliegen zu gewinnen.

„Dabei habe ich überhaupt erst einmal bewusst zur Kenntnis genommen, wie viel Arbeit und Zeit erforderlich ist, um ein Gesetz auf den Weg zu bringen und zu verabschieden“, berichtet Yasemin. „Dennoch kann ich mir jetzt durchaus vorstellen, selber in diese Richtung zu gehen und Politikerin zu werden. Man sollte den Beruf aber auch nicht unterschätzen, er ist nämlich sehr arbeits- und zeitintensiv. Diese Erkenntnis habe ich jedenfalls für mich aus dem viertägigen Planspiel gewonnen“, ergänzt die Gymnasiastin.



Beeindruckend für die junge Frau waren auch die direkten Begegnungen mit den Politikern, allen voran mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. „Herrn Bundestagsabgeordneten Rüddel, Bundestagspräsident Lammert, die Bundestagsvizepräsidenten sowie Vorsitzende der Bundestagsfraktionen einmal live und in Farbe zu erfahren, war schon ein ganz besonderes Erlebnis. Ich kann nur sagen: Für junge Leute, die sich für den Beruf der oder des Abgeordneten interessieren, ist die Veranstaltung Jugend und Parlament genau das Richtige, um auch realistische Eindrücke zu gewinnen“, stellt die Gymnasiastin fest.

„Es freut mich, dass Yasemin Kökce an dem viertägigen Planspiel im Bundestag teilgenommen und dadurch so positive Erkenntnisse gewonnen hat. Denn wir brauchen eine engagierte Jugend, die auch bereit ist politische Verantwortung zu übernehmen“, bekräftigt der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.



Kommentare zu: Durch Planspiel das Interesse an Politik geweckt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Raubach: Unfall unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Raubach. In der Folge des Unfalls war der PKW nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde niemand. Bei der Unfallaufnahme durch ...

Klischeefrei durch die Grundschule: Neues Lesematerial für Bad Honnefer Grundschüler

Bad Honnef. Kinder werden schon früh mit einengenden Geschlechterklischees konfrontiert. Diese verfestigen sich im Lebensverlauf ...

Später Nachwuchs bei den Totenkopfäffchen im Zoo Neuwied

Neuwied. „Also mir wäre das ja zu warm“, sinniert Lena Weeser, „bei den aktuellen Temperaturen schwitzt man auch ohne Fell ...

Nachfragebündelung im Puderbacher Land: Wer bekommt Glasfaser, wer muss in die Verlängerung?

VG Puderbach. Für acht Gemeinden hat man im Puderbacher Rathaus schon die Bestätigung auf dem Tisch, dass das Glasfasernetz ...

Linz: Bei Durchsuchung statt Handy Betäubungsmittel und entwendetes Fahrrad ausgefunden

Linz am Rhein. Das Handy fanden die Beamten zwar nicht, jedoch hatte der Mann Betäubungsmittel in seiner Wohnung gelagert. ...

Ruhestand der schwer fällt: Zwei Kollegen verlassen schweren Herzens das Arbeitsleben

Kreis Neuwied. Ein bisschen komisch sei es ja doch, bekannte Martina Reupke. „Weil es mir immer Spaß gemacht hat“, schob ...

Weitere Artikel


„Schatzsuche“ am Limes

Deren Mitarbeiter begeben sich drei Wochen lang auf eine Tour am Limes, bei der sie hoffen „Schätze“ für die App zu finden. ...

Abwasserkanal entlang des Holzbachs wird repariert

Nach einer in den Jahren 2009/10 durchgeführten Überprüfung der inneren Beschaffenheit des Verbindungssammlers und der Schachtbauwerke ...

Vollsperrung für Ausbau der Bundesstraße 42

In enger Abstimmung und nach Koordinierung mit der Stadt Linz, wurde die Zeit vom 21. bis 25. Juni für die Sperrung festgelegt. ...

Harschbach bekommt neue Bürgermeisterin

In der Ortsgemeinderatssitzung am gestrigen Freitag (15.6.) begründete er vor den vielen Zuhörern nochmals seine Entscheidung: ...

Ferienprogramme der Jugendpflege in der Verbandsgemeinde Asbach

Sommerferien (Ferien: RLP 01.07.-12.08.2012 + NRW 09.07.-21.08.2012)
Mi. 11.- Fr. 20.07.2012 Sommerfreizeit, Kooperation ...

Dirt-Bike-Anlage in Harschbach wird instand gesetzt

Die in 2010 eingeweihte Dirt-Bike-Anlage in Harschbach braucht dringend eine Instandsetzung. Einmal werden durch die Benutzung ...

Werbung