Werbung

Nachricht vom 05.06.2012    

Feuerwehr in Straßenhaus feierte 20jähriges Bestehen

Zum Auftakt gab es viel Spaß bei der Olympiade – Bevölkerung erhielt Einblick in die Leistungsfähigkeit ihrer Wehr

Straßenhaus. Zum Jubiläum wurde die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Das die Feuerwehr Straßenhaus noch so jung ist, liegt daran, dass 1992 die Feuerwehren umstrukturiert wurden. Die Wehren Jahrsfeld und Niederhonnefeld/Ellingen wurden damals zusammengelegt und es entstand die Freiwillige Feuerwehr Straßenhaus.

Das Gefährt musste mit Wasserkraft angetrieben und durch einen Slalomparcours gesteuert werden. Fotos: Wolfgang Tischler

Die Freiwillige Feuerwehr Straßenhaus hat derzeit eine Personalstärke von 20 aktiven Kameraden, darunter zwei Frauen. Bereits zwölf Einsätze haben die Feuerwehrleute in den ersten fünf Monaten dieses Jahres absolviert. Zum Zuständigkeitsbereich der Freiwilligen Feuerwehr Straßenhaus gehören neben den Orten Straßenhaus, Ellingen, Niederhonnefeld und Jahrsfeld, auch die Nachbarorte Oberhonnefeld-Gierend, Oberraden, sowie Niederraden. Ebenfalls gehört ein Teilstück der Autobahn A3 zum Einsatzbereich der Feuerwehr.

Los gingen die Feierlichkeiten am vergangenen Samstag (3.6.) mit einer Olympiade der besonderen Art. Die Kameraden von den Nachbarwehren schauten vorbei und machten neben den örtlichen Vereinen bei dem lustigen Wettstreit mit. Klar, dass bei der Feuerwehr Wasser eine wichtige Rolle spielt. So musste ein selbst konstruiertes Gefährt mittels Wasserstrahl aus einem C-Rohr durch einen Parcours bewegt werden. Das Gefährt war so konstruiert, dass der Fahrer in der Regel trocken blieb. Bei dieser Übung tat sich das Team der Freiwilligen Wehr Kurtscheid hervor, die die absolut schnellste Zeit schafften.



Daneben musste ein Wasserball mittels Wasserstrahl, der mit einer alten Handpumpe erzeugt wurde, eine Leiter hoch befördert werden. Ein großes Wasserbecken musste auf einer dünnen Stange überwunden werden oder eine mit Wasserschüssel bewaffneter Mitstreiter auf einer Trage schnellstmöglich durch einen Slalomparcours getragen werden. Hier gab es regelmäßig nasse Hosen, was nicht weiter schlimm war, denn das Wetter spielte an diesem Tag noch mit und die Sonne schien angenehm warm.

Am Sonntag gab es eine kleine festliche Feier, in deren Rahmen Lars Neitzert zum Löschmeister befördert wurde. Unter der Leitung von Tobias Dittrich zeigte der Feuerwehrnachwuchs der Verbandsgemeinde am Nachmittag sein Können. An beiden Tagen versorgten die Wehrleute ihre Besucher mit Essen und Trinken. Wolfgang Tischler


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Feuerwehr in Straßenhaus feierte 20jähriges Bestehen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Jesus und der Krieg in der Ukraine? Vortrag im Gemeindehaus der Marktkirche

Neuwied. Der Vortrag dreht sich somit auch um christliche Friedensethik. Prof. Enns hält Kontakt zu orthodoxen Christen in ...

Wie viele Ratten sind noch im Rattenhaus in Wissen? Veterinäramt kündigt dritten Einsatz an

Wissen. Bei der privaten Rattenhaltung in Wissen hat das Veterinäramt der Kreisverwaltung Altenkirchen in Zusammenarbeit ...

Eine Frage der Ehre? Mann wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Koblenz angeklagt

Landkreis Neuwied/Koblenz. Was genau wirft die Staatsanwaltschaft Koblenz dem Angeklagten vor? Der Angeklagte aus dem Landkreis ...

Serie von Betrugsdelikten durch Schock-Anrufe und WhatsApp Nachrichten im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Im Laufe des Dienstagvormittags (7. Februar) meldeten sich insgesamt 13 Geschädigte bei der Polizeiinspektion ...

"Jugend forscht": Jugendliche mit Erfindergeist präsentieren ihre Ideen

Koblenz. Die Arbeiten stehen unter deutlichem Einfluss der zunehmenden gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit. Die Schüler ...

Online Vortrag zum Thema Erfolg im Beruf mit der "Marke Ich"

Region. Mit welchen Mitteln sich gute Arbeit präsentieren lässt, zeigt Dunja Schenk beim nächsten Termin der Reihe "Job, ...

Weitere Artikel


Kultur von und für Frauen

Die Frauen der Theatergruppe Rengsdorf gaben verschiedene Sketche zum Besten und die Musiktherapeutin Angela Preker berichtete ...

CDU-Puderbach wählte Vertreter für die Wahlkreisvertreterversammlung

Die Mitglieder waren einhellig der Meinung, dass sie durch Carmen Jozak, Döttelsfeld und Marcus Bischoffberger aus Raubach, ...

Dierdorfer Michael Meyer beschäftigt sich mit Judenfriedhof

Mit seinem ersten Band möchte Michael Meyer die Erinnerungen an das vielfältige jüdische Leben in Dierdorf wach halten. Nach ...

Jung trifft Alt

Das Ergebnis war ein Erlebnistag am vergangenen Samstag am Daufenbacher Naturlehrpfad und am Gemeinschaftshaus, der sich ...

Nervenkitzel beim Barrierenspringen, Abfeiern bei der Mittsommernachts-Party

Der Donnerstag ist als Jungpferdetag komplett den Nachwuchsspringpferden vorbehalten. In diesen Prüfungen geht es nicht allein ...

Drei Medaillen bei Karate Euro Youngstar Randori

Justin Müller, U14 männlich, Finalist vom Vorjahr, musste durch fünf Vorrundenkämpfe gehen, um ins Finale zu gelangen. Für ...

Werbung