Werbung

Nachricht vom 29.04.2012    

Puderbach sichert sich vorzeitig den Klassenverbleib

Viele hochkarätige Chancen vergeben - Zuschauer sahen ein kurzweiliges Fußballspiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten

Urbach. Die SG Puderbach hatte heute die Mannschaft der SG Guckheim auf den Urbacher Rasenplatz zu Gast. Die Heimmannschaft hatte sich fest vorgenommen, drei Punkte aus dem Spiel zu holen. Die erste Halbzeit ließ sich gut an. Daniel Seuser konnte zwei Mal das Leder im gegnerischen Gehäuse versenken. Die gut 200 Zuschauer sahen im ersten Durchgang ein abwechslungsreiches Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten.

Am Ende waren die Puderbacher über die drei Punkte glücklich. Fotos: Wolfgang Tischler

Im zweiten Teil der Partie hätte Daniel Seuser direkt alles klar machen können. Nach wenigen Minuten lief er frei auf den Gästekeeper zu, der aus seinem Tor herauseilte. Ursprünglich wollte er, wie Daniel nach dem Spiel bestätigte, den Ball über den Torwart heben, doch die Zuschauer brüllten: „Daniel schieß!“ Und Daniel zog ab, aber der Ball verfehlte knapp das Tor und so war die Chance für die Vorentscheidung vertan.

Der Kampfgeist der ersten Halbzeit lahmte bei Puderbach etwas und so kamen die Gäste aus Guckheim in der 52. Minute zum Anschlusstreffer. Kurz darauf die kalte Dusche für Puderbach. Die Abwehr schlug den Ball viel zu kurz aus dem Strafraum und Guckheim schießt unhaltbar zum 2:2 ein. Die Jungs um Michael Roos ließen aber die Köpfe nicht hängen und starteten in der 64. Minute einen schönen Konter über Linksaußen. Der Ball kommt in die Mitte zu Christian Schreiber und der bringt die Gastgeber wieder in Führung.

Die Freude währte aber nur acht Minuten. In der 72. Minute leistete sich die Puderbacher Abwehr ein unnötiges Foul an der Strafraumgrenze. Den fälligen Freistoß zirkelte die Guckenheimer Nummer sieben, Stefan Schäfer, über die Mauer zum erneuten Ausgleich.



Fast im Gegenzug gibt es für Puderbach in Höhe der Mittellinie einen Freistoß, der weit nach vorne auf den Kopf von Jan Grunewald geschlagen wird. Dieser köpfte zur Freude der Zuschauer den Ball ins gegnerische Tor zur erneuten Führung für Puderbach ein. Dieses 4:3 war auch gleichzeitig der Endstand. Bis zum Schlusspfiff mussten sich die Zuschauer allerdings noch einige Male die Haare raufen. Der Puderbacher Sturm vergab etliche hochkarätige Chancen, die einfach im Netz sein mussten, aber zum Glück nutzte Guckheim seine Möglichkeiten auch nicht.

Trainer Michael Roos war nach dem Spiel letztlich glücklich über die drei Punkte, denn damit hat Puderbach bereits heute den Verbleib in der Bezirksliga gesichert. Weniger zufrieden war der Coach über die vergebenen Chancen und die „vielen unnötigen Fouls, die dem Gegner letztlich die Tore beschert haben“.

Das nächste Spiel ist am kommenden Samstag um 17.00 Uhr in Ferntal. Wolfgang Tischler


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Puderbach sichert sich vorzeitig den Klassenverbleib

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Hund fällt Spaziergänger an und verletzt ihn im Gesicht

Am Samstag, dem 16. Oktober wurde im Bereich der Heldenbergstraße in Neuwied-Irlich im Zeitraum zwischen 16 und 17 Uhr ein Spaziergänger durch einen frei laufenden Hund gebissen und hierbei erheblich im Gesicht verletzt.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Handybenutzung bringt Radfahrer ins Gefängnis

Hätte ich mal mein Handy stecken lassen, wird sich ein Fahrradfahrer in Neuwied gedacht haben. Die Kontrolle der Polizei brachte Ungemach zutage. Daneben musste sich die Polizei Neuwied am Freitag und Samstag mit mehreren Vergehen unter Alkohol und Drogen befassen.


Region, Artikel vom 17.10.2021

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Zwei Verkehrsunfälle - ein Beteiligter flieht

Die Polizei Linz berichtet von zwei Unfällen am Samstag. In einem Fall lag offensichtlich ein medizinischer Notfall vor. In St. Katharinen wurde ein geparkter PKW beschädigt. Der Verursacher fuhr einfach weiter.


Region, Artikel vom 16.10.2021

18-Jährige bei Unfall verletzt

18-Jährige bei Unfall verletzt

Am Samstag, dem 16. Oktober, gegen 8:45 Uhr, befuhr eine 18-jährige Fahrerin die L256 aus Richtung Roßbach kommend in Fahrtrichtung Linz am Rhein. Es kam zum Unfall, bei dem die Frau verletzt wurde.


Damen des SV Rengsdorf erhalten großzügige Spende

Dieser Tage konnte sich die Mädchen- und Damenabteilung des SV Rengsdorf unter der sportlichen Leitung von Martin Möllmeier freuen. Die Blum-Stiftung überreichte einen Scheck über 4.200 Euro zur Förderung der weiblichen Jugendarbeit im Verein.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Veranstaltungen des Vereins Niederbieberer Bürger

Neuwied-Niederbieber. Buch und Billig im Backhaus, Backhausgasse 1
Am Dienstag, 23. November 2021 von 15 bis 17 Uhr kann ...

„Art Up“ Familienfest mit kreativen Workshops und Filmvorführung

Neuwied. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Hier wird es eine Upcycling-Werkstatt, einen Handlettering (Kalligraphie)–Kennenlernkurs, ...

EVM unterstützt Vereine in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „EVM-Ehrensache“ dürfen sich vier Vereine aus der Verbandsgemeinde Bad Hönningen ...

VdK Rhein-Wied lädt ein zum Döppekoche-Essen

Neuwied. Dazu treffen sich die Mitglieder ab 17 Uhr am 22. Oktober 2021 in der Gaststätte "Clubhaus am Sportplatz in Hüllenberg". ...

Förderverein der Maximilian-Kolbe-Schule Rheinbrohl: Mitgliederversammlung 2021

Rheinbrohl. Nach dem Jahresbericht des Vorsitzenden Josef Hoß und der Kassiererin Marita Deimling wurde der Vorstand entlastet ...

Von Mühlendorf zu Mühlendorf: Geld und aktive Fluthilfe für Insul

Neuwied/Insul. Insul ist für die funktionsfähige Wassermühle am Ortseingang bekannt, die ebenfalls von der Ahrflut beschädigt ...

Weitere Artikel


Frank Reinhard zum 250. Mal auf der Bühne

Wie er anschließend beim Bier an der Theke meinte, ging er davon aus, dass seine Kollegen dies mit ein, zwei Sätzen erwähnen. ...

Puderbacher Schwimmer stärken Teamgeist im Trainingslager

Das Highlight des Schwimmtrainings war die Kameraanalyse. Dabei konnten die Sportler sehen, wie ihre Schwimmbewegungen, sowie ...

Affe trifft Wolf

Der Mensch stammt vom tendenziell eher egoistisch und aufbrausend handelnden Affen ab, der Hund vom familiär-orientierten ...

Partnerstadt Krotoszyn hat jetzt einen „Rondo Dierdorf“

Die Fahrt nach Krotoszyn währte vom 19. bis 22. April. Bei einer Feierstunde in der Stadtverwaltung Krotoszyn überreichte ...

Sicherheitsprofis von Geutebrück beeindruckt

Der Dank von Geschäftsführerin Katharina Geutebrück, die ihr weltweit agierendes und Sicherheit leistendes Unternehmen vorstellte, ...

Nach der OP genügt ein Pflasterstrip

Nach Operationen mit schier winzigen Instrumenten muss nicht einmal genäht werden, heißt es in einer Mitteilung des Krankenhauses. ...

Werbung