Werbung

Nachricht vom 19.04.2012    

„Mirakelbuch“-Gewinner traf sich mit Autorin im Dierdorfer Uhrturm

Mike Gross ist von historischen Erzählungen fasziniert – Nächste Lesung am 20. April

Dierdorf. „Ich bin gespannt auf das Buch, ich freue mich darauf, es zu lesen. Besonders interessiert mich, welche Orte und Stätten im Westerwald darin eine Rolle spielen.“ Mit diesen Worten bedankte sich Mike Groß aus Gieleroth bei der Dierdorfer Autorin Michaela Abresch für das historische „Mirakelbuch“, das er bei einer Verlosung in den drei Ausgaben von NR-, AK- und WW-Kurier gewonnen hatte. Die beiden anderen Gewinner, Kurt Kern aus Großmaischeid und Dorothee Schmidt aus Much in Nordrhein-Westfalen, bekamen ihre Gewinne per Post und Boten.

Ulrich Christian empfing Autorin und Buchgewinner im historischen Dierdorfer Uhrturm. Von rechts: Michaela Abresch, Ulrich Christian, Mike Groß und dessen Sohn Fabian. Foto: Holger Kern

Das Treffen mit der Autorin und die Übergabe des Buches fanden an einem geschichtsträchtigen Ort statt, dem Dierdorfer Uhrturm. Die Geschichte dieser historischen Stätte stellte der Künstler und Lehrer Ulrich Christian vor, der sich mit einigen Gleichgesinnten um die Pflege und den Erhalt des Uhrturms kümmert. Er dient als Kulisse für Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen.

Mike Groß hat im Westerwald sein ganzes bisheriges Leben verbracht. Er kam in Kirchen zur Welt, hat mit den Eltern in Müschenbach gewohnt und ist dann mit seiner Frau nach Gieleroth gezogen. Für Historisches über seine Heimat interessiert er sich schon lange. In den sechziger und siebziger Jahren las er gerne die alten Geschichten in den damals verteilten Gemeindebriefen.

Michaela Abresch berichtete von ihren Erfahrungen mit Lesern, die es schön finden, wenn Handlungen an Orten spielen, die sie kennen. An solchen Orten, zum Beispiel auch der Burg Isenburg, lässt sie sich für ihre erfundenen Erzählungen inspirieren. Auch der im 14. Jahrhundert errichtete Dierdorfer Uhrturm spielte einmal eine Hauptrolle in einer Erzählung von Michaela Abresch. Hier fanden im Mittelalter Hexenprozesse und –verhöre statt. Holger Kern



An mehreren Abenden liest Michaela Abresch aus ihrem Erstlingswerk, dem „Mirakelbuch“. Die nächsten Lesungen:
Freitag, 20. April: Alte Schule in Dierdorf
Sonntag, 20. Mai, 16.00 Uhr: Heikes Weinstall in Bendorf
Freitag, 01. Juni: Gemeindebücherei Neunkhausen
Sonntag, 24. Juni: Burgruine Reichenstein



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: „Mirakelbuch“-Gewinner traf sich mit Autorin im Dierdorfer Uhrturm

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Eintritt frei! "Kunst gegen Bares" im Jungen Schlosstheater

Neuwied. Dabei sind den Genres keine Grenzen gesetzt. Es treffen Comedy, Musik, Poesie, Jonglage, Zauberei oder ganz andere ...

CDH begeisterten Publikum im Neuwieder Bootshaus

Neuwied. Thomas Corzilius und Michael Dames wechselten zwischen diversen Instrumenten hin und her, während Wolfgang Hoff ...

Dierdorf feiert Advent am Schlosspark

Dierdorf. Viele Vereine aus der Stadt und den Stadtteilen beteiligen sich an dem Markt. Die Landfrauen, der DRK-Ortsverein, ...

Gesangverein Thalhausen gibt weihnachtliches Konzert in Kleinmaischeid

Thalhausen. Die Chöre unter der Leitung von Wolfgang Fink und das Streichquartett „Da Capo“ aus der jungen Philharmonie Neuwied ...

"Genie oder Wahnsinn?" - Marco Skura stellt in Bendorf seine Acryl-Fantasien aus

Bendorf. Der NR-Kurier nutzte die Gelegenheit, vor Beginn der Veranstaltung mit dem Künstler ein längeres Gespräch über sein ...

En schöne Ovend und Weihnachtsjeföhl mit Björn Heuser in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Auf der Bühne standen bereits ein Klavier und drei Gitarren, die vierte brachte der Musiker aus der Garderobe ...

Weitere Artikel


Traditionelles Burgfest zu Muttertag

Auch das Handwerk kommt nicht zu kurz und versierte Burgführungen finden statt. Die Damen des Kräutergartens bieten neben ...

Müllsammelaktion in Urbach

Der Verkehrs- und Verschönerungsverein dankte allen Helfern mit einem gemeinsamen Imbiss im Weiherstübchen. Die Vertreter ...

Gartentipps für den Ziergarten im April

Im April ist Pflanzzeit für Rhododendren und andere immergrüne Sträucher. Rhododendren wachsen natürlicherweise im Wald, ...

"Als der Krieg zu uns kam"

Jakob Weiler, Jahrgang 1929, erlebte als 15-Jähriger in Hönningen und Rheinbrohl die Bombardierungen und Kämpfe in den Märztagen ...

Erwin Rüddel MdB informierte sich bei Jennewein Biotechnologie

Das Familienunternehmen wurde von Dr. Stefan Jennewein vorgestellt, der es zusammen mit seinem Bruder und seiner Schwägerin ...

IHK will Bildungsangebot in der Region verbessern

Als Ausschussvorsitzende ernannte Sattler auf Vorschlag der Vollversammlung Hildegard Kaefer (Porzellanhaus Kaefer OHG; Handel), ...

Werbung