Werbung

Nachricht vom 05.04.2012    

Kinderkräutergarten startet in neue Saison

2012 bringt abwechslungsreiches Programm - Naturschutz der „Jungen Generation“ wird groß geschrieben

Rengsdorf. Natur verstehen und erleben - gerade für den Nachwuchs ganz wichtig. Und auch für Ingrid Runkel, Dagmar Kröll und alle Aktiven und Unterstützer des Kinderkräutergartens in Rengsdorf.

Ingrid Runkel kennt alle Wildkräuter am Rande des Apfelweges und erklärt sie gerne den Kindern. Fotos: Claudia Heinrich-Börder

Seit nunmehr drei Jahren ist der Kinderkräutergarten am Beginn des Apfelweges nun schon ein beliebtes Ziel für naturinteressierte Kinder und Jugendliche. An Kräuterwind angeschlossen und von der Lokalen Agenda 21 unterstützt ist der „sinnreiche“ Garten ein Punkt der Westerwälder Gartenroute.

„Gegen jedes Wehwehchen ist ein Kraut gewachsen“, wissen Ingrid Runkel und Dagmar Kröll und haben neben Gemüse, Obst und Sinnpfad Mottokräuterbeete angelegt. Da ist zum Beispiel das Bauchweh-Beet, in dem üppig Melisse, Frauenmantel, Pfefferminze und Konsorten gedeihen. Und auch das „Erste-Hilfe-Beet“, dessen Bewohner gegen Blessuren erste Hilfe leisten, daneben „Husten, Schnupfen, Heiserkeit“ - Nomen est Omen. Doch nicht nur Kräuter und Co sind für die Damen von „Flora und Fauna e. V.“ wichtig.

„Das Zusammenspiel der Lebensräume in der Natur verstehen, dass ist für Kinder sehr wichtig“, weiß Ingrid Runkel. So geht sie regelmäßig mit Kindern über den Weg durch die Apfelwiesen, die Kleinen und Großen erleben mit Insektenhotel, Dachsbau, Wildkräutern und vielen, vielen bald herrlich blühenden Apfelbäumen mit ihren gefiederten Bewohnern die Wechselwirkung der verschiedenen Lebensräume.



Auch in diesem Jahr haben sich die Aktiven ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht: Los geht es schon bald am 14. April mit „Stockbrot trifft auf frische Kräuter“, am 12. Mai findet der „Kinder-Kräutertag“ mit einem Singspiel statt und der 23. Juni wird phantasiereich mit „Märchenerzählen im Kinderkräutergarten“. Fledermäuse stehen im Mittelpunkt am 25. August, dem schon traditionellen „Fledermaustag“ im Kräuterkindergarten und am 1. September dreht sich alles um den stacheligen Freund jedes Gärtners, den Igel. Abschluss im Kinderkräutergarten ist dieses Jahr der 23. Oktober, dann wird mit einem „Kartoffelfest mit Reibeplätzchen und Co“ das Jahr zünftig abgeschlossen.

Naturschutz und die Vermittlung von Wissen an die nächste Generation ist Leitpunkt von Flora- und Fauna e. V. - denn wir haben nur eine Natur, und die gilt es zu erhalten. Wer mehr über den in Rengsdorf ansässigen erfahren mag, kann sich unter www.flofa.de informieren. Claudia Heinrich-Börder



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Königsschießen bei der SG Niederbieber: Lisa Gröger ist Jubiläumskönigin

Neuwied. Bei dem Adler der Schützen konnte sich Mike Hoch den Kopf (64. Schuss), Lisa Gröger den Schweif (40. Schuss), Michael ...

Heimat- und Verschönerungsverein Ohlenberg feierte seine 100-jährige Kapelle

Kasbach-Ohlenberg. So gab es die feierliche Umrahmung während des Gottesdienstes im Freien vor der Kapelle, Stunden später ...

Lenkungsgruppe Naturschutz Puderbach: Pflanzaktion vor dem Rathaus

Puderbach. Aktuell war das Thema "Heimische und mediterrane Nutzpflanzen" angesagt. Rund zwanzig verschiedene Arten für den ...

Königsschießen der Schützengilde in Neuwied-Feldkirchen

Neuwied. Die 17 Teilnehmer in beiden Gruppen, Erwachsene und Jugendliche, gaben sich viel Mühe, die markierten Bereiche zu ...

Langjähriges Engagement gewürdigt: VdK Heddesdorf ehrt Sigrid Merkel

Neuwied. Im Rahmen der Veranstaltung nahm der Vorsitzende Sven Lefkowitz eine besondere Ehrung vor. Er zeichnete das ehemalige ...

Vom Leerraum zum Kunstraum: Kreatives Comeback für ehemalige Bäckerei in Altenkirchen

Altenkirchen. Seit Anfang Mai beobachten aufmerksame Passanten geschäftiges Treiben in der ehemaligen Bäckerei. Skulpturen ...

Weitere Artikel


Kindereinträge im Reisepass werden im Sommer ungültig

Auch wenn in diesem Gebiet die Grenzkontrollen ausgesetzt sind, entbindet dies die Reisenden nicht von der Pflicht, ein gültiges ...

Projekt „Ältere Menschen“

Nun kann das Projekt mit Unterstützung von Landes-Fördermitteln ganz konkret in die Umsetzung gehen und die geplanten Maßnahmen ...

Imbiss im Urbacher Wald unter neuer Leitung

Aufmerksamkeit erregen die Schilder, die der Gast außen lesen kann. So prangt in großen Lettern „Rettet die Currywurst“ dem ...

Genossenschaftsgründer waren sich nicht grün

Weyerbusch. 7.600 Genossenschaften gibt es in Deutschland, rund 18 Millionen Bundesbürger sind Mitglied in einer Genossenschaft. ...

Ehepaar Griseldis und Jürgen Seitz neue Preisträger des Ehrenamtspreises in Windhagen

In seiner Laudatio würdigte Helmut Wolff die besonderen Verdienste der Preisträger 2012: Griseldis und Jürgen Seitz. Das ...

EHC gewinnt zum Ausklang der Saison in Darmstadt

EHC-Trainer Bernd Arnold musste in Darmstadt verletzungsbedingt auf Kai Kühlem, Stefan Kaltenborn, Ernst Reschetnikow und ...

Werbung