Werbung

Nachricht vom 06.03.2012    

BUND startet Projekt "Wiesenbotschafter"

Das Projekt "Wiesenbotschafter" des BUND Rheinland-Pfalz startet mit reger Beteiligung im Forstlichen Bildungszentrum Hachenburg. Blumenwiesen als Biotope zu erhalten und zu schützen, ihre Wertschätzung zu steigern - darum geht es im Projekt. Weitere Veranstaltungen sollen folgen und es soll einen Wiesenwettbewerb geben.

Dipl. Biologin Jutta Schreiner vom BUND Mainz und die Organisatoren Harry und Gabriele Neumann (v.links) informierten zum Projekt. Foto: Wolfgang Tischler

Hachenburg. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz bietet ab diesem Frühjahr ein neues Projekt für ehrenamtliches Engagement und persönliche Weiterbildung an. Die erste Auftaktveranstaltung zum Projekt „Blumen- und Schmetterlingswiesen in Rheinland-Pfalz" fand am vergangenen Freitag in Hachenburg im Forstlichen Bildungszentrum statt.

Die Organisatoren Gabriele und Harry Neumann vom BUND Westerwald freuten sich, über 50 interessierte Besucher begrüßen zu können. Engagierte BUND-Mitglieder aus den Kreisgruppen Westerwald, Altenkirchen, Neuwied und Mayen-Koblenz folgten den Ausführungen der für das Projekt zuständigen Diplombiologin Jutta Schreiner. Sie begründete die Projektauswahl mit der Tatsache, dass Kulturgraslandschaften zu den artenreichsten Biotopen Mitteleuropas gehören und in Deutschland mehr als 2000 Pflanzenarten auf Grünland vorkommen. Das sind 52 Prozent des Artenbestands überhaupt. In Rheinland-Pfalz sind 34,7 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche Dauergrünland.



Blumenbunte Wiesen und farbenprächtige Schmetterlinge werden als schön empfunden, was Harry Neumanns Fotoschau von einheimischen blumenbunten Wiesen eindrucksvoll bewies. Sie sind für die Landschaft unverzichtbar und als touristische Attraktion nicht zu unterschätzen. Der BUND verfolgt das Ziel, ihre Wertschätzung zu steigern und Landwirte oder Flächeneigner als Kooperationspartner zu gewinnen, damit möglichst viele der schönen artenreichen Mähwiesen mit kleinräumig wechselnden Standortbedingungen für kommende Generationen erhalten bleiben.

Außer den Fortbildungsveranstaltungen für „Wiesenbotschafter“ wird es für Landwirte und Flächeneigener einen Wiesenwettbewerb in der Region Westerwald/Altenkirchen geben. Zudem soll die Öffentlichkeit durch eine Wanderausstellung und eine Projektmappe informiert werden. Weitere Informationen liefert die Internetseite www.blumenwiesen-rlp.de. (Wolfgang Tischler)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


IG Bau warnt: Parkinson-Risiko durch Pestizide für "grüne Jobs" im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Für Beschäftigte der "grünen Berufe" gebe es dazu nun eine wichtige Neuerung: Das Parkinson-Syndrom durch ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 bei Neustadt (Wied): Lkw kippt um und blockiert Fahrbahn

Neustadt (Wied). Gegen 9.25 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen schweren Verkehrsunfall kurz vor der Anschlussstelle ...

Fahrerflucht! Schwarzer Mercedes verursacht Unfall, 19-Jähriger kracht gegen Mast

Neuwied. Am Fahrzeug des jungen Mannes entstand dabei Totalschaden. Er selbst zog sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer ...

Unfallflucht in Neuwied: Sprinter-Fahrer ohne Führerschein ermittelt

Neuwied. Am besagten Tag wurde der Polizei Neuwied gegen 12.15 Uhr gemeldet, dass ein Transporter gegen mehrere geparkte ...

Verkehrsunfall in Dattenberg: 31-Jähriger ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Dattenberg. Auf der K10 zwischen Dattenberg und B42 kam es zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. ...

"Reicher Segen": Große Überraschung für Rheinbrohler Museumsinhaber Gerhard Kühnlenz

Rheinbrohl. Denn von langer Hand (aus dem Saarland) geplant, überraschten Verbandsbürgermeister Jan Ermtraud, Ortsbeigeordnete ...

Weitere Artikel


Kursteilnehmer der VHS präsentieren Ergebnisse

Neuwied. Die Volkshochschule in Neuwied bietet mittlerweile ein umfangreiches Spektrum im Bereich der Fotografie an. Das ...

Puderbacher Handballer verlieren Heimspiel

Puderbach. Am vergangenen Wochenende hatten die Handballer der Sportfreunde Puderbach die zweite Garnitur des TV Arzheim ...

Spende für Marienschule in Breitscheid

Breitscheid. Das kam gut an bei den Schützlingen von Roland Imhäuser, dem Rektor der Marienschule in Breitscheid (hinten ...

Die Frau sollte vor der Biogasanlage kommen

Hauptredner des Abends war der westfälische Landwirtschaftsjournalist Dr. Franz-Josef Budde. Er stellte leicht provokant ...

Drei Medaillen für KSC Sportler bei Swiss Open

Die Sportler des Karate Team KSC Puderbach, allesamt Mitglieder des rheinland-pfälzischen Kernkaders, mussten sich einem ...

TuS Dierdorf überragend bei den Kreismeisterschaften in Windhagen

Alleine neun Kreismeister konnten sich im Mehrkampf der Klassen U 8 bis U 12 (das sind die sechs- bis elfjährigen Kinder) ...

Werbung