Werbung

Nachricht vom 25.01.2012    

Bürgerinitiative Gierenderhöhe will keine dritte Tankstelle

Anwohner sehen viele Fragen nicht geklärt – SWR sendet Beitrag über das Streitthema

Oberhonnefeld-Gierenderhöhe. Durch den Oberhonnefelder Ortsteil Gierenderhöhe verläuft die stark befahrene Bundesstraße 256, die unmittelbar am Ortsrand die Auffahrt zur Autobahn A 3 ermöglicht. Mitten im Ort - auf einem großen freien Grundstück - soll direkt an der B 256 eine Tankstelle entstehen.

Wenn es nach dem Willen des Unternehmens Bellersheim geht, würde dieser LKW nicht mehr durchfahren, sondern die Tankstelle beliefern, die auf der dahinter liegenden Wiese gebaut werden soll. Fotos: Wolfgang Tischler

Zwei Tankstellen gibt es bereits in unmittelbarer Nähe. In einer Informationsversammlung am 19. Dezember letzten Jahres hatte der Investor, Frank Bellersheim, angekündigt, dass er mit seiner Tankstelle „mindestens einen Cent unter dem Preis der bereits vorhandenen Tankstellen anbieten wolle“.

Durch diese Niedrigpreisstrategie befürchten die Anwohner eine weitere Zunahme des Verkehrsaufkommens. „Bereits jetzt stauen sich die Fahrzeuge im Feierabendverkehr im Ort“, so die Anwohner. Ferner wird in absehbarer Zeit die Ortsumgehung Rengsdorf fertig gestellt. Die Fachleute gehen dann per se von einer Zunahme des Verkehrs Richtung Autobahn aus, da die Umgehungsstraße die Fahrtzeit aus Richtung Neuwied zur Autobahn erheblich verkürzt.

Die Bürgerinitiative sieht auch die Zu- und Abfahrt zur Tankstelle nicht geregelt. Die Frage, ob es Abbiegespuren gibt ist für die Bürgerinitiative nicht geklärt.

Dies ist nach Auskunft der Rengsdorfer Verbandsgemeindeverwaltung nicht Sache der örtlichen Verwaltung, da es sich um die Anbindung an eine Bundesstraße handelt. Die Anwohner befürchten, dass die Autofahrer die Umfahrung der Staus durch das bestehende Wohngebiet „Am weißen Stein/Steinstraße“ nehmen werden.

Überhaupt fürchten sie wesentlich mehr Lärm, Abgase und Lichtemissionen durch Leuchtreklamen der Tankstelle. Auch die vorgesehenen Öffnungszeiten sind den Bürgern nicht bekannt.

In die gestrige (24.1.) Ortgemeinderatssitzung waren 14 Einwohner gekommen, um in der Einwohnerfragestunde ihre Bedenken vorzubringen und Neuigkeiten zu erfahren. Der Sprecher der Bürgerinitiative, Rechtsanwalt Oliver Weihrauch, übergab dem Rat eine zwanzigseitige Dokumentation mit Bedenken, Bitten und Anregungen. Nach seiner Meinung ist das infrage stehende Gebiet kein Mischgebiet, in dem eine Tankstelle grundsätzlich möglich ist. Weihrauch begründete dies auch mit entsprechenden Paragraphen aus den in Frage kommenden gesetzlichen Bauverordnungen.



Die Ortsbürgermeisterin Rita Lehnert sah sich auf Grund der umfangreichen Unterlagen und Ausführungen außerstande eine direkte Antwort zu geben. Sie sagte zu, dass sich der Rat mit den Unterlagen befasst und auf den Sprecher Weihrauch zukommt.

Anliegerin Stefanie Ehl meinte an den Rat gewandt: „Wir haben Fragen, wir wissen nicht was uns erwartet. Bellersheim war bei dem Ortstermin am Montag, den 23. Januar, an dem das Südwestfernsehen da war, uns gegenüber nicht gesprächsbereit. Wir fühlen uns alleine und im Stich gelassen.“

Der Sprecher Oliver Weihrauch gab abschließend dem Rat mit auf den Weg: „Die Frage ist, ob die Gemeinde mit der Bürgerinitiative zusammenarbeitet und gemeinsam an einem Strang zieht?“

Das SWR-Fernsehen wird am morgigen Donnerstag (26. 1.) in der Landesschau über den geplanten Bau der Tankstelle und die Widerstände aus der Bevölkerung berichten. Wolfgang Tischler


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Duo "Manos" zelebrierte den Flamenco in der Ev. Kirche in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Pfarrer Martin Hassler begrüßte die Besucher in dem prächtigen spätromanischen Kirchenschiff. Bei Außentemperaturen ...

Bendorfer Freifläche wird zum Outdoor-Atelier: Jugendliche entdecken ihre Kreativität im Graffiti-Workshop

Bendorf. Unter der Anleitung des renommierten Graffiti-Künstlers Alex "Moha" Heyduczek, gestalteten die jungen Teilnehmer ...

Künstler malen für den guten Zweck und spenden 900 Euro für die Neuwieder Hospiz- und Trauerbegleitung

Neuwied/Rheinbrohl. Schon im vergangenen Jahr hatte sich das Ehepaar entschieden, die kleinen Kunstwerke zu verkaufen und ...

Ergebnis des BUND-Trinkwassertests zeigt: Unser Wasser ist gefährdet!

Region. In neun von zehn untersuchten Leitungswasserproben und drei von fünf Mineralwasserproben fanden sich diese Chemikalien. ...

Radfahrerin durch Lkw-Unfall zwischen Linkenbach und Urbach verletzt - Fahrer flüchtet

Linkenbach. Bei dem Unfall handelte es sich um einen Überholvorgang mit unzureichendem Sicherheitsabstand. Ein Lkw überholte ...

Sieg der Solidarität: Die Lotto-Elf triumphiert beim Benefizspiel in Wallmenroth

Wallmenroth. Die Lotto-Elf, gespickt mit Bundesliga-Legenden und prominenten Gesichtern, traf auf das lokale Ü40-Auswahlteam ...

Weitere Artikel


Dierdorfer Zwillingseiche vom Sturm gefällt

Wie dieses Wunder der Natur entstanden ist, darüber gibt es keine eindeutige Überlieferung. Fest steht nur, dass es zwei ...

Eine schöne Erinnerung

Darunter befinden sich Aufnahmen des Don Kosaken Chores Serge Jaroff der Deutschen Grammophon-Gesellschaft (veröffentlicht ...

Ein Freiwilliges Soziales Jahr an Ganztagsschulen

Für ein Jahr arbeiten die Freiwilligen an einer Ganztagsschule mit, unterstützen die Lehrer im Unterricht und bei der Aufsicht, ...

Kripo warnt vor Enkeltrickbetrügern

Die Betrüger sind sehr erfinderisch, um den Vornamen einer vertrauten Person zu entlocken. Vielfach täuschen sie am Telefon ...

Land unterstützt die Suche nach neuen Wohnformen in Rheinland-Pfalz

Gesucht werden interessierte Frauen und Männer, die bereit sind sich bürgerschaftlich zu engagieren um gesellschaftliche ...

Polizeiliche Maßnahmen in der Rauschgiftszene

Region. Insgesamt wurden 20 Wohnungen, 18 Personen und drei Fahrzeuge in den Verbandsgemeinden Altenkirchen/Kirchen/Flammersfeld/Puderbach/Betzdorf ...

Werbung