Werbung

Region | Anzeige


Nachricht vom 10.07.2024    

70.000 Jazz-Liebhaber feiern in Regensburg trotz Unwetter: Jazzband Schräglage begeisterte erneut

ANZEIGE | An einem Wochenende voller Musik, Kultur und unvorhersehbarem Wetter haben rund 70.000 Besucher das alljährliche "Jazz Weekend" in Regensburg gefeiert. Besondere Aufmerksamkeit zog dabei die Westerwälder Jazzband "Schräglage" auf sich, die sich nach ihrem Erfolg im letzten Jahr erneut als Publikumsmagnet bewies.

Die Band "Schräglage" erwies sich als Publikumsmagnet. (Foto: Archiv KKÖ)

Region. Geschätzte 70.000 Besucher kamen zum alljährlichen Regensburger Topevent "Jazz Weekend", um in wunderschöner Stadtkulisse den unterschiedlichsten Jazzstilen zu huldigen. Bei einem riesigen Angebot von über 100 Live-Acts auf insgesamt 16 verschiedenen Spielstätten im Stadtgebiet verteilt oder auch in den Nachbargemeinden Wenzenbach und Kallmünz, gab es für jeden Geschmack reichlich Auswahl. Nach ihrem Erfolg vom letztem Jahr war wieder die Westerwälder "Schräglage Jazzband" ein gern gesehener und gehörter Gast; eine besondere Ehre für eine Amateurband, dazu nördlich vom Main kommend.

Bereits am Freitagabend (5. Juli) bestritten sie als "Walking Act" einen musikalischen Spaziergang durch die idyllischen Gassen der kleinen Gemeinde Kallmünz an der Naab. Trotz des parallel laufenden Fußballspiels säumten viele Menschen den Weg, und versammelten sich schließlich am Naabufer unter dem Maibaum zu einem Jazz-Dinner mit einem weiteren Konzert der Band. Gewissermaßen als Versöhnungsgeste für die Fußballfans trugen Banjo-Spieler Johannes Pfeifer und Posaunist Eckhard Hanappel Trikots der deutschen Nationalmannschaft.

Unwetter durchkreuzte die Pläne
Am Samstagnachmittag (6. Juli) traf man sich dann in der Altstadt von Regensburg, um auf den vielen historischen Plätzen und dazwischen zu musizieren. Eine große Menschentraube versammelte sich schnell, um die Band zu begleiten. Manche erinnerten sich scherzhaft an den Rattenfänger von Hameln. Auf halbem Weg verdunkelte sich der Himmel und ein heftiges Gewitter mit Sturmböen zwang zum Unterstand. Schließlich musste der Veranstalter leider alle abendlichen Auftritte im Freien absagen.



Spontan, ganz außerhalb des geplanten Programms, gab Schräglage dann ein Indoorkonzert im Foyer des Thon-Dittmer-Palais. Dicht gedrängt und vor dem Unwetter sicher entwickelte sich schnell Party-Stimmung. Das Regensburger Publikum erweist sich immer wieder als bestens gelaunt, fröhlich und dankbar. Gerne folgte Zugabe auf Zugabe bis es schließlich heißen musste: "Bye bye Regensburg". Denn am nächsten Morgen folgte schon der nächste Auftritt der Band wieder in Kallmünz. Ein heiterer Jazz-Frühschoppen im Biergarten des Gasthofs zum Löwen beendete die Minitournee der Schräglage, die gerne im nächsten Jahr wiederkommt.

(PRM/ANZEIGE)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Premiere in der Römerwelt Rheinbrohl: Herstellung von Fensterglas rekonstruiert

Rheinbrohl. Bereits um 5.30 Uhr hatten die Museumsmitarbeiter den großen Ofen angefeuert. Vormittags wurden kleine Glasgefäße ...

Feuerwehren der VG Puderbach bei Großübung in Urbach gefordert

Urbach. Ausgangspunkt war folgende angenommene Lage: Bei einer öffentlichen Festveranstaltung in der Mehrzweckhalle in Urbach ...

Benefizkonzert: Musik, Regenbogen und Spenden auf Baustelle des Rhein-Wied Hospizes

Neuwied/Niederbieber. Ende Juni erlebten mehr als 250 Zuschauer ein außergewöhnliches Konzert-Ereignis. Auf der Baustelle ...

Pilotprojekt in Hardert stärkt soziale Kontakte und fördert gesunde Ernährung

Hardert. In Zusammenarbeit mit der Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied und der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ...

Zwei alkoholisierte Fahrzeugführer in Neuwied gestoppt

Neuwied. Am frühen Abend des vergangenen Freitags (12. Juli) wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein 22-jähriger Autofahrer ...

Weitere Artikel


Kind löst in Anhausen versehentlich Notruf aus: Feuerwehr und Rettungsdienst rücken aus

Anhausen. Am besagten Abend gegen 19.37 Uhr wurde die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete ...

Schwerer Frontalzusammenstoß zweier Radfahrer in Kasbach-Ohlenberg

Kasbach-Ohlenberg. Am Dienstagmorgen ereignete sich ein schwerer Unfall in Kasbach-Ohlenberg. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein ...

Landkreis Neuwied testet Sirenenstandorte - Probealarmierungen geplant, keine Gefahr für die Bevölkerung

Kreis Neuwied. Am Donnerstag, zwischen 11 Uhr und 15 Uhr, wird der Landkreis Neuwied im Wiedbachtal Sirenenprobealarmierungen ...

Ertappt! Polizei ahndet zahlreiche Verkehrsverstöße bei Kontrollen in Straßenhaus und Neustadt (Wied)

Straßenhaus / Neustadt (Wied). Am Dienstag führte die Polizeiinspektion Straßenhaus zwischen 7.10 Uhr und 7.50 Uhr eine Schulwegkontrolle ...

"Platzwechsel 2024": Neuwied macht sich im Herbst fit

Neuwied. Ob ganz entspannt bei Yoga-Angeboten in Rengsdorf, rhythmisch im Takt der Musik bei Tanz-Angeboten in Engers oder ...

Tageswohnungseinbrüche in Bonefeld und Waldbreitbach: Polizei bittet um Hinweise

VG Rengsdorf-Waldbreitbach. So ereigneten sich in der Zeit zwischen 12.20 Uhr und 18.30 Uhr zwei Einbrüche in der Verbandsgemeinde ...

Werbung