Werbung

Nachricht vom 09.07.2024    

Mountainbike-Event des TuS Roßbach: Bestes Wetter, beste Stimmung

Alljährlich lädt der TuS Roßbach zu seinem schon traditionellen Mountainbike-Event ein und kann dabei auf nunmehr achtzehn Jahre Erfahrung zählen, wie Vorsitzender Bernd Nöllgen zu berichten weiß. Und seit ebenso achtzehn Jahren treten die Sportler gemeinsam für die gute Sache in die Pedale, denn von Beginn an unterstützt der Verein mit je einem Euro des Startgeldes den Gundlach Stiftungsfonds Raiffeisenregion.

Mit dem Bike durch die schöne, Westerwälder Landschaft. (Fotos: Heiko Marmé)

Roßbach. So auch in diesem Jahr, als vier Touren in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten wurden. Bei bestem Wetter trafen sich am Roßbacher Sportplatz rund 100 Radler und es bot sich ein buntes Bild an Teilnehmern mit den unterschiedlichsten Mountainbikes. Vom Trekkingrad über das klassische Mountainbike bis hin zum E-Bike war alles am Start, denn der TuS Roßbach setzt auf Vielfalt und bietet gleich vier verschiedene Touren an, bei denen der reizvolle Westerwald erkundet werden kann.

So startete zunächst eine herausfordernde 50 Kilometer-Tour, die "Königsdisziplin" in Roßbach, der sich wirklich trainierte und sportlich ambitionierte Radfahrer stellten. Über Stock und Stein mussten etliche Höhenmeter überwunden werden, denn die anspruchsvollen Etappen führten ins Aubachtal zum Schwanenteich und wieder zurück. Das Ganze in hohem Tempo und mit gewagten Manövern. Bei dieser Tour waren vornehmlich Sportbegeisterte ohne Motor unterwegs, doch auch einige trainierte E-Bike-Piloten meisterten den anspruchsvollen Kurs.

Genussvolle Erkundung der Landschaft
Passend zum E-Bike Trend hatten die Organisatoren auch wieder eine passende Strecke für die "motorisierten" Pedalisten vorbereitet, die sich rund vierzig Kilometer durch den Westerwald und in großen Teilen durch den benachbarten Kreis Altenkirchen zog. Auch hier musste die in Alter und Leistungsstand gemischte Truppe einige Höhen überwinden, bevor alle wieder am Roßbacher Sportplatz ankamen. In diesem Team war weniger das Tempo Thema, sondern die eher genussvolle Erkundung der herrlichen heimischen Landschaft.

Dreißig Kilometer nahm sich eine weitere Gruppe Mountainbiker vor und auch diese hatte enormen Spaß, bei strahlendem Sonnenschein, aber nicht zu heißen Temperaturen durch Feld und Wald, über Schotter- und Wirtschaftswege mit Tempo und Können ihre Tour zu fahren, um später am Festplatz mit den anderen "Finishern" fachzusimpeln.



Eher für Familien war die Tour mit fünfzehn Kilometern ausgelegt. Hier kamen Opa und Enkel, Paare mit Kindern sowie weitere Freizeitradler auf ihre Kosten und das gemeinsame Erlebnis in der freien Natur stand hier im Vordergrund.

Erlebnis für alle Generationen
Gemeinsamkeit ist generell ein wichtiges Ziel der engagierten Roßbacher Organisatoren, denn es soll für Groß und Klein, Alt und Jung ein Erlebnis sein, beim Mountainbike-Event dabei zu sein. Dafür sorgen die vielen fleißigen Hände hinter den Kulissen, die in mühevoller Kleinarbeit die Touren ausarbeiten, diese als Guides verantwortungsvoll führen oder für die hervorragende Verpflegung am Roßbacher Sportplatz sowie an den Pausenstationen auf der Strecke sorgen.

Dafür dankte Vorsitzender Bernd Nöllgen all seinen Mitstreitern, auf die er sich seit nun fast zwei Jahrzehnten verlassen kann. Anschließend folgte die auch schon traditionelle Tombola, bei der etliche hochwertige Gewinne an Fahrradzubehör verlost wurden und die Spendenübergabe an den Vertreter des Gundlach Stiftungsfonds Raiffeisenregion Heiko Marmé, der sich für langjährige Partnerschaft bedankte und auch bei der E-Bike-Runde dabei gewesen war.

Nach dem offiziellen Teil genossen die zufriedenen Radsportler noch weiter den gelungenen, sportlichen Sommertag und ließen bei einem tollen Kuchenbuffeet, Steaks und Würsten und kühlen Getränken das achtzehnte Roßbacher Radevent fröhlich ausklingen. (Heiko Marmé)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Premiere in der Römerwelt Rheinbrohl: Herstellung von Fensterglas rekonstruiert

Rheinbrohl. Bereits um 5.30 Uhr hatten die Museumsmitarbeiter den großen Ofen angefeuert. Vormittags wurden kleine Glasgefäße ...

Feuerwehren der VG Puderbach bei Großübung in Urbach gefordert

Urbach. Ausgangspunkt war folgende angenommene Lage: Bei einer öffentlichen Festveranstaltung in der Mehrzweckhalle in Urbach ...

Benefizkonzert: Musik, Regenbogen und Spenden auf Baustelle des Rhein-Wied Hospizes

Neuwied/Niederbieber. Ende Juni erlebten mehr als 250 Zuschauer ein außergewöhnliches Konzert-Ereignis. Auf der Baustelle ...

Pilotprojekt in Hardert stärkt soziale Kontakte und fördert gesunde Ernährung

Hardert. In Zusammenarbeit mit der Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied und der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ...

Zwei alkoholisierte Fahrzeugführer in Neuwied gestoppt

Neuwied. Am frühen Abend des vergangenen Freitags (12. Juli) wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein 22-jähriger Autofahrer ...

Weitere Artikel


Verbraucherschützer warnen: Nach dem Ende des Nebenkostenprivilegs - Mieter in der Kabel-Falle

Region. Mieter im Rhein-Main-Gebiet erhalten derzeit Post von privaten Gebäudenetzbetreibern, wie beispielsweise Medicom ...

Wechselfallenbetrug in Neuwieder Bäckerei: Mitarbeiterin wird Opfer von Trickdieb

Neuwied. Währenddessen musste die Frau weitere Kunden bedienen, was für eine chaotische und unübersichtliche Situation sorgte. ...

Verhandlung wegen Raubüberfalls auf Tankstelle in Daaden hat begonnen

Koblenz/Daaden. Seit dem 8. Februar sitzt er in Untersuchungshaft. Heute (8.Juli) begann vor der 6. Strafkammer des Landgerichts ...

Streetballplatz im Stadtpark Neuwied: Eine neue Perle für die "Kinderfreundliche Kommune"

Neuwied. Zusammen mit der schon bestehenden Skateranlage bildet sie einen tollen Treffpunkt für die Jugend. Die offizielle ...

Betrügerischer Fahrzeugführer in Linz: Täuschungsversuch mit "sauberem" Urin bei Drogenkontrolle

Linz am Rhein. Der junge Mann wurde am Montagabend von den Beamten kontrolliert. Dabei stellten sie Hinweise auf eine Beeinflussung ...

Große Feier zum 30-jährigen Jubiläum Pizzeria "Primavera" in Wissen

Wissen. Gekrönt war der Jubiläumstag, wie nicht anders zu erwarten, von der besonderen Herzlichkeit und Gastfreundschaft ...

Werbung