Werbung

Nachricht vom 07.07.2024    

Blick auf Schlüsselloch und Kabelhimmel von Hans Otto Lohrengel

Von Helmi Tischler-Venter

Der Neuwieder Musiker Thilo Distelkamp begleitete mit Akustikgitarre und Gesang die Vernissage der neuen Sonderausstellung "Hans Otto Lohrengel - Neue Bildwelten" am Sonntag, dem 7. Juli im Roentgen-Museum Neuwied. Der Bildhauer und Fotograf Hans Otto Lohrengel gehört zu den aktuell sehr gefragten Künstlern aus Deutschland. Viele seiner Metall- und Steinskulpturen sind im öffentlichen Raum zu sehen.

Von links: Hans Otto Lohrengel, Jennifer Stein, Achim Hallerbach und Thilo Distelkamp. Fotos: Wolfgang Tischler

Neuwied. Für die Eröffnung der aktuellen Sonderausstellung im kreiseigenen „Schmuckkästchen“ gab die Sonne eines ihrer in diesem Jahr seltenen Gastspiele. Das neue musikalische Genre passte zur modernen Kunst im Roentgen-Museum. Das Banner am Portal des Museums ziert "Kopf mit Schlüsselloch", eines der bekanntesten Werke des Künstlers, der seit Jahrzehnten in Breitscheid-Siebenmorgen lebt. In seinem dortigen Atelier arbeitet er sich seit Jahren an dem zentralen Motiv des Kopfes - als Träger des menschlichen Geistes und Bewusstseins - ab.

Wie Landrat Achim Hallerbach erläuterte, symbolisiert das Schlüsselloch einen schmalen Durchblick in das Verborgene, das Interesse des Menschen an Dingen, die ihm eigentlich verborgen bleiben sollten. "Heute geben wir den Blick frei auf das vielfältige Schaffen von Hans Otto Lohrengel. Ich bin stolz, mit Ihnen einen Künstler mit internationaler Reputation in unserem Kreis zu besitzen."

Lohrengel hat mit Kunst am Bau seine Werke einem großen Personenkreis zugängig gemacht, zum Beispiel in Koblenz und in Neuwied vor der Polizeiinspektion. Mehrfach gewann der vielseitige Kreative für sein beeindruckendes künstlerische Schaffen Preise.

Die Ausstellung "Neue Bildwelten" wurde von Museumsdirektorin Jennifer Stein zusammen mit dem Künstler konzipiert. Sie folgt der Tradition, heimische Künstler bei besonderen Anlässen auszustellen: Hans Otto Lohrengel feierte im vergangenen Jahr einen runden Geburtstag. Hallerbach forderte die Besucher auf: "Seien und bleiben Sie neugierig. Seien Sie Botschafter des Schlüssellochs!"



Museumsdirektorin Jennifer Stein erklärte, die Ausstellung gebe einen Überblick über die zwei Schwerpunkte des Künstlers: Skulpturen und digitale Fotomontagen. Sie ergänzen sich zu einem harmonischen Ganzen. "Harmonie und Aggression stehen sich gegenüber und ergänzen sich." Symbolisiert werden die emotionalen Zustände durch die Formensprache in sanften Wellenlinien und harten Zickzacklinien. Das gilt für die Fotografien, bei denen es Lohrengel um die Struktur selbst geht, nicht um die Architektur an sich. Die Objekte mit Titeln wie "Architekturen", "Perspektiven" und "Kabelhimmel" wurden aus verschiedenen Blickwinkeln abgelichtet, Licht und Schatten verstärkt und die Motive neu kombiniert. Der Bildträger Alu-Dibond mit Acryl-Überzug schafft eine besondere Schärfe.

Der Harmonie-Aggressions-Zwiespalt gilt auch für die Kopf-Skulpturen aus Holz, Stahl und Bronze, die auf wesentliche Merkmale der menschlichen Silhouette reduziert sind. "Der Kopf steht für den Menschen an sich. Den Zwiespalt fühlt man beim Betrachten nach. Die Köpfe sind eine Einladung, über uns selbst zu reflektieren. Suchen Sie die Verbindung zwischen Skulptur und Fotomontage, das erzeugt ein faszinierendes Seh-Erlebnis", animierte Stein die Besucher.

Das Begleitprogramm zur Ausstellung finden Sie unter wwww.roentgen-museum-neuwied.de. Die Ausstellung endet am 1. September 2024. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr, montags geschlossen, samstags freier Eintritt. htv


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunst im Zeichen der Wahrnehmung: Ausstellung von Nadja Nafe in Linz am Rhein

Linz am Rhein. Zahlreiche Kunstliebhaber folgten der Einladung des Kunstvereins Linz zur Vernissage der Ausstellung "Der ...

"Faszination 24": Künstlergruppe "Farbenkraft" lädt auf Burg Namedy ein

Andernach. Motive, Stile und Techniken sind grenzenlos vielfältig: Naturalistisches und Abstraktes, kleine Impressionen und ...

Mehrschichtig: Gruppe 93 stellt in der Stadtgalerie Neuwied aus

Neuwied. Auch die "Gruppe 93 - Bildende Künstler Neuwied e.V." hat sich mit ihrem Ausstellungskonzept darauf beworben und ...

Die Sommerausstellung kommt: Pop-Art von Valerio Adami in der Niederhofener Galerie der Blattwelt

Niederhofen. Valerio Adami, Jahrgang 1935, ist ein italienischer Maler. Ausgebildet an der Accademia di Brera in Mailand ...

Kulturteam Windhagen gibt neues Programm für 2024 bekannt

Windhagen. Nach dem Start mit der "Leseliesel" ein Programm für Kinder im Vorschulalter, werden nun weitere Veranstaltungen ...

Picknickkonzert am Dierdorfer Schulzentrum war wieder ein voller Erfolg

Dierdorf. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich die Zuschauer mit Klappstühlen, Picknickdecken und Sonnenschirmen ...

Weitere Artikel


Kostenfreier Besuch für Alleinerziehende und ihre Kinder im Neuwieder Zoo

Neuwied. Am 28. Juli um 13 Uhr ist Treffpunkt vor dem Neuwieder Zoo. Die Zooschule bietet ihr Programm "Zootiere - Eine haarige ...

Feuriger Flamenco in der Kirche: Benefizkonzert mit Duo MANOS in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Die beiden Künstler wollen das Publikum mitnehmen auf eine leidenschaftliche musikalische Reise durch ...

Rheinische Verbindungstechnik: Neuwieder Hidden-Champion auf Wachstumskurs

Neuwied. "Unmögliches erledigen wir sofort, Wunder dauern etwas länger": So lautet das Firmenmotto von Daniel Düsentrieb, ...

Rastplatz Fernthal: Alkoholisierte Wohnmobilfahrerin rast in parkenden Sattelzug

Neustadt/Wied. Eine 59-Jährige aus der Verbandsgemeinde Montabaur war am Samstag (6. Juli) mit ihrem Wohnmobil auf dem Autobahnparkplatz ...

"TREETS" mit besonderem Sound in der Abtei Rommersdorf

Neuwied. Den Anfang machte David Bowie’s "Let’s dance" im jazzigen Gewand, gefolgt von "Here comes the rain again" von The ...

Defektes Erdkabel verursacht nächtlichen Stromausfall in mehreren Ortschaften

VG Dierdorf. Laut einer Pressemeldung der Syna GmbH trug ein fehlerhaftes Erdkabel die Schuld an dem unerwarteten Stromausfall. ...

Werbung