Werbung

Nachricht vom 07.07.2024    

"TREETS" mit besonderem Sound in der Abtei Rommersdorf

Von Helmi Tischler-Venter

Ungewohnte Klänge erfüllten die Abtei Rommersdorf am Samstagabend, 6. Juli bei dem Konzert der Hamburger Band "TREETS". Fünf erfahrene Musiker - zwei Sängerinnen, zwei Sänger und drei Instrumentalisten - verwandelten bekannte Rock- und Pop-Songs aus den 80ern in Swing- und Jazz-Lieder, Neuland für die Ohren.

Fotos: Helmi Tischler-Venter

Neuwied. Den Anfang machte David Bowie’s "Let’s dance" im jazzigen Gewand, gefolgt von "Here comes the rain again" von The Eurythmics als Reggae-Version. Die Front-Line der Sängerinnen und Sänger präsentierte damit ihr großartiges Können.

Jan Bürger ist in Rommersdorf bereits ein bekanntes Gesicht, denn er ist seit zwanzig Jahren Countertenor bei MAYBEBOP, einer A-cappella-Formation aus Hannover, Hamburg, Berlin und Weimar, die pro Jahr circa 100 Konzerte im gesamten deutschsprachigen Raum gibt und in der Abtei bereits viele Erfolge feierte.

Sängerin Stephanie Hundertmark stand bereits in einem Kinderchor auf der Bühne und hat zuletzt zwei Soloalben mit eigenen poppig-jazzigen Songs aufgenommen.

Bariton-Sänger, Arrangeur und "Nerd" Linus Kasten hat als Leiter des Bremer Jazzchors Just Friends beim Deutschen Chorwettbewerb 2006 den 5. Platz und beim Chorfest des Deutschen Sängerbundes 2008 den 1. Preis in der Kategorie Pop/Jazz erreicht. Für "TREETS" arrangiert er seit 2014 und ist seit 2016 Mitglied des zehnköpfigen Improvisationsensembles Stimmorchester Hannover.

Sopranistin Kathrin Carbow ist seit ihrem Studium in den 80er Jahren als Sängerin, Chorleiterin und Darstellerin in Musiktheaterproduktionen unterwegs. Ob Jazz, Pop, Chanson, Klassik oder Filmmusik - kein Genre, das sie nicht in ihren abwechslungsreichen Solo-Programmen erobert.

Die vier Stimmen passen großartig zusammen. Oftmals hätte es der Unterstützung durch die drei Instrumentalisten gar nicht bedurft, wie beim a-capella-Stück "I‘m still standing" sehr deutlich wurde. Aber auch die Musiker in der zweiten Reihe verstehen ihr Handwerk. Vorneweg Drummer Heinz Lichius, dessen virtuoses Schlagzeugspiel viele namhafte Jazz- und Pop-Künstler zu schätzen wissen. Er bot in der Abtei mehrere eindrucksvolle Schlagzeug-Soli dar.



Arne Lübbert studierte unter anderem Jazzgitarre in Hamburg. Er gibt Unterricht, ist Theater- und Musical-Gitarrist und spielt Konzerte in diversen Besetzungen.

Sideman aus Leidenschaft ist Lars Hansen, der auch E-Bass-Dozent an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover und an der Akademie des Hamburger Konservatoriums ist und hochkarätige Künstler auf Konzertreisen und Festivals begleitet sowie bei unzähligen CD-, Rundfunk-, Fernseh- und Theaterproduktionen mitwirkt.

Da die Stücke durch die Transformation schwer zu erkennen sind, machte Kathrin Carbow einen Wiedererkennungs-Wettbewerb daraus. Das gelang dem Publikum mal besser, mal schlechter. Einfacher war es bei Titeln wie "1000 Mal berührt" oder "What’s love got to do with". "Smalltown Boy" und "Uptown girl" gehören ebenso zum Repertoire der "TREETS" wie zum Beispiel "Major Tom" oder "Dadada" oder "Why don't you come back? Please, hurry". Das Programm endete mit einer gefühlvollen Version von "I Just Called to Say I Love You" von Stevie Wonder.

Erst nach "Time of my Life" und "Wouldn’t It Be Good" als Zugabe wurden die "TREETS" aus der Abtei Rommersdorf entlassen. htv


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunst im Zeichen der Wahrnehmung: Ausstellung von Nadja Nafe in Linz am Rhein

Linz am Rhein. Zahlreiche Kunstliebhaber folgten der Einladung des Kunstvereins Linz zur Vernissage der Ausstellung "Der ...

"Faszination 24": Künstlergruppe "Farbenkraft" lädt auf Burg Namedy ein

Andernach. Motive, Stile und Techniken sind grenzenlos vielfältig: Naturalistisches und Abstraktes, kleine Impressionen und ...

Mehrschichtig: Gruppe 93 stellt in der Stadtgalerie Neuwied aus

Neuwied. Auch die "Gruppe 93 - Bildende Künstler Neuwied e.V." hat sich mit ihrem Ausstellungskonzept darauf beworben und ...

Die Sommerausstellung kommt: Pop-Art von Valerio Adami in der Niederhofener Galerie der Blattwelt

Niederhofen. Valerio Adami, Jahrgang 1935, ist ein italienischer Maler. Ausgebildet an der Accademia di Brera in Mailand ...

Kulturteam Windhagen gibt neues Programm für 2024 bekannt

Windhagen. Nach dem Start mit der "Leseliesel" ein Programm für Kinder im Vorschulalter, werden nun weitere Veranstaltungen ...

Picknickkonzert am Dierdorfer Schulzentrum war wieder ein voller Erfolg

Dierdorf. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich die Zuschauer mit Klappstühlen, Picknickdecken und Sonnenschirmen ...

Weitere Artikel


Rastplatz Fernthal: Alkoholisierte Wohnmobilfahrerin rast in parkenden Sattelzug

Neustadt/Wied. Eine 59-Jährige aus der Verbandsgemeinde Montabaur war am Samstag (6. Juli) mit ihrem Wohnmobil auf dem Autobahnparkplatz ...

Blick auf Schlüsselloch und Kabelhimmel von Hans Otto Lohrengel

Neuwied. Für die Eröffnung der aktuellen Sonderausstellung im kreiseigenen „Schmuckkästchen“ gab die Sonne eines ihrer in ...

Kostenfreier Besuch für Alleinerziehende und ihre Kinder im Neuwieder Zoo

Neuwied. Am 28. Juli um 13 Uhr ist Treffpunkt vor dem Neuwieder Zoo. Die Zooschule bietet ihr Programm "Zootiere - Eine haarige ...

Defektes Erdkabel verursacht nächtlichen Stromausfall in mehreren Ortschaften

VG Dierdorf. Laut einer Pressemeldung der Syna GmbH trug ein fehlerhaftes Erdkabel die Schuld an dem unerwarteten Stromausfall. ...

Trunkenheitsfahrt ohne Führerschein in Neuwied aufgedeckt

Neuwied. Am 6. Juli, kurz nach Sonnenaufgang, erhielt die Polizeidirektion Neuwied/Rhein einen Hinweis auf einen Pkw, der ...

Betrunkener Autofahrer entgeht um Haaresbreite Frontal-Crash mit Lkw bei Erpel

Erpel. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer meldete in den frühen Stunden des Sonntags einen auffällig fahrenden schwarzen ...

Werbung