Werbung

Nachricht vom 20.06.2024    

Fortschritte in der Vaping-Technologie über die Jahre

RATGEBER | In den vergangenen Jahrzehnten hat sich die Vaping-Technologie zu einer bedeutenden Alternative zum traditionellen Rauchen entwickelt. Ursprünglich als einfache Geräte eingeführt, sind Vapes heute aufgrund ihrer vielfältigen Funktionen und Designs weltweit beliebt. Diese Geräte, die in einer beeindruckenden Auswahl an Formen, Größen und technischen Spezifikationen verfügbar sind, bieten Features wie individuell einstellbare Leistungsstufen, Temperaturkontrolle und Touchscreen-Displays.

KI generiertes Bild

Vaping-Produkte haben sich so schnell verbreitet, dass sie jetzt sowohl online als auch in physischen Geschäften zu finden sind. In Berlin beispielsweise ist Hello Vape der beliebteste Shop, der jeden Monat von Tausenden von Kunden besucht wird. Ihre Produkte sind vielfältig, in zahlreichen Varianten und für jedes Budget geeignet. Ein herausragendes Beispiel für einen Online-Shop ist Vapeglobe, der derzeit zu den beliebtesten Online-Vape-Shops in Europa gehört. Hier können Verbraucher eine große Auswahl an Marken wie Elfbar, Lost Mary, IVG und Vuse entdecken.

Dies sind jedoch nicht die einzigen Änderungen beim Dampfen, denn die offensichtlichsten Änderungen beziehen sich auf die Dampftechnologie.

Frühe Vaping-Geräte
Die Idee des Vapings entstand bereits 1927, als Joseph Robinson in New York ein Patent für seinen Mechanical Butane Ignition Vaporizer anmeldete, ein Gerät, das jedoch nie auf den Markt kam. Erst viele Jahrzehnte später, 1963, griff Herbert A. Gilbert diesen Gedanken auf und entwickelte eine rauchfreie Zigarettenalternative, die ohne Verbrennung auskam.

Die Weiterentwicklung dieser Technologie nahm jedoch erst in den 1980er-Jahren Fahrt auf, als Phil Ray zusammen mit Norman Jacobson das Konzept der elektronischen Zigarette kommerzialisierte. Sie schufen eine Methode, Nikotin ohne Verbrennung zu inhalieren, wobei das Gerät äußerlich einer Zigarette glich.

Die große Förderung kam jedoch erst 2001 durch Hon Lik, einen chinesischen Apotheker, um Tabakrauchgefühl mittels einer Flüssigkeit zu simulieren. Er nutzte moderne Lithiumbatterien, um seine e-Zigaretten anzutreiben, was die Grundlage für die heute bekannten Vaping-Geräte legte.

Moderne Vaping-Geräte
Moderne Vaping-Geräte zeigen deutlich, wie weit die Technologie fortgeschritten ist. Diese Geräte verfügen über eine breite Palette an Funktionen, die es Nutzern ermöglichen, ihr Vaping-Erlebnis individuell zu gestalten. Nutzer können etwa durch variable Watt- und Temperaturregelungen die Intensität des Dampfes und das Wärmeempfinden nach eigenen Wünschen anpassen.

Digitale Displays bieten Informationen zu wesentlichen Betriebsdaten wie dem Batteriestand und der Anzahl der Züge, während Bluetooth-Konnektivität und App-Integration die Fernsteuerung der Einstellungen und das Verfolgen des Verbrauchs vom Smartphone aus ermöglichen. Weiterentwickelte Aerosoltechnologien verbessern die Verteilung des Dampfes, was zu einer feineren Geschmackswahrnehmung führt.

Die Fortschritte in der Technologie haben nicht nur die Benutzerfreundlichkeit verbessert, sondern auch zu einer Design-Vielfalt der Geräte geführt, die jetzt in verschiedenen Formen und Größen verfügbar sind, um unterschiedlichen Nutzervorlieben zu entsprechen.

Zukünftige Entwicklungen in der Vaping-Technologie
Die Zukunft der Vaping-Technologie verspricht spannende Fortschritte, die das Benutzererlebnis weiter revolutionieren könnten. Experten prognostizieren eine Entwicklung hin zu noch smarteren Vaping-Geräten - durch die Integration künstlicher Intelligenz.

Diese könnte das Vaping-Verhalten analysieren und automatisch optimale Dampfeinstellungen für den individuellen Gebrauch anpassen. Auch die Akkutechnologie steht vor einem Sprung nach vorn. Forscher könnten an langlebigeren und schneller ladenden Batterien arbeiten, was die Benutzbarkeit und Umweltverträglichkeit verbessern könnte. Ein weiterer erwarteter Trend ist die Verfeinerung der E-Liquids durch fortschrittlichere Formulierungen, die eine noch präzisere Geschmacksabgabe ermöglichen, ohne auf künstliche Zusätze zurückzugreifen. (prm)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


"Treffpunkt Wissen" regiert schnell auf KeepLocal-Insolvenz

Wissen/Betzdorf/Region. Kürzlich berichteten "Die Kuriere" zum Insolvenzantrag des Gutscheinabieters KeepLocal GmbH hier. ...

Hausverkauf ohne Makler - na klar!

Altenkirchen. So begab sich Otto Meier in das Abenteuer Hausverkauf und fertigte einen Verkaufstext für das Objekt. Für die ...

Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

"Fachkraft Inklusiv": Unternehmen Informieren sich in Neuwied über Inklusion

Neuwied. Obwohl ein Fachkräftemangel besteht, haben diese es trotz hoher fachlicher Qualifikation nicht immer leicht, auf ...

Sparkasse Neuwied: Einsatz für die Gemeinschaft - 25 Mitarbeiter unterstützen lokale Projekte

Neuwied. Der Helfertag der Sparkasse Neuwied fand dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt und kann eine erfolgreiche Bilanz ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

Weitere Artikel


Vorsicht vor betrügerischen Anrufen: Verbraucherzentrale und LKA Rheinland-Pfalz warnen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz berichtet von verschiedenen Fällen, in denen Verbraucher über betrügerische ...

Landespolitik trifft Berufsbildung: Projekt "Landtag goes BBS" in Neuwied"

Neuwied. Ob in Workshops, an Infoständen oder am Tischkicker: Das Projekt "Landtag goes BBS" brachte die Schüler des BBS ...

Fokus auf Nahverkehr: Simmer und Eudenbach formen neue Fraktion

Kreis Neuwied. Es ist offiziell. Nachdem Patrick Simmer von der Bürgerinitiative "Ich Tu's" und Julia Eudenbach von der Linke ...

Schnelle Feuerwehr-Intervention verhindert Tragödie in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitag (21. Juni) wurde die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach zu einem Beherbergungsbetrieb ...

Neue Waldschaukel am Westerwaldsteig in Roßbach: Einladender Hingucker für Wanderer und Gleitschirmflieger

Roßbach. Die neue Waldschaukel, die sich auf dem bekannten Westerwaldsteig befindet, ist nicht nur ein attraktiver Anblick ...

40-Jähriger Mann nach mehreren Straftaten in Linz festgenommen

Bad Hönningen/Linz am Rhein. Am Abend des 20. Juni 2024 sorgte ein 40-jähriger Mann für Aufregung in der Polizeidirektion ...

Werbung