Werbung

Nachricht vom 20.06.2024    

Frauenpower und Millionenfrage wie bei Jauch in der Westerwald Bank

Von Helmi Tischler-Venter

Dass eine Informationsveranstaltung über Geldanlage auch unterhaltsam und lustig sein kann, bewies die Westerwald Bank in Altenkirchen am Donnerstagabend (20. Juni) mit ihrer Veranstaltung "Frauenpower - finanziell unabhängig", in der Schauspielerin Alice Hoffmann als Show-Act die Kundinnen bestens unterhielt.

Alice Hoffmann unterhielt als Show-Act die Besucherinnen. Fotos: Wolfgang Tischler

Altenkirchen. Marktbereichsleiterin Sandra Vohl war überwältigt von dem Zuspruch, den die Veranstaltung für Frauen fand. In einer Talkrunde machten die Kundenberaterinnen Ilka Rosenberg und Anja Gastall deutlich, dass finanzielle Vorsorge ein wichtiges Thema für Frauen ist. Persönliche Erfahrungen zeigten den Bankfachfrauen, dass Frauen sich um viele Mitmenschen kümmern und sich selbst dabei oft vergessen.

Bekannt ist Alice Hoffmann vor allem durch ihre Fernsehrolle als Hilde Becker. Mit deren Markenzeichen Kittelschürze und Hütchen betrat Hoffmann die Bühne und brachte mit einem originellen "Lebenslauf" das Publikum zum Lachen. Obwohl die meisten Besucherinnen nicht aus dem Saarland kamen, war Hildes Dialekt für alle verständlich. "Die Leute lachen immer, wenn man sagt, man komme aus dem Saarland, dabei gehört es seit 1957 zu Deutschland." In der Tagesschau komme das Land nur als Eichmaß für Katastrophen vor.

Hilde beklagte, dass ihr Heinz sie für eine Jüngere verlassen hat und überlegte, ob das vielleicht an der Brille lag, weil ein Optiker meinte, Brille verleihe ein intellektuelles Aussehen, das stehe den meisten Frauen gar nicht. Vielleicht habe es auch an der Figur gelegen, aber durch "schlimmes Fasten" habe sie noch fünf Kilogramm zugenommen. Denn "solange Kakaobohnen auf Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst."

Die Versicherungsfachfrau Daniela Steinle referierte zum Thema "Zukunftsvorsorge ist Frauensache". Umfragen zeigten, dass Frauen gern im Ruhestand so weiterleben würden wie bisher und endlich ihr Leben genießen wollen. Dafür ist Geld nötig, aber oft fehlen Rücklagen. Daher wird an den schönen Dingen gespart. Männer haben deutlich mehr gesetzliche Rente zur Verfügung.



Die Freiraumfallen für Frauen sind geringerer Bruttostundenlohn, Kinder, deretwegen sie Teilzeit statt Vollzeit arbeiten, Trennung, denn ein Drittel der Ehen wird geschieden, eine fünf Jahre längere Lebenserwartung und Pflegebedürftigkeit. Daher appellierte Steinle an die Frauen, die eigene Rentenversicherung und die Zukunftsvorsorge zu checken, staatliche Förderungen zu nutzen, sich über Pflege zu informieren und die Beratung in der Bank zu nutzen.

Fondsmanagerin Vera Diehl verteilte Pflegemittelverpackungen als Impuls, darüber nachzudenken, wofür man sein Geld ausgibt und von diesen Firmen Aktien zu erwerben, damit man einen Teil des Geldes als Aktionär zurückerhält. Die Fachfrau nannte zehn überzeugende Gründe für Aktien und nannte ihre Kriterien für die Aktienauswahl. Ihr Fazit lautete: Frauen brauchen finanzielle Unabhängigkeit - jetzt und in Zukunft. Daher lohnt sich Aktieninvestment, denn die Renditen sind super.

Alice Hoffmann meinte, Heinz habe so oft "Geh fort!" gesagt, bis sie eines Tages wirklich gegangen sei - mit schlechtem Gewissen und der Angst, die Welt gehe unter. Stattdessen ging die Sonne auf! Ihr Ex erlaubte ihr nicht zu arbeiten, was früher ganz normal war. Bei einem Ratespiel im Stil von "Jauche Günther" stimmte die Kabarettistin ab, seit wann Frauen ein eigenes Bankkonto führen dürfen. Die 500.000 Euro-Antwort: erst seit 1976! Hoffmann stellte fest: "Geld allein macht nicht glücklich, es muss einem auch gehören!"

Die Künstlerin überraschte mit stimmgewaltigem Gesang und sexy Kittelschürzen-Striptease. Als Zugabe präsentierte sie das Lied "Always look on the bright side of life" mit eigenem saarländischem Text. htv



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


VR Bank "RheinAhrEifel eG" unterstützt Schülergenossenschaften

Neuwied. Bei den Schülergenossenschaften handelt es sich um eigenverantwortlich geführte Schülerfirmen in der Form einer ...

Jubilarfeier für langjährige Mitarbeiter der SWN und SBN

Neuwied. In seiner Eröffnungsrede begrüßte SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach die Gäste und machte deutlich, welch hohe ...

Fokus auf Service und Qualität: Westerwald-Brauerei mit erstem Halbjahr 2024 sehr zufrieden

Hachenburg. Sowohl die Kernsorten Hachenburger Pils, Hachenburger Hell als auch die Marke Westerwald-Bräu setzten ihren Positivtrend ...

Freisprechungsfeier der Friseur- und Kosmetik-Innung Rhein-Westerwald

Großmaischeid. Mit einem herzlichen "Willkommen" begrüßte der stellvertretende Obermeister Ingo Schmidt neben den jungen ...

Stets "brandaktuell": Stadt Neuwied gratuliert SSB zum 25-jährigen Jubiläum

Neuwied. 2016 übernahmen Tochter Stefanie Buchner-Hartzmann und ihr Geschäftspartner Tim Klapper die Leitung und führen das ...

Zehn Jahre "Heimat shoppen" - 3.500 Einzelhändler bei Aktionstagen im September

Koblenz/Ludwigshafen/Mainz/Trier. Das frischere Design soll auch jüngere Kunden auf den Einzelhandel vor Ort aufmerksam machen. ...

Weitere Artikel


Freie Wähler verlangen Bericht über IT-Sicherheit in Rheinland-Pfalz

Mainz. "Wir wollen von der Landesregierung wissen, ob und welche Behörden in Rheinland-Pfalz betroffen sind und welche Maßnahmen ...

Klima, Krieg, Corona: Aufwachsen im Krisenmodus - Kreisjugendämter laden zur Info-Veranstaltung

Kreisgebiet/Vallendar. Kindertagesstätten und Schulen berichten von einer Zunahme von Impulsdurchbrüchen gegen Fachkräfte ...

SPD-Bundestagsabgeordneter Martin Diedenhofen lobt modernisiertes Postgesetz

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Diedenhofen selbst ist fortlaufend im Austausch mit den Post-Verantwortlichen vor Ort - ...

Roentgen-Museum zeigt Sonderausstellung "Hans Otto Lohrengel - Neue Bildwelten"

Neuwied. Harmonie und Aggression sind die beiden wesentlichen Emotionen, die sich in allen Bereichen von Hans Otto Lohrengels ...

Fast 30 Millionen Schulden weniger: Kreis Neuwied profitiert von Landesmitteln

Neuwied. Justizminister Herbert Mertin erklärte bei der Übergabe des Bescheides an Landrat Achim Hallerbach: "Das Land übernimmt ...

Jugendliche aus Windeck vermisst: Öffentlichkeitsfahndung nach 14- und 16-Jährigen

Windeck. Es sind keine Anlaufadressen bekannt, an die sie sich gewendet haben könnten. Inzwischen hat die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis ...

Werbung