Werbung

Nachricht vom 16.06.2024    

"Jedem Sayn Tal": Viel Betrieb auf zwei Rädern

Von Wolfgang Tischler

Die 25 Kilometer lange Strecke zwischen Selters und Bendorf-Sayn wurde am Sonntag, dem 16. Juni für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Radler und Skater hatten freie Fahrt. An der reizvollen Strecke entlang des Saynbachs gab es zahlreiche Stationen, die unterwegs Musik, Überraschungen sowie kulinarische Köstlichkeiten boten.

Fotos von der Veranstaltung: Wolfgang Tischler

Selters/Bendorf. Offiziell eröffnet wurde die 29. Veranstaltung "Jedem Sayn Tal", nach dem ökumenischen Gottesdienst und Liedvorträgen des Ukrainischen Chors, durch die Bürgermeister Oliver Götsch (VG Selters), Christoph Mohr (Stadt Bendorf), Michael Merz (VG Ransbach-Baumbach), Manuel Seiler (VG Dierdorf) und Rolf Jung (Stadt Selters) am Marktplatz in Selters. Mit vielen Besuchern radelten sie gemeinsam entlang des Saynbachs in Richtung Bendorf.

Im Laufe des Tages machten sich mehrere tausend Radler und Skater auf die Strecke und genossen das schöne Saynbachtal. Viele Familien mit Kindern machten sich bereits morgens auf den Weg, aber auch sportlich gekleidete Frauen und Männer auf schnellen Rennrädern sowie viele Senioren alleine, zu zweit oder in Gruppen, die gemütlich durchs Tal radelten, waren unterwegs.

Der mit vielen Ständen bestückte Marktplatz in Selters lud mit einem bunten Programm zum Verweilen ein. Um 11 Uhr begann ein attraktives Bühnenprogramm mit viel Musik und Tanz. Es gab allerlei kulinarische Köstlichkeiten, wie zum Beispiel diverse Bratwürste, Asia-Gerichte, Lángos Brot, Waffeln, Kuchen und vieles mehr.

Auf dem Dorfplatz unter der Kastanie in Ellenhausen bot die Ortsgemeinde heiße Würstchen, Kaffee, Kuchen und Getränke an. Ein Honigstand war vorhanden, und an der Schneidmühle standen für die Kinder Ponys bereit.



In Deesen präsentierte die Chorgemeinschaft "Haiderbach" ein buntes Programm mit Live-Musik, Kinderbelustigung, Getränken und Speisen auf dem Dorfplatz. In der Lindenbergstraße servierten die Angelfreunde Haiderbach Forellen und Fischgerichte, Erfrischung bot die Westwood Ice Cream. Breitenau wartete mit Leckerem vom Imbiss auf.

In Kausen erwartete die Radler Live-Musik, Brat- und Currywurst, Pommes, Spießbraten und Getränke, sowie Kaffee und Kuchen. Für die Kleinen war eine Hüpfburg aufgebaut.

Entlang des Saynbachs führt der Weg nach Isenburg. Hier lockte leckeres Essen aus der Feldküche, Bratwurst vom Grill und Pommes, Kaffee und Kuchen sowie eine Hüpfburg für Kinder. Die VG Dierdorf war mit einem Infostand vertreten und es gab einen Fahrradreparaturservice.

Der Biergarten "Sayner Scheune" an der Endstation sorgte mit zünftigen Speisen und Getränken für Genuss, das Funkencorps Sayn tischte hausgemachten Kaffee und Kuchen auf. Der Musikverein Stromberg und Andreas Nilges sorgten für die musikalische Unterhaltung. Die Bendorfer Touristinfo informierte über den Stadtteil Sayn und seine Sehenswürdigkeiten.

Die Sicherheit entlang der Strecke war auch in diesem Jahr durch den Einsatz des DRK, Feuerwehr, Polizei und Ordnungsdienste gewährleistet. woti



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Premiere in der Römerwelt Rheinbrohl: Herstellung von Fensterglas rekonstruiert

Rheinbrohl. Bereits um 5.30 Uhr hatten die Museumsmitarbeiter den großen Ofen angefeuert. Vormittags wurden kleine Glasgefäße ...

Feuerwehren der VG Puderbach bei Großübung in Urbach gefordert

Urbach. Ausgangspunkt war folgende angenommene Lage: Bei einer öffentlichen Festveranstaltung in der Mehrzweckhalle in Urbach ...

Benefizkonzert: Musik, Regenbogen und Spenden auf Baustelle des Rhein-Wied Hospizes

Neuwied/Niederbieber. Ende Juni erlebten mehr als 250 Zuschauer ein außergewöhnliches Konzert-Ereignis. Auf der Baustelle ...

Pilotprojekt in Hardert stärkt soziale Kontakte und fördert gesunde Ernährung

Hardert. In Zusammenarbeit mit der Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied und der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ...

Zwei alkoholisierte Fahrzeugführer in Neuwied gestoppt

Neuwied. Am frühen Abend des vergangenen Freitags (12. Juli) wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein 22-jähriger Autofahrer ...

Weitere Artikel


Ausgebüxte Pferde sorgen für Verkehrsstörungen auf der B256

Neuwied. Die Pferde, die sich scheinbar freiwillig auf der Bundesstraße aufhielten, konnten erst nach mehr als einer halben ...

Fachtag zur Presse- und Meinungsfreiheit an der Universität Koblenz

Koblenz. Die diesjährigen Jubiläen von 175 Jahren Revolution von 1848/49 und von 75 Jahren Grundgesetz bieten den Anlass, ...

DM Masters in Erding: Leichtathlet Peter Busch holt zwei Deutsche Vizemeister-Titel

Neuwied/Erding. Die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften (Masters) wurden bereits zum zweiten Mal seit 2022 vom Bayerischen ...

Rollstuhlfahrer in Neuwied beschädigt Reifen von Pkw - Polizei eröffnet Strafverfahren

Neuwied. Ein eher untypischer Fall von Sachbeschädigung beschäftigte am Samstagabend die Polizei in Neuwied. Gegen 21 Uhr ...

Dreister Fahrraddiebstahl in Kleinmaischeid: Polizei sucht Zeugen

Kleinmaischeid. Am heutigen Sonntag (16. Juni) ereignete sich zwischen 10.58 Uhr und 11.05 Uhr in der Straße "Schulbitz" ...

Burschenverein Oberraden feierte Jubiläum für die Ewigkeit

Oberraden. Die "After Work Party" am Freitagabend übertraf alle Erwartungen von Ortsbürgermeister Achim Braasch. Als Zugabe ...

Werbung