Werbung

Pressemitteilung vom 13.06.2024    

Neun neue Hospizbegleiter starten in ihren ehrenamtlichen Dienst

Am ersten Juniwochenende haben neun Teilnehmende den Qualifizierungskurs zum Hospizbegleiter des Ambulanten Hospiz Neuwied erfolgreich abgeschlossen und bekamen in einer kleinen Feierstunde durch die Vertreterinnen des Ambulanten Hospizes die Zertifikate überreicht.

Hospizfachkräfte Verena Krings-Ax (links) und Christiane Freymann (Zweite von rechts) sowie die Leiterin des Ambulanten Hospizes Neuwied, Anita Ludwig (rechts), gratulieren den neuen Hospizbegleitern zum erfolgreichen Kursabschluss. (Foto: privat)

Neuwied. Der Qualifizierungskurs umfasste insgesamt 124 Unterrichtseinheiten, die im Zeitraum von acht Monaten als Grund- und Aufbaukurs sowie einem Praktikum absolviert wurden. Während dieser Zeit erhielten die Teilnehmenden unter der Begleitung durch die Kursleitung, die Hospiz-/Palliative-Care-Fachkräfte des Ambulanten Hospizes sowie externe Referenten und Praxisanleiter in den Praktikumseinrichtungen die Möglichkeit, sich auf den kommenden ehrenamtlichen Dienst als Hospizbegleiter vorzubereiten.

Neben verschiedenen theoretischen und praktischen Kenntnissen, die sie dabei erworben haben, traten die Kursteilnehmer während der Vorbereitungszeit auch in die persönliche Auseinandersetzung mit den Themen Sterben, Tod und Trauer und konnten ihre Erfahrungen damit verknüpfen.

"Die Zeit der Vorbereitung war für mich fachlich und auch persönlich sehr bereichernd", so die Rückmeldung einer Teilnehmerin. Alle Kursabsolventen haben ihre Bereitschaft erklärt, zukünftig als ehrenamtliche Mitarbeiter des Ambulanten Hospiz Neuwied schwerstkranke, sterbende Menschen und deren Zugehörigen hospizlich zu begleiten. Die Absolventen sind nun Teil der mehr als hundert ehrenamtlichen Hospizbegleiter des Ambulanten Hospiz Neuwied, die im gesamten Landkreis Neuwied eingesetzt sind.



Anita Ludwig, Leiterin des Ambulanten Hospizes, weiß gemeinsam mit dem Team den hohen Wert der Aufgabe, den die Ehrenamtlichen leisten, zu schätzen: "Mit ihrem ehrenamtlichen Dienst - ein Engagement, das nicht selbstverständlich ist - setzen Sie ein Zeichen der Solidarität in unserer Gesellschaft und tragen gemeinsam mit allen haupt- und ehrenamtlich Tätigen in der Hospiz- und Palliativarbeit dazu bei, dass "Leben in Würde bis zuletzt" erfahrbar werden kann."

Am 2. Oktober beginnt der nächste Qualifizierungskurs Hospizbegleiter des Ambulanten Hospiz Neuwied, der Ende Mai des nächsten Jahres endet. Nähere Infos dazu unter Tel.: 02631-344240. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Premiere in der Römerwelt Rheinbrohl: Herstellung von Fensterglas rekonstruiert

Rheinbrohl. Bereits um 5.30 Uhr hatten die Museumsmitarbeiter den großen Ofen angefeuert. Vormittags wurden kleine Glasgefäße ...

Feuerwehren der VG Puderbach bei Großübung in Urbach gefordert

Urbach. Ausgangspunkt war folgende angenommene Lage: Bei einer öffentlichen Festveranstaltung in der Mehrzweckhalle in Urbach ...

Benefizkonzert: Musik, Regenbogen und Spenden auf Baustelle des Rhein-Wied Hospizes

Neuwied/Niederbieber. Ende Juni erlebten mehr als 250 Zuschauer ein außergewöhnliches Konzert-Ereignis. Auf der Baustelle ...

Pilotprojekt in Hardert stärkt soziale Kontakte und fördert gesunde Ernährung

Hardert. In Zusammenarbeit mit der Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied und der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ...

Zwei alkoholisierte Fahrzeugführer in Neuwied gestoppt

Neuwied. Am frühen Abend des vergangenen Freitags (12. Juli) wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein 22-jähriger Autofahrer ...

Weitere Artikel


Martin Diedenhofen ruft zu Teilnahme an Digitalwettbewerb auf

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofen ruft Verantwortliche aus der Region zur Teilnahme auf: "Egal ob mit einem ...

Zwei Krankenwagen in Verkehrsunfälle verwickelt in Oberhonnefeld-Gierend und Dierdorf

Oberhonnefeld-Gierend. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtete von einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 256 in ...

Leserbrief zum Wahlergebnis: "Die Brandmauer gegen extreme Kräfte nicht einreißen lassen!"

LESERBRIEF. "Das Ergebnis der Europa- und Kommunalwahlen ist in höchstem Maße beunruhigend. Ob auf europäischer Ebene, ob ...

Auf ein Wort: OB Jan Einig lädt Bewohner der Innenstadt zur Bürgersprechstunde ein

Neuwied. Abgehalten wird die Bürgersprechstunde von 17 bis 19 Uhr im Büro des Oberbürgermeisters, Engerser Landstraße 17, ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

EM-Tippspiel der Kuriere: Halbfinalisten richtig vorhersagen und Gutscheine abstauben

Region. König Fußball wird wieder einmal seine ganze Macht demonstrieren und die Fans quer durch Europa in Ekstase versetzen ...

Werbung