Werbung

Nachricht vom 06.06.2024    

Empfang der Wirtschaft: Nicht lamentieren, sondern agieren

Von Wolfgang Tischler

Der diesjährige Empfang der Wirtschaft fand am 6. Juni in der "GenussGARTEN Alm der HACK AG" statt. Unter dem Motto erleben - genießen - wohlfühlen wurde gemeinsam mit den Partnern des regionalen "Natur-GENUSSVerbundes" für eine abwechslungsreiche Kulinarik gesorgt. Gäste waren Vertreter der Wirtschaft, Verbände und Kommunen.

Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt wird von Peter Hack zum Wirtschaftsempfang begleitet. Fotos: Wolfgang Tischler

Kurtscheid. Peter Hack, der vor wenigen Tagen einen runden Geburtstag feierte, begrüßte über 400 Gäste. Regionalgeschäftsführerin Kristina Kutting hatte die Moderation des Abends übernommen. Als ersten Gast bat sie die Rheinland-Pfälzische Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt auf die Bühne. Sie meinte, dass die sich bietenden Chancen wieder aufgegriffen werden sollten, anstatt über die Vier-Tage-Woche oder Life-Balance zu reden. Die Firma Hack sei hier ein Vorbild darin, sich bietende Gelegenheiten zu nutzen, dies zeige die Firmengeschichte. Am Schluss ihres Grußwortes rief sie, wie auch die weiteren Redner, dazu auf, am Sonntag zur Wahl zu gehen und die Demokratie zu wählen.

Landrat Achim Hallerbach dankte in seiner Rede den Kooperationspartnern und fand, die Veranstaltung sei eine gute Gelegenheit zum Netzwerken und Austausch untereinander. Er bemängelte, dass die von der aktuellen Regierung gemachten Versprechen und Zusagen nicht umgesetzt werden. Die Streitigkeiten verursachten eine schlechte Stimmung in der Bevölkerung. "Sorgen macht mir die aus den Fugen geratene Klientelpolitik", ließ der Landrat verlauten. Er betonte, dass der Kreis Neuwied wirtschaftlich gut dastehe und Platz vier unter den 24 Landkreisen in Rheinland-Pfalz einnehme. Ein Zeichen der Stärke sei auch, dass in den letzten Jahren die Bevölkerung des Kreises um gut 10.000 Bürger zugenommen habe.

Peter Hack stellte das Unternehmen kurz den Gästen vor: "Karl-Wilhelm Hack, unser Großvater, hatte damals bei der Gründung im Jahre 1930 sicherlich noch keine Vorstellung davon, wie sich das Familienunternehmen einmal entwickeln würde. Den Umzug von Duisburg nach Kurtscheid in den Rheinischen Westerwald haben wir nie bereut. Hier fanden wir nicht nur den Platz für unsere Expansion, sondern wir trafen auf die Menschen, die wir heute als unsere wichtigsten Wegbegleiter und Freunde bezeichnen dürfen. Heute ist die HACK AG eine Familienaktiengesellschaft und einer der größten Hersteller und Anbieter von Backwaren in Deutschland." Er erwähnte auch die Aktivitäten der Hack-Stiftung, die seit 20 Jahren aktiv ist. Stolz war Hack, dass das Kurtscheider Unternehmen der größte Donuts-Hersteller der Welt sei.



In der Talkrunde mit Daniela Schmitt, Maren Hassel-Kirsche, Peter Hack, Achim Hallerbach und Kurt Krautscheid gaben die Teilnehmer wirtschaftliche Statements aus ihren Zuständigkeitsbereichen ab. Peter Hack empfahl, nicht so sehr auf Statistiken oder Gedrucktes zu schauen, sondern einfach zu machen.

Als Diplom-Kaufmann, gelernter Schauspieler, Comedian und Zauberkünstler verband Bernd Waldeck fundiertes Fachwissen mit den Stilmitteln der Comedy und der Zauberkunst. Er griff das Thema Geld und Wirtschaft pointiert auf. "Über Geld spricht man nicht, heute schon", war seine Einleitung. Er legte anhand von Beispielen dar, dass Optimisten deutlich erfolgreicher seien als Pessimisten.

Der Musikverein Harmonie Kurtscheid begleitete nach dem offiziellen Teil den Abend und die Kulinarik. Hierzu trugen auch Naturgenusspartner mit kleinen Kostproben bei. woti


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


"Treffpunkt Wissen" regiert schnell auf KeepLocal-Insolvenz

Wissen/Betzdorf/Region. Kürzlich berichteten "Die Kuriere" zum Insolvenzantrag des Gutscheinabieters KeepLocal GmbH hier. ...

Hausverkauf ohne Makler - na klar!

Altenkirchen. So begab sich Otto Meier in das Abenteuer Hausverkauf und fertigte einen Verkaufstext für das Objekt. Für die ...

Westerwald-Brauerei verdient zum neunten Mal in Folge das begehrte Slow Brewer Siegel

Hachenburg. Die Westerwald-Brauerei in Hachenburg ist seit 2016 Slow Brewer. Dass die Familienbrauerei aus dem Westerwald ...

"Fachkraft Inklusiv": Unternehmen Informieren sich in Neuwied über Inklusion

Neuwied. Obwohl ein Fachkräftemangel besteht, haben diese es trotz hoher fachlicher Qualifikation nicht immer leicht, auf ...

Sparkasse Neuwied: Einsatz für die Gemeinschaft - 25 Mitarbeiter unterstützen lokale Projekte

Neuwied. Der Helfertag der Sparkasse Neuwied fand dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt und kann eine erfolgreiche Bilanz ...

Stadtgutschein Wissen auch von KeepLocal-Insolvenz betroffen

Wissen/Betzdorf/Region. Nicht nur die Stadt Wissen ist vom Insolvenzantrag des Gutscheinanbieters KeepLocal betroffen. Betzdorf ...

Weitere Artikel


Aktualisiert: Großfeuer in Krautscheid - Brand in Industriebetrieb erfolgreich bekämpft

Buchholz. Am späten Donnerstagabend (6. Junis), um 22.30 Uhr, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr VG Asbach durch eine ...

Toller Erfolg für den Neuwieder Kanuten Knut Hitzschke

Neuwied. An den drei Wettkampftagen lieferten sich 167 Kanuten aus Deutschland, Dänemark, Österreich, Polen und Tschechien ...

Zweiter Tag der Artenvielfalt in Unkel

Unkel. Am Samstag, 6. Juli, sind im Bürgerpark Unkel von 11 bis 16 Uhr Menschen jeden Alters herzlich willkommen, die wissen ...

Leubsdorf: Carport bei Abflämmarbeiten vollständig abgebrannt

Leubsdorf. Laut Informationen der Polizei stand am Mittwochnachmittag ein Carport an einem Wohnhaus Im Mühlenberg in Leubsdorf ...

Parteiloser Fred Kutscher kandidiert als Ortsvorsteher in Neuwied-Heddesdorf

Neuwied-Heddesdorf. Fred Kutscher, mit seinen 66 Jahren ein echtes Heddesdorfer Urgestein, arbeitete fast 50 Jahre bei der ...

Bundesweite Aktion gegen Hasspostings: Durchsuchungen in Rheinland-Pfalz

Region. Wie das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz in einer gemeinsamen Presseerklärung mit der Generalstaatsanwaltschaft ...

Werbung