Werbung

Pressemitteilung vom 25.05.2024    

Bildungschancen verbessern: Lotto-Stiftung spendet 20.000 Euro für Lernpatenprojekt"

Die LOTTO-Stiftung Rheinland-Pfalz fördert das gemeinnützige Lernpatenprojekt "keiner darf verloren gehen" e.V. auch im Landkreis Neuwied über Workshops, die auf die Corona-Spätfolgen für Grundschüler ausgerichtet sind.

Der stellvertretende Vorsitzende der Lotto-Stiftung, Dr. Alexander Wilhelm, und Stiftungs-Geschäftsführer Frank Zwanziger übergaben den Scheck an Linda Gerl, Projektassistenz des Trägervereins "keiner darf verloren gehen" e.V. und Simone Höhner vom Kreisjugendamt Neuwied (stellvertretend für einen Lernpatenträger in Rheinland-Pfalz). (Foto: Desiree Bender)

Kreis Neuwied. Das Lernpatenprojekt in Rheinland-Pfalz ist ein Zusammenschluss von mehreren Institutionen und Organisationen im ganzen Land. Sinn und Zweck des gemeinsamen Engagements sind, die Verbesserung von Bildungschancen von Kindern in benachteiligten Lebenssituationen, mit dem Ziel, Chancengleichheit herzustellen. "Es ist im Sinne der Bildung zielführend, dass von der Spende in Höhe von 20.000 Euro Lernpaten in ganz Rheinland-Pfalz und damit auch in unserem Landkreis profitieren", freut sich Landrat Achim Hallerbach.

Mehrere Lockdowns mit Schulschließungen, gesellschaftliche Spannungen und Ängste bis hin zu familiären Belastungen, massiver Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen seien nur einige Auswirkungen der Corona-Pandemie. Mit dieser Herausforderung müsse man lernen, umzugehen. Aals flankierende Maßnahme hätten sich die Lernpaten als Erfolgsmodell erwiesen, hebt der Landrat die Bedeutung des Projekts hervor. In den Workshops für ehrenamtliche Lernpaten werden Themen wie soziale Isolation und ihre Folgen, Umgang mit Ängsten, Rückzug und auffälliges Verhalten behandelt. Ziel ist es, den Lernpaten wichtigen Inhalte zu vermitteln, um die Kinder bestmöglich zu unterstützen.



"Der Landkreis Neuwied ist Mitglied im Trägerverein des Lernpatenprojektes und unterstützt die Grundschulen mit aktuell 44 aktiven Lernpaten an 23 Grundschulen", erläutert Simone Höhner, die für die Kreisjugendpflege federführend in das Lernpatenprojekt involviert ist. Diese 1:1 Betreuung findet einmal wöchentlich für zwei Stunden in der Schule statt.

Es gehe darum, eine Beziehung zu den Kindern aufzubauen, um die Kompetenzen in den sozialen und kognitiven Fähigkeiten zu verbessern. Für dieses wichtige Projekt sei es gut, dass es sich auf den starken Partner LOTTO-Stiftung Rheinland-Pfalz verlassen könne, so Landrat Achim Hallerbach.

Interessierte können sich beim Caritasverband Neuwied, Olga Scott, Telefon: 02631 987551, E-Mail: info@lernpaten-kreis-neuwied.de oder beim Kreisjugendamt Neuwied, Simone Höhner, Telefon: 02631 803442, E-Mail: jugendarbeit@kreis-neuwied.de melden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Kinder & Jugend  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Öffentliche Fotofahndung wegen aufdringlicher sexueller Beleidigung

Bonn/Region. Das Kriminalkommissariat 15 der Bonner Polizei hat sich an die Öffentlichkeit gewandt und sucht dringend nach ...

EM-Tippspiel der Kuriere: Deutsche Mannschaft ist Kandidat fürs Halbfinal-Quartett

Region. So nach und nach trennt sich die Spreu vom Weizen: Aus 24 teilnehmenden Mannschaften an der Fußball-EM in Deutschland ...

Unfallflucht auf der Landesstraße 266 bei Linkenbach - Polizei sucht Zeugen

Linkenbach. Der Vorfall fand laut Polizeibericht am Mittwoch (19. Juni) um 15.20 Uhr statt. Ein dunkler Kleinwagen befuhr ...

Mann klettert betrunken auf 30 Meter hohen Baukran und leistet Widerstand gegen Polizei

Neuwied. Die Polizeiinspektion Neuwied erhielt am Mittwochabend (19. Juni) eine Meldung über eine männliche Person, die ohne ...

Verkehrskontrolle auf der B42 in Linz führt zu Bußgeldverfahren und Verwarngeldern

Linz am Rhein. Bei der Verkehrskontrolle, die von der Polizeiinspektion Linz in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei ...

Unbesetzte Schulleiterstelle an der Robert-Koch-Schule Linz: Wie lange dauert die Vakanz noch?

Linz am Rhein. Ellen Demuth, Mitglied des Landtages (MdL) und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, ...

Weitere Artikel


Das Stadt-Land-Fluss-Festival wurde in Hamm ideenreich eröffnet

Hamm. Moderator Anselm Sellen von der organisierenden Agentur "Kreativ-Labor HeartWire" begrüßte in fröhlicher Weise die ...

In Kleinmaischeid wird jetzt Bier gebraut

Kleinmaischeid. In dem Ort Kleinmaischeid ist davon nichts zu spüren. Am Freitag, dem 24. Mai eröffnete der Brauereiausschank ...

Energiewende: Bürgerinitiative fordert Stärkung der Neuwieder Stadtwerke

Neuwied. Die Bürgerinitiative "ENERGIEWENDE NEUWIED. Natürlich. Gemeinsam. Gestalten" warnt vor einer dramatischen Verschlechterung ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Wahlhelfer für den 9. Juni: Stadt sucht dringend Ersatzleute

Neuwied. Mehr als 800 Wahlhelfer werden am 9. Juni ehrenamtlich die Demokratie unterstützen. In den vergangenen Wochen hat ...

Christine Seelbach-Neuer (CDU) als Kandidatin für das Amt des Ortsvorstehers in Neuwied-Altwied

Neuwied-Altwied. Das Team tritt an, um die Arbeit des bisherigen Ortsbeirats fortzuführen. Die Unterstützung der Vereine ...

Werbung