Werbung

Pressemitteilung vom 22.05.2024    

VG-Ratssitzung in Linz: Bürgermeister Frank Becker würdigt SPD-Landtagsabgeordnete Renate Pepper

Anlässlich der Sitzung des Verbandsgemeinderates am 16. Mai in Linz würdigte Bürgermeister Frank Becker die am 21. April verstorbene Renate Pepper. Becker nannte sie eine "wahre Sozialpolitikerin, die immer an die kleinen Leute dachte".

Renate Pepper starb am 21. April 2024. (Foto: Staatskanzlei RLP/ Sell)

Linz. Das sei nicht nur in ihrer Zeit als Landtagsabgeordnete so gewesen, sondern auch nach ihrem Ausscheiden aus der Landespolitik. "Die Sorgen der anderen waren auch ihre." Renate Pepper, so Becker, "hatte das Herz am linken Fleck, im allerbesten Sinne des Wortes." Er erinnerte an ihr Gespräch im Generationen-Podcast des Seniorenbeirates im vergangenen August. Damals habe sie betont, dass es bei Hilfe für andere "nie um Konkurrenz geht". Sie habe sich "nicht nur emphatisch, engagiert und immer den Sorgen der Menschen zugewandt engagiert", so der Bürgermeister. Die Sorgen der anderen seien "auch immer ihre gewesen, und zwar so lange, bis sie gelöst wurden".

Es sei das ausgeprägte Verantwortungsbewusstsein Renate Peppers für andere gewesen, das sie immer wieder angetrieben habe. Dafür gebe es zahllose Beispiele, von denen besonders diejenigen berichten könnten, "denen sie ohne viel Aufhebens geholfen hat". "Klare Linie, unkorrumpierbar und ehrlich" Ob beim Repair-Café, dem Verein "Bürger helfen Bürgern", dem Generationen-Podcast, in der SPD-Fraktion des VG-Rates, dem Gemeinde-Café ihres Heimatdorfes Dattenberg oder bei vielem Anderen: Renate Pepper habe stets eine "klare Linie" gehabt. Sie sei "unkorrumpierbar und ehrlich" gewesen.



Becker weiter: "Bei ihr wusste jeder Mann und jede Frau, woran man war. Da war nichts falsch." "Sie hat versucht, die fehlenden Bausteine von Hilfe und Unterstützung so lange zusammenzusetzen, bis es gepasst hat", beschrieb der VG-Bürgermeister die "Methode Pepper". Und immer habe sie "eine klare Linie gehabt, die Augen auf ein Ziel gerichtet - und zur Not auch gegen Widerstände durchgesetzt."

Renate Pepper sei "eine entschlossene und auch eine mutige Frau" gewesen. "Sie wird uns immer ein Vorbild bleiben." Renate Pepper werde fehlen, so der Bürgermeister in der Ratssitzung. Frank Becker schloss mit den Worten: "Wir werden sie nicht vergessen. Diese aufrechte, streitbare, engagierte Frau wird uns in ihrem Engagement für die Nächsten immer ein Vorbild bleiben." (PM)


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


AKTUALISIERT: Malu Dreyer erklärt Rücktritt - Alexander Schweitzer wird Nachfolger

Mainz. Bei einer Pressekonferenz hat die Regierungschefin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), die Gründe für ihren überraschenden ...

Nach der Wahl: Stichwahlen im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Situation der anstehenden Stichwahlen sorgt für Spannung und eine zweite Wahlrunde in den betroffenen ...

SPD beeindruckt von blühendem Linz: Stadtrundgang im Zeichen des Naturschutzes

Linz. Uli Bieber, Vorsitzender des hiesigen SPD-Ortsvereins, begrüßte die Gäste mit den Worten: "Stadtentwicklung ist ein ...

Frauen Union im Kreis Neuwied lädt ein: Medikamentenknappheit - Was kann ich tun?

Neustadt. Erwin Rüddel, Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestags, wird ein allgemeinverständliches Referat über die ...

Startschuss für Briefwahlen in Neuwied: Ortsvorsteher-Stichwahlen am 23. Juni

Neuwied. In seiner Sitzung am Dienstagabend hat der Stadtwahlausschuss die amtlichen Ergebnisse der Ortsvorsteherwahlen in ...

Ergebnisse der Kommunalwahl 2024 in der Stadt Neuwied

Stadt Neuwied. Damit unsere Leser schnell die für sie relevanten Ergebnisse finden, haben wir die Ergebnisse folgendermaßen ...

Weitere Artikel


Kolpingfamilie Gladbach lädt zur Podiumsdiskussion zur Kommunalwahl ein

Neuwied. Zusammen mit Kandidaten zur Stadtratswahl werden bis zu sieben kommunale Themenblöcke in den Blick genommen und ...

Königsschießen bei der Schützengesellschaft Heimbach-Weis: Gemeinsame Amtszeit von Vater und Tochter

Neuwied. Der Holzvogel trat den Schützen mit erheblicher Gegenwehr entgegen und ließ, nur dank des Durchhaltevermögens der ...

FDP nominiert zehn Kandidaten aus Dierdorf und Puderbach für den Kreistag

Dierdorf. Schreiber ist seit vielen Jahren Mitglied des Kreistages und Fraktionsvorsitzender der FDP-Fraktion. Somit sei ...

Informationsveranstaltung zum öffentlichen Personennahverkehr in Neuwied

Neuwied. In seinem Vortrag wird der Verkehrsexperte bedarfsgerechte Möglichkeiten des öffentlichen Personennahverkehrs darstellen ...

Kunstausstellung "Blickwinkel" in Neuwied: Zeichen der Solidarität für Geflüchtete

Neuwied. Dieses deutschlandweite Kunstprojekt setzt sich intensiv mit der weltweiten Flüchtlingskrise auseinander und zielt ...

Bürgerinitiative "Energiewende Neuwied" zieht positives Resümee

Neuwied. Das Gebiet um Monrepos, so die Kritik damals, sei aus verschiedenen Gründen der geringst geeignete Standort zur ...

Werbung