Werbung

Pressemitteilung vom 20.05.2024    

Wählergruppe Jutta Etscheidt tritt zur Stadtratswahl Neuwied an

Die jetzige Fraktionsvorsitzende der Neuwieder Bürgerliste, Dr. Jutta Etscheidt, tritt mit einer eigenen Wählergruppe zur Kommunalwahl an. Die Bürgerliste durfte zur neuen Wahlperiode endlich ihren Zusatz Ich tu´s ablegen und eine eigene, unabhängige Wahlliste aufstellen.

Foto: Rüdiger Bartz

Neuwied. Mit dem Ochtendunger Verein "Ich tus - die Bürgerinitiative" hatte die Bürgerliste Neuwied seit der Spaltung der Gruppe 2020 nichts mehr zu tun, musste den Namen aber bis zur nächsten Wahl noch behalten. Die Kandidaten der neuen Wählergruppe bestehen aus den beiden jetzigen Stadtratsmitgliedern Dr. Jutta Etscheidt und Fred Kutscher, aus Mitgliedern verschiedener Ausschüsse und Arbeitskreise wie Bernd Dillenberger, José Carrillo, Günter Hahn und Anneka Lauterbach sowie neu hinzugekommenen, an Kommunalpolitik interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Hierzu zählt zum Beispiel Pascal Holstegge auf Listenplatz 2, der als ADFC Mitglied Erfahrungen zum Thema modernen Verkehrspolitik mitbringt, als Pädagoge in Sachen Kitas und Schulen als Ansprechpartner zur Verfügung steht und außerdem in der Kulturszene gut vernetzt ist. Hans-Werner Pütz als selbstständiger Dachdeckermeister auf Listenplatz 4 kann sich mit seinen Kenntnissen im Bereich der unterschiedlichsten Gewerke, Sanierungen und Ausschreibungen sowie seiner Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Architekten und Ingenieuren bei Fragen der Stadtplanung einbringen.

Bei der Zusammenstellung der sorgsam ausgesuchten Kandidaten wurde auf Erfahrung und Kompetenz Wert gelegt, die in Stadtrat und Ausschüsse eingebracht werden können. Wichtig war obendrein, junge Neuwieder mit hinzuzugewinnen. Als einzige Stadtratsliste gibt es bei keinem der Kandidaten einen Parteihintergrund. So ist gewährleistet, dass unabhängig vom üblichen Parteigeklüngel gute Ideen unterstützt werden können, egal von welcher Partei sie kommen.

Was die Themen betrifft, setzt die Gruppe auf Kontinuität, Innovation und Visionen. Während ihrer nunmehr zehnjährigen Stadtratsarbeit waren Dr. Etscheidt und ihrem Team die Themen Stadtökologie sowie Tier- und Naturschutz immer wichtig, auch in Hinblick auf den Erhalt unserer Lebensgrundlagen und unserer Gesundheit. Bei der Energiewende und Gewerbestrategie verfolgt die Wählergruppe andere Ziele als die Parteien im Stadtrat. Eine große Photovoltaik-Freiflächenanlage im internationalen Vogelschutzgebiet oder Windräder in sensiblen Biotopflächen werden genauso wenig unterstützt wie die Ausweisung übergroßer Industriegebiete.



Zu einer Stadtentwicklung mit guten Lebensbedingungen gehören laut Wählergruppe Maßnahmen der Klimaanpassung zum Schutz der Bürger, Versorgungssicherheit was Ärzte, Kitas und Pflegestellen betrifft, eine Strategie zur Beseitigung von Wohnraummangel und Leerstand und eine Aufwertung der Innenstadt verbunden mit der Wiederaufnahme von Schiffsverkehr.

Die Verkehrspolitik muss menschen- und umweltfreundlich werden, was unter anderem mehr Radwege, einen besser geleiteten Verkehrsfluss mit intelligenter Ampelschaltung und grünem Pfeil, ein Parkleitsystem und Shuttlebusse bedeutet, alles Ideen und Anträge, die Jutta Etscheidt und ihre Mitstreiter bereits in Stadtrat und Ausschüsse eingebracht haben. Als Bürgerliste sind den Kandidaten zudem natürlich Mitbestimmung und Transparenz ein großes Anliegen. Mehr über die Kandidaten erfährt man auf der Website: www.wählergruppe-etscheidt.de

Die Kandidatenliste:
1. Dr. Jutta Etscheidt, 2. Pascal Holstegge, 3. Fred Kutscher, 4. Anneka Lauterbach, 5. Hans-Werner Pütz, 6. Bernd Dillenberger, 7. José Carrillo, 8. Sabine Vollbrecht, 9. Günter Hahn, 10. Konrad Johann, 11. Maurice Luchs, 12. Claudia Steines, 13. Leon Römer, 14. Jutta Hahn, 15. Fabian Mamat, 16. Jürgen Hense. (PM)


Mehr dazu:   Kommunalwahl 2024  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


AKTUALISIERT: Malu Dreyer erklärt Rücktritt - Alexander Schweitzer wird Nachfolger

Mainz. Bei einer Pressekonferenz hat die Regierungschefin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), die Gründe für ihren überraschenden ...

Nach der Wahl: Stichwahlen im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Situation der anstehenden Stichwahlen sorgt für Spannung und eine zweite Wahlrunde in den betroffenen ...

SPD beeindruckt von blühendem Linz: Stadtrundgang im Zeichen des Naturschutzes

Linz. Uli Bieber, Vorsitzender des hiesigen SPD-Ortsvereins, begrüßte die Gäste mit den Worten: "Stadtentwicklung ist ein ...

Frauen Union im Kreis Neuwied lädt ein: Medikamentenknappheit - Was kann ich tun?

Neustadt. Erwin Rüddel, Mitglied im Gesundheitsausschuss des Bundestags, wird ein allgemeinverständliches Referat über die ...

Startschuss für Briefwahlen in Neuwied: Ortsvorsteher-Stichwahlen am 23. Juni

Neuwied. In seiner Sitzung am Dienstagabend hat der Stadtwahlausschuss die amtlichen Ergebnisse der Ortsvorsteherwahlen in ...

Ergebnisse der Kommunalwahl 2024 in der Stadt Neuwied

Stadt Neuwied. Damit unsere Leser schnell die für sie relevanten Ergebnisse finden, haben wir die Ergebnisse folgendermaßen ...

Weitere Artikel


ANUAL e.V. beobachtete nachtaktive Schmetterlinge in Buchholz

Buchholz. Brigitte Schmälter, Leiterin der Veranstaltung und unter anderem Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Rheinisch-Westfälischer ...

Neuwied radelt einmal um die Welt und weiter

Neuwied. Rund 400 Teilnehmer treten in die Pedale, um gemeinsam ein starkes Zeichen für die Verkehrswende zu setzen. Sie ...

Das größte private Lego-Stadion der Welt wird in Ockenfels präsentiert

Ockenfels. Das Modell des Rhein-Energie-Stadions besteht aus 500.000 Legosteinen und misst beeindruckende 2,20 x 1,80 Meter. ...

"Das volle Programm": Guido Cantz kommt in die Stadthalle Linz - Jetzt Karten gewinnen!

Linz am Rhein. Bei diesem Arbeitspensum sieht er seine Frau nur noch selten, dafür sie ihn umso öfter: Nicht auf dem Sofa, ...

Ortsumgehung B256 für Willroth? Lokalpolitiker pochen auf zeitnahen Fortgang

Willroth. Bereits vor über 20 Jahren hatte die Ortsgemeinde Willroth selbst Untersuchungen beauftragt und das Vorhaben dem ...

Feuerwehr Raubach: Neues Fahrzeug am Tag der Offenen Tür in Dienst gestellt

Raubach. Der Förderverein und die Feuerwehr Raubach hatten zu ihrem Fest an Pfingsten eingeladen und die Mitbürger und Feuerwehrkameraden ...

Werbung