Werbung

Pressemitteilung vom 22.04.2024    

Qualitativ und quantitativ top: LG Rhein-Wied bei Langstaffel-Meisterschaft erfolgreich

Die Leichtathletik boomt bei der LG Rhein-Wied. In Zahlen ausgedrückt: Das im vergangenen Jahr schon ordentliche Meldeergebnis von zehn Staffeln bei den Rheinland-Pfalz- und Rheinland-Meisterschaften der Langstaffeln wurde am Wochenende in Ochtendung kurzerhand verdoppelt. 20 Teams gingen bei sommerlichen Temperaturen im Jakob-Vogt-Stadion auf die Bahn.

Die weibliche U20-4x400-Meter-Staffel der LG Rhein-Wied (von links: Lena Eichhorn, Charlotte Peerenboom, Jule Babel, Lotta Götz) erfüllte die Norm für die deutsche Meisterschaft. (Foto: Achim Bersch/LG Rhein-Wied)

Region. Die Rhein-Wieder strahlten mit ihren guten Ergebnissen mit der Sonne um die Wette. Elf Medaillen in der Rheinland-Pfalz- (viermal Gold, viermal Silber, dreimal Bronze) und 13 Mal Edelmetall auf rheinländischer Verbandsebene (fünfmal Gold, siebenmal Silber, einmal Bronze) waren in den beiden Gesamtauswertungen gleichbedeutend mit den ersten Rängen. Der Post-Sportverein Trier und der TSV Schott Mainz sicherten sich ebenfalls vier Landestitel, mit der besseren Anzahl an zweiten Plätzen war die LG aber das Maß der Dinge.

Eine Normerfüllung für die deutsche Langstaffelmeisterschaft in Braunschweig veredelte den erfolgreichen Meisterschaftstag. Die drittplatzierte 4x400-Meter-Staffel der weiblichen U20 mit Lena Eichhorn, Charlotte Peerenboom, Jule Babel und Lotta Götz wurde mit einer Zeit von 4:11,67 Minuten gestoppt. Das flotte Quartett unterbot die geforderte Zeit von 4:15,00 Minuten deutlich. Bei der DM ist mit Sina Ehrhardt, der Achtplatzierten der U20-DM in 2023, eine weitere Steigerung möglich.

In der Altersklasse U20 gingen zwei Titel an die Athleten in den roten Trikots: Robin Franz, Robin Ott, Maximilian Überhofen, Samuel Lehnart freuten sich über Gold, hatten über 4x400 Meter aber auch etwas Pech. Mit einer Zeit von 3:36,75 Minuten fehlten 75 Hundertstelsekunden zur DM-Qualifikation. Die U20-Mädels Laura Köhler, Lina Schmidt und Alina Forkert schlossen die 3x800 Meter siegreich ab (7:57,69 Minuten). Die Goldmedaillen Nummer drei und vier gewannen in der Altersklasse U16 über 3x1000 Meter Maro Tamke, Sebastian Henne und Philipp Veit (8:56,15 Minuten) sowie in der U14 über 3x800 Meter Niclas Zink, Julian Strauß und Phillip Sommer (8:02,14). Bei den Rheinlandmeisterschaften kam außerdem die Frauen-Staffel über 4x400 Meter zu Titelehren. Anesa Suta, Leonie Böckmann, Laura Oehl und Lena Kuppert legten die vier Runden in 4:16,64 Minuten zurück.
Im vorgeschalteten Rahmenprogramm herrschte auf der Sprintgeraden mit und ohne Hürden Vollbetrieb. Aus elf ersten Plätzen der LG Rhein-Wied ragte die 100-Meter-Leistung von Lina Schmidt heraus. 12,72 Sekunden bedeuten den ersten Teil der Qualifikation für die Heim-DM der U16 in Koblenz im Sommer. Es fehlt nun noch eine Zusatzleistung im Blockwettkampf. Schon jetzt kann sich Celina Medinger den Termin der deutschen U18-Meisterschaft in Mönchengladbach notieren. Sie knackte mit ihren 14,27 Sekunden die 100-Meter-Hürden-Norm deutlich.

Ergebnisse:
Rheinland-Pfalz Langstaffel-Meisterschaften
Männer, 4x400 Meter: 2. Paul Jacobi, Justin Lösch, Dustin Reimert, Paul Meuter 3:56,86 Minuten.
3x1000 Meter: 4. Tim Waldstädt, Uwe Klein, Ingo Neumann 9:35,08 Minuten.
Frauen, 4x400 Meter: 2. Anesa Suta, Leonie Böckmann, Laura Oehl, Lena Kuppert 4:16,64 Minuten.
3x800 Meter: 3. Radha Fiedler, Susanne Paprotta, Svea Weber 8:01,21 Minuten..
Männliche Jugend U20, 4x400 Meter: 1. Robin Franz, Robin Ott, Maximilian Überhofen, Samuel Lehnart 3:36,75 Minuten.
3x1000 Meter: 2. Denni Neumann, Hendrik Bibow, Florian Henne 8:56,15 Minuten.
Weibliche Jugend U20, 4x400 Meter: 3. Lena Eichhorn, Charlotte Peerenboom, Jule Babel, Lotta Götz 4:11,67 Minuten.
3x800 Meter: 1. Laura Köhler, Lina Schmidt, Alina Forkert 7:57,69 Minuten.
Männliche Jugend U18, 3x1000 Meter: 4. Eric Pohl, Leo Oster, Paul Meuter 10:07,85 Minuten.
Männliche Jugend U16, 3x1000: 1. Maro Tamke, Sebastian Henne, Philipp Veit 8:53,73 Minuten; 8. Jona Carstens, Konstantin Retzlaff, Ben Bartmann 10:29,75 Minuten.
Männliche Jugend U14, 3x800 Meter: 1. Niclas Zink, Julian Strauß, Phillip Sommer 8:02,14 Minuten; 5. Mats Jonas Hillen, Ibrahim Alabdullah, Mateo Tavano 9:01,06; 6. Jakob Schorn, Justus Weiler, Andreas Thielen 9:20,81; 8. Malte Steiger, Vincent Buhr, Josua Lehnart 10:18,76.
Weibliche Jugend U14, 3x800 Meter: 2. Lina Forneberg, Fine Schellinger, Klara Eichhorn 8:25,79 Minuten; 5. Maxima Skoda, Elodie Soleya Ferreira de Aguiar, Julia Veit 8:55,08; 6. Marlene Henne, Rebekka Raillard, Sarah Zahn 9:13,01; 10. Aleksandra Wegner, Lara Hoffmann, Elisa Brodkorb 10:05,68.
Mixed-Staffel Männer/Frauen, 4x400 Meter: 3. Justin Lösch, Radha Fiedler, Dustin Reimert, Anesa Suta 4:13,98 Minuten.



Rahmenprogramm (Plätze 1 bis 3)
Männliche Jugend U18, 110 Meter Hürden: 1. Maximilian Überhofen 16,29 Sekunden; 2. Samuel Lehnart 16,53.
Weibliche Jugend U18, 100 Meter Hürden: 1. Celina Medinger 14,27 Sekunden; 3. Lotta Götz 15,28.
Jugend M15, 100 Meter: 1. Samuel Plenert Fabing 12,35 Sekunden; 2. Noah Seibel 12,36.
80 Meter Hürden: 1. Seibel 11,76 Sekunden; 3. Plenert Fabing 12,40.
Jugend M14, 100 Meter: 2. Leo Oster 13,87 Sekunden; 3. Ben Bartmann 14,23.
80 Meter Hürden: 2. Elias Uffmann 13,62 Sekunden; 3. Oster 15,98.
Jugend W15, 100 Meter: 1. Lina Schmidt 12,72 Sekunden; 2. Lotta Meuter 13,52.
80 Meter Hürden: 1. Schmidt 12,43 Sekunden; 3. Eva-Fabienne Stein 13,36.
Jugend W14, 100 Meter: 1. Svea Weber 13,28 Sekunden; 3. Mia Dott 14,46.
80 Meter Hürden: 1. Weber 13,68 Sekunden.
Jugend M13, 75 Meter: 1. Ibrahim Alabdullah 9,97 Sekunden.
60 Meter Hürden: 2. Phillip Sommer 14,00 Sekunden; 3. Jakob Dichter 14,64.
Jugend M12, 75 Meter: 3. Justus Weiler 11,87 Sekunden.
60 Meter Hürden: 2. Vincent Buhr 14,53 Sekunden.
Jugend W13, 75 Meter: 1. Lina Forneberg 10,55 Sekunden; 3. Adriana Freischlader 11,14.
60 Meter Hürden: 1. Freischlader 11,23 Sekunden; 3. Mira Bohutyn 12,69.

(PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Dezentrale Ausstellung im Raum Neuwied beginnt am 30. Juni in Vettelschoß

Region. Bei dem Projekt "WÜRDE-VOLL" begegnen Menschen im gesamten Gebiet zwischen Rhein und Wied immer wieder Königsfiguren ...

Unkeler Ferienfreizeit bietet Spiel und Spaß in den Sommerferien

Unkel. Anmeldungen zur 47. Unkeler Kinderferienfreizeit sind ab sofort möglich. An drei Tagen vom 7. bis 9. August gibt es ...

Leutesdorfer Karnevalsvereine planen Sessionseröffnung

Leutesdorf. Bereits zwei Treffen hat das Orga-Team der MöPö-Sessionseröffnung im Mai und Juni hinter sich gebracht. Der Termin ...

Gut besuchtes Erdbeerfest des AWO-Ortsvereins Bad Hönningen

Bad Hönningen. Einige Gäste besuchten erstmals den Mittwochstreff und waren von der anspechenden Einrichtung der Tagesstätte ...

Tauschregal in Oberbieber

Oberbieber. "Was in anderen Stadtteilen schon lange klappt, kann doch auch in Oberbieber funktionieren", dachten sich Emma ...

Gottesdienst feiern unter freiem Himmel in Rengsdorf

Rengsdorf. Am Sonntag, 30. Juni, veranstalten die beiden Evangelischen Freikirchen (Mennonitengemeinde aus Rengsdorf und ...

Weitere Artikel


Aus Zwei mach Vier: Paka-Familie im Zoo Neuwied wächst und gedeiht

Neuwied. "Nachwuchs im Zoo ist immer schön", findet Alexandra Japes, "besonders freuen wir uns aber natürlich, wenn dieser ...

Drehorgelfest 2024: In Linz wird wieder gekurbelt und gedreht

Linz am Rhein. Unterschiedliche Drehorgelspieler aus Deutschland, Österreich, Norwegen und der Schweiz versetzen am 9., 11. ...

Schützengilde Raubach feiert 19 Kreismeistertitel auf dem Kreisabend in Rott-Wied

Raubach. Traditionell lädt der Kreisvorstand alle Schützen des Kreises einmal im Jahr zum Saisonabschluss auf Kreisebene ...

Live-Musik, Tanz und Picknick am 4. Mai: Eröffnungsfeier "Vom Markt zum Deich" steigt in Neuwied

Neuwied. Das soll bei ausgelassener Stimmung, Auftritten von Größen der lokalen Musikszene und reichlich gastronomischem ...

Die Jugend des KKSV Döttesfeld begeistert mit "Vergiss mal nicht"

Döttesfeld. "Absicht der Jugendleitung des Vereins war es, mit den Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen sowie Behinderteneinrichtungen ...

Wald erleben, Kraft tanken, in Austausch gehen: Wochenende für trauernde Familien

Neuwied/Koblenz. Unter der Begleitung von ausgebildeten Trauerbegleitern haben sie die Gelegenheit, Impulse für ihren eigenen ...

Werbung