Werbung

Pressemitteilung vom 13.04.2024    

Sandskulpturen erobern die Deichpromenade in Neuwied

"Sandsationell": Über 50 Tonnen Sand werden als atemberaubende Bauten auf der Neuwieder Deichpromenade thronen, wenn am Samstag, 4. Mai, "Vom Markt zum Deich", die Eröffnungsfeier am Tag der Städtebauförderung, in der Deichstadt gefeiert wird. Bereits ab Dienstag, 23. April, formt das internationale Sandskulpturen-Team von "Sandcity.de" innerhalb von nur zehn Tagen fünf spektakuläre Sandskulpturen.

Die beeindruckenden Skulpturen bestehen rein aus Sand und Wasser. In zehn Tagen "Bauzeit" entstehen fünf typische Neuwieder Motive. (linkes Foto: Archiv Wolfgang Tischler, rechtes Foto: sandcity.de)

Neuwied. Die zwischen fünf und zwanzig Tonnen schweren Skulpturen entstehen direkt auf der Deichpromenade im Bereich der Freitreppe. Sie stellen Wahrzeichen, markante Gebäude und Persönlichkeiten der Stadt dar. Gestaltet werden die Figuren ganz nach den Vorstellungen der drei Künstler aus Portugal, der Ukraine und Deutschland. Wer wissen möchte, wie aus einem Berg Sand eine detaillierte Skulptur entsteht, kann den Künstlern bereits während der zehntägigen Bauphase zusehen. Dann beantworten die Profis auch gerne Fragen zum sogenannten "Carving", also dem Ausschneiden der Skulpturen.

Rekordverdächtig: Schon seit mehr als 25 Jahren baut das Team von "Sandcity.de" Sandskulpturen aller Größen und Arten in ganz Europa. Sogar einen neuen Guinness-Book-Weltrekord für die höchste Sandburg der Welt stellte das Team mit auf: Stolze 16,68 Meter Höhe schaffte das Rekord-Stück im Jahr 2017 in Duisburg. Die Kunstwerke bestehen ausschließlich aus Sand und Wasser, enthalten also keinerlei chemische Zusätze. Dabei sind Sandskulpturen gar nicht so vergänglich, wie oftmals geglaubt wird. Einige der von "Sandcity.de" errichteten Werke standen bis zu zwei Jahre lang.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

"Vom Markt zum Deich"
Die Fertigstellung der Neuwieder Sandskulpturen ist für Samstag, 4. Mai, geplant. Denn dann feiert die Stadt ab 18 Uhr mit vier musikalischen Live-Acts und Tanzdarbietungen in gemütlicher Picknick-Atmosphäre unter dem Motto "Vom Markt zum Deich". Oberbürgermeister Jan Einig übergibt die neugestalteten Bereiche Deichpromenade, Marktstraße und den Marktplatz, dessen Umgestaltung sich im Mai auf der Zielgeraden befindet, bei dieser Feier symbolisch an die Bürger der Stadt.

Überhaupt gibt es vieles zu entdecken und zu erleben am 4. Mai in Neuwied: Ebenfalls ab 18 Uhr präsentiert das Quartiermanagement der südöstlichen Innenstadt beim "Deich chillen" elektronische Klänge von DJ Me & Myself, der direkt im Pegelturm auflegt. Und für alle, die den Samstag in Neuwieds Innenstadt schon früher starten möchten, zeigt "Kunst im Karree" von 11 bis 18 Uhr Kunst in historischen Höfen und neuen Locations. Außerdem hält die Feuerwehr der Stadt Neuwied am Deichufer ihren Hochwasserinformationstag ab. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrer unter Alkoholeinfluss verursacht Verkehrsunfall bei Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitagabend um 20 Uhr erreichte die Polizei Straßenhaus eine Meldung über einen verunfallten Pkw zwischen ...

Alleinunfall auf Landesstraße L 256 bei Dattenberg: Keine Verletzten

Dattenberg. Wie die Polizei berichtet, kam es gegen 16 Uhr am Freitagnachmittag zu dem Vorfall. Der Fahrer des beteiligten ...

Fahrzeug kollidiert mit geparkten Autos in Bad Hönningen: Drei Fahrzeuge beschädigt

Bad Hönningen. Die Polizei berichtete, dass es in der Straße "Am Höms" in Bad Hönningen zu einem Verkehrsunfall am Freitagabend ...

St. Katharinen: Gestohlener Roller nach neun Jahren wieder aufgetaucht

St. Katharinen. Die Polizei wurde am Freitagnachmittag über den Fund eines stark verschmutzten und offensichtlich im Schlamm ...

Neuwieder Pfingstkirmes mit vielen Attraktionen erwartet Besucheransturm

Neuwied. Bereits am Eröffnungsfreitag probierten Kirmesfreunde die Großfahrgeschäfte aus. Dafür stand genügend rasante Technik ...

Funken Rot-Weiss Neuwied haben zweimal Grund zum Feiern

Neuwied. Da das neue Vereinsheim in der Allensteiner Straße 22 (Industriegebiet) gerade fertig geworden ist, laden die Funken ...

Weitere Artikel


Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Entdecken Sie Regionales und Nachhaltiges: Neue Speisekarte im Restaurant Maracana

Altenkirchen. Im Herzen von Altenkirchen erneuert das renommierte Restaurant Maracana sein kulinarisches Angebot mit einer ...

Der Neuwieder Gartenmarkt streichelt die Seele

Neuwied. Die Sonne meinte es am Samstag, 13. April besonders gut mit den Besuchern der Deichstadt. Davon profitierte auch ...

Spektakulärer Verkehrsunfall in Neuwied: Auto kracht in Discounter

Neuwied. Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Freitagabend (12. April) gegen 21.30 Uhr in Neuwied. Nach ...

Michaela Abresch verriet das Geheimnis von Dikholmen nicht

Dierdorf. Die Autorin erklärte, dass die Lesung durchaus etwas Besonderes sei, obwohl sie bereits zum fünften Mal in der ...

Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Region. "April, April, der macht, was er will", so lautet ein Sprichwort, welches sich derzeit sehr bewahrheitet. Ein stetiges ...

Werbung