Werbung

Pressemitteilung vom 12.04.2024    

Ein guter Start: Neuzugang bei den Katzenbären im Zoo Neuwied

Neuzugang im Zoo Neuwied: Noch etwas schüchtern streckt sich die flauschige, rotbraune Nase aus der geöffneten Tür der Transportbox und erkundet schnüffelnd die Lage. Vor Kurzem erhielt das Katzenbär-Männchen Jaques endlich wieder eine Partnerin. Der Start verlief gut und die beiden Katzenbären kommen sich langsam näher.

(Fotos: Eva Fritsch)

Neuwied. Max Birkendorf hat keinen Zeitdruck: "Bei Vergesellschaftungen, also einer Zusammenführung von Tieren, die sich noch nicht kennen, bestimmen die Tiere das Tempo. Jedes Individuum hat seinen eigenen Charakter, manche preschen aus ihrer Transportkiste in die Anlage, andere verbringen noch mehrere Stunden in der geöffneten Kiste und trauen sich erst nachts heraus. Würden wir in dieser Situation das Tier unter Druck setzen, wäre das ein ganz schlechter Start."

Katzenbär-Weibchen Laya darf ihre ersten Schritte ins neue Zuhause selbstbestimmt machen - und klettert dann auch nach anfänglichem Zögern mit zunehmendem Selbstbewusstsein zügig ins Geäst der hohen Platane, die im Katzenbär-Gehege des Zoo Neuwied steht. Kurator Birkendorf erklärt: "Laya wurde 2022 im Zoo Boras in Schweden geboren und kam letzte Woche zu uns. Unser altes Zuchtweibchen ist vor einem Jahr verstorben und wir freuen uns, dass Männchen Jaques nun wieder eine Partnerin hat." Die ersten Tage nach ihrer Ankunft hatte Laya in einem Gehege hinter den Kulissen verbracht, um sich abseits vom Besuchertrubel vom Transport zu erholen, bevor sie nun ihr neues Gehege kennenlernen durfte - und ihren neuen Partner. "Jaques ist mit seinen zwölf Jahren für einen Kleinen Panda, wie Katzenbären auch oft genannt werden, schon im fortgeschrittenen Alter. Er ist ein ruhiger, ausgeglichener Zeitgenosse, weshalb ich sehr zuversichtlich bin, dass Laya und er gut miteinander auskommen werden", beteuert Birkendorf.



Und wie sieht es mit Nachwuchs aus? "Ob wir mit Nachwuchs von Jaques und Laya rechnen können, steht noch nicht fest. Jaques ist ja bereits ein erfahrener Vater, aber eben auch nicht mehr der Jüngste. Außerdem wird über das Erhaltungszuchtprogramm geregelt, ob sich ein Katzenbär-Pärchen fortpflanzen darf, oder nicht, da der zur Verfügung stehende Platz in den Zoos begrenzt ist. Die Paarungszeit der Katzenbären beginnt im Winter, bis dahin wissen wir sicher mehr", hofft der Kurator. "Aber eines können wir versprechen: Auch ohne Nachwuchs ist das Gehege der Katzenbären immer einen Besuch wert, denn sie gehören zu den wenigen Tieren, die man tatsächlich auch ausgewachsen noch als ‚süß‘ bezeichnen kann." (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DLRG Wasserrettungszug Westerwald-Taunus im Einsatz im Hochwassergebiet Saarland

Altenkirchen / Saarbrücken. Dort standen die Helfer aus dem Westerwald gemeinsam mit zwei weiteren rheinland-pfälzischen ...

Unangepasste Geschwindigkeit führt zu Verkehrsunfall auf regennasser B256 bei Rengsdorf

Rengsdorf. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet, verlor ein Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ...

Konfirmanden sammeln Spenden für das Tierheim Neuwied

Neuwied. Durch den Verkauf von Waffeln bei der Presbyteriumswahl im Februar kam ein beachtlicher Betrag von 662,38 Euro zusammen. ...

Rockfestival sammelt 12.000 Euro für Andernacher Kindereinrichtungen

Andernach. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten beiden Jahre konnte das diesjährige Festival ANDERNACH ROCKT ...

Das größte private Lego-Stadion der Welt wird in Ockenfels präsentiert

Ockenfels. Das Modell des Rhein-Energie-Stadions besteht aus 500.000 Legosteinen und misst beeindruckende 2,20 x 1,80 Meter. ...

Neuwied radelt einmal um die Welt und weiter

Neuwied. Rund 400 Teilnehmer treten in die Pedale, um gemeinsam ein starkes Zeichen für die Verkehrswende zu setzen. Sie ...

Weitere Artikel


Bürgerversammlung in Willroth - lebhafte Diskussionen zur Bundesstraße 256

Willroth. Die Bürgerversammlung in Willroth war gut besucht, was bei dem Thema "B 256" zu erwarten war. Neben vielen Bewohnern ...

"Bibel und Wein" in der Neuwieder Marktkirche

Neuwied. Denn die Bibel erzählt an vielen Stellen von Weinanbau, von Weinbergen und Weinbauern, vom Genuss und den Gefahren ...

"Finanzpower für Frauen": Sparkasse Neuwied lädt zur Vortragsveranstaltung ein

Neuwied. Frauen verdienen durchschnittlich rund ein Fünftel weniger als Männer und kümmern sich häufiger um die unbezahlte ...

Acht Trimm-Dich- Stationen am Bewegungsparcours in Neuwied

Neuwied. (jüg) Das Kooperationsprojekt "Platzwechsel – Bewege dein Leben" ist ein Produkt der "Team Gesundheits GmbH". Es ...

Polizei Rheinland-Pfalz unterstützt bundesweiten Aktionstag zur Verkehrssicherheit

Region. Die Verkehrsleistung des Güterverkehrs hat sich in den vergangenen 20 Jahren verdoppelt. Das bedeutet, dass immer ...

Kommunalwahl 2024: CDU Oberbieber nominiert Nina Gross als Ortsvorsteherkandidatin

Neuwied-Oberbieber. Kürzlich gab Jörg Röder, der Vorsitzende der CDU Oberbieber, die Aufstellung der Kandidaten für den Ortsbeirat ...

Werbung