Werbung

Pressemitteilung vom 12.04.2024    

Forum Hospiz Neuwied: Workshop-Tag zu Resilienz und innerer Stärke

Das Leben stellt Menschen immer wieder vor Herausforderungen unterschiedlicher Ausprägung, die bewältigt werden wollen. Manchmal fällt es leichter, manchmal fordert es die ganze Kraft eines Menschen. Anlässlich dessen, veranstaltet das Ambulanten Hospiz Neuwied am Samstag, 20. April, einen Tag mit verschiedenen Workshops rund um das Thema Resilienz in Waldbreitbach.

Symbolbild (Foto: Pixabay)

Kreis Neuwied. Um auch "stürmische Zeiten" möglichst gut "verkraften" zu können, kann es guttun, die innere (Widerstands-)Kraft zu stärken. Diese innere beziehungsweise seelische (Widerstands-)Kraft des Menschen kann auch als Resilienz bezeichnet werden, die individuell ausgeprägt ist. Und sie kann im Laufe des Lebens erworben, eingeübt und immer wieder weiterentwickelt werden. Dies kann sich sowohl im persönlichen Alltag als auch in der Hospiz- und Trauerbegleitung als entlastend und förderlich auswirken.

Für das diesjährige "Forum Hospiz" des Ambulanten Hospiz Neuwied konnten vier sehr kompetente Referenten gewonnen werden, die anhand von Kurzvorträgen und Workshops Möglichkeit geben, kennenzulernen, was zur Förderung individueller Resilienz und innerer Stärke beitragen kann. Bei den vier Referenten handelt es sich um Michaele Münch (Systemische Beraterin, zertifizierte Begleiterin psychosoziale Gesundheit), Ulrich Heinen (Kunsttherapeut, Buchautor, zu dem war er über 40 Jahre Franziskaner-Mönch), Klaus Aurnhammer (Seelsorger auf einer Palliativstation, Mitautor des Basiscurriculums "Palliative Care", Kursleiter) und Svenja Benzel (Musikpädagogin, Musik- und Klangtherapeutin).



Die stattfindenden Workshops sind: "Ist Resilienz erlernbar und welche Rolle spielt "Glück" dabei?", "Kunsttherapie und die Möglichkeit persönliche Quellen der Stärkung und Hoffnung zu entdecken", "In der Hoffnung liegt viel Kraft" und "Die Kraft in mir zum Klingen bringen".

Das Forum Hospiz findet am Samstag, 20. April, von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Tagungszentrum Rosa Flesch auf dem Waldbreitbacher Klosterberg statt. Die Teilnehmenden-Anzahl ist begrenzt. Bezuschusster Teilnehmerbeitrag: 10 Euro (inklusive Mittagessen). Anmeldung mit Nennung eines Wunschworkshops und einer Alternative dazu, falls dieser bereits belegt sein sollte, bitte bis spätestens Dienstag, 16. April. Die Anmeldung erfolgt entweder telefonische unter: 02631 344240 oder per E-Mail: info.ambulantes-hospiz-neuwied@marienhaus.de beim Ambulanten Hospiz Neuwied. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DLRG Wasserrettungszug Westerwald-Taunus im Einsatz im Hochwassergebiet Saarland

Altenkirchen / Saarbrücken. Dort standen die Helfer aus dem Westerwald gemeinsam mit zwei weiteren rheinland-pfälzischen ...

Unangepasste Geschwindigkeit führt zu Verkehrsunfall auf regennasser B256 bei Rengsdorf

Rengsdorf. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet, verlor ein Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ...

Konfirmanden sammeln Spenden für das Tierheim Neuwied

Neuwied. Durch den Verkauf von Waffeln bei der Presbyteriumswahl im Februar kam ein beachtlicher Betrag von 662,38 Euro zusammen. ...

Rockfestival sammelt 12.000 Euro für Andernacher Kindereinrichtungen

Andernach. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten beiden Jahre konnte das diesjährige Festival ANDERNACH ROCKT ...

Das größte private Lego-Stadion der Welt wird in Ockenfels präsentiert

Ockenfels. Das Modell des Rhein-Energie-Stadions besteht aus 500.000 Legosteinen und misst beeindruckende 2,20 x 1,80 Meter. ...

Neuwied radelt einmal um die Welt und weiter

Neuwied. Rund 400 Teilnehmer treten in die Pedale, um gemeinsam ein starkes Zeichen für die Verkehrswende zu setzen. Sie ...

Weitere Artikel


Werkstattrat des Heinrich-Hauses im Austausch mit Martin Diedenhofen

Neuwied. Der Werkstattrat des Heinrich-Hauses hat sich an die Politik gewendet und zum gemeinsamen Dialog eingeladen. So ...

Unbekannte Täter entwenden zwei Rüttelstampfer in Steimel - Polizei sucht Zeugen

Steimel. Zwischen Donnerstag (11. April) und Freitag (12. April), ereignete sich ein Diebstahl in der Hubertusstraße in Steimel. ...

Kontrollmaßnahmen zur Eindämmung von Einbruchskriminalität: Polizeiinspektion Straßenhaus in Aktion

Straßenhaus. Im Rahmen von Maßnahmen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität haben Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei ...

Jagdgenossenschaft Oberbieber spendet für das Familienfreibad an die Neuwieder Bürgerstiftung

Neuwied. In der Jagdgenossenschaft Oberbieber sind alle Grundeigentümer vereint, die im gemeinsamen Jagdrevier Flächen besitzen ...

Europäischer Salon zum Nahen Osten in der Villa Weingärtner

Unkel. Unter dem Stichwort "Nahost-Konflikt" beherrschen Nachrichten aus der Region seit Jahrzehnten die Schlagzeilen. Eine ...

TuS Dierdorf lädt zum Sportabzeichentag mit "Sprint in den Frühling" ein

Dierdorf. Egal ob zum ersten Mal dabei oder schon "alter Hase", kann jeder um das Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze ...

Werbung