Werbung

Pressemitteilung vom 12.04.2024    

Zwei kuriose Fälle an einem Tag: Drogeneinfluss am Steuer von Fahrern ohne Führerschein

Ein 37-jähriger Mann aus Neuwied wurde gleich dreimal innerhalb eines Tages beim Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteleinfluss gestellt. Ein 28-jähriger Fahrer wurde ebenfalls zum wiederholten Mal ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss erwischt. In beiden Fällen wurden die Fahrzeuge endlich beschlagnahmt.

Symbolbild (Quelle: Pixabay)

Neuwied. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein trat der Vorfall am vergangenen Tag (11. April) gegen 13 Uhr erstmals auf. Nach gemeldeten Streitigkeiten wurde der Beschuldigte als Fahrer eines Pkw angetroffen. Er stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und hatte keine Fahrerlaubnis. Daraufhin wurden die nötigen Anzeigen aufgenommen und der Schlüssel an den Bruder des Beschuldigten übergeben. Der 37-Jährige wurde aus der Maßnahme entlassen.

Etwa eine Stunde später meldete sich jedoch der Bruder bei der Polizei. Er gab an, dass der Beschuldigte sich unbemerkt den Schlüssel genommen hätte und nun wieder mit dem Pkw unterwegs sei. Daraufhin wurden erneut Strafanzeigen gefertigt und der Beschuldigte telefonisch davon in Kenntnis gesetzt.

Unbelehrbar
Nach dem Telefonat erschien der Mann auf der Dienststelle, um Aussagen zu den ursprünglich gemeldeten Streitigkeiten zu treffen. Doch nach Verlassen der Dienststelle setzte er sich erneut in seinen Pkw und fuhr davon. Bei der darauffolgenden Kontrolle wurden wieder Strafanzeigen gefertigt. Zudem wurde diesmal der genutzte Pkw mit dem Ziel der Einziehung beschlagnahmt.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Fluchtversuch ohne Versicherungsschutz
In einem weiteren Fall kam es sogar zu einer spektakulären Verfolgungsjagd, die mit der Beschlagnahme eines Pkws endete. Der Fahrer wurde nicht nur aufgrund falscher Kennzeichen und weiterer Delikte von der Polizei gestellt.

Gegen 20 Uhr fiel den Beamten der Polizeidirektion Neuwied/Rhein ein Pkw auf, dessen angebrachte Kennzeichen nicht für das betreffende Fahrzeug ausgegeben waren. Der Fahrer des Fahrzeugs versuchte, sich einer Kontrolle zu entziehen. Die Flucht konnte jedoch im Bereich der Abfahrt B 256 / Allensteiner Straße gestoppt werden.

Bei der darauffolgenden Kontrolle des 28-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass er keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Ferner stand der Beschuldigte unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Wie die Polizei weiter mitteilte, war der Mann bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte aufgefallen.

Um weitere Straftaten zu verhindern und mit dem Ziel, das Fahrzeug einzuziehen, beschlagnahmte die Polizei auch diesen Pkw. Die Ermittlungen gegen den Fahrer dauern an. (PM/Red)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DLRG Wasserrettungszug Westerwald-Taunus im Einsatz im Hochwassergebiet Saarland

Altenkirchen / Saarbrücken. Dort standen die Helfer aus dem Westerwald gemeinsam mit zwei weiteren rheinland-pfälzischen ...

Unangepasste Geschwindigkeit führt zu Verkehrsunfall auf regennasser B256 bei Rengsdorf

Rengsdorf. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet, verlor ein Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ...

Konfirmanden sammeln Spenden für das Tierheim Neuwied

Neuwied. Durch den Verkauf von Waffeln bei der Presbyteriumswahl im Februar kam ein beachtlicher Betrag von 662,38 Euro zusammen. ...

Rockfestival sammelt 12.000 Euro für Andernacher Kindereinrichtungen

Andernach. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten beiden Jahre konnte das diesjährige Festival ANDERNACH ROCKT ...

Das größte private Lego-Stadion der Welt wird in Ockenfels präsentiert

Ockenfels. Das Modell des Rhein-Energie-Stadions besteht aus 500.000 Legosteinen und misst beeindruckende 2,20 x 1,80 Meter. ...

Neuwied radelt einmal um die Welt und weiter

Neuwied. Rund 400 Teilnehmer treten in die Pedale, um gemeinsam ein starkes Zeichen für die Verkehrswende zu setzen. Sie ...

Weitere Artikel


Erneute Straßenschäden durch Baustellenfahrzeuge: SPD Ortsverein Neuwied fordert stärkere Sensibilisierung

Neuwied. In Neuwied sorgt ein weiterer Fall von Straßenschäden für Unruhe. Ein tonnenschwerer Groß-Kranwagen, eingesetzt ...

Berufliche Perspektiven im Berufsbildungswerk Neuwied: BBW lädt zum Aktionstag ein

Neuwied. Ob Staplerfahren in der Lagerlogistik, Stecklinge setzen in der Gärtnerei oder Produktfotografie im E-Commerce: ...

318.000 Euro aus KIPKI-Programm des Landes für Investitionen in der VG Dierdorf

Dierdorf. "Ich freue mich sehr, dass aus dem KIPKI-Förderprogramm des Landes nun 318.000 Euro für Maßnahmen in der Verbandsgemeinde ...

Aktualisiert: Abgelaufenes Ultimatum verschärft Tarifkonflikt - ver.di kündigt erneute Streiks an

Region. Die Fronten im Tarifkonflikt zwischen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und der Vereinigung der ...

"Regiopole Mittleres Rheinland" stellte sich dem "Arbeitskreis Standort" vor

Region. Bezahlbarer Wohnraum, gute Bildung und Hochschulen sowie hervorragende weiche Standortfaktoren wie Kunst, Kultur ...

21. Runde der "Sterne des Sports" - Sportvereine können sich bewerben

Region. Gesucht werden beispielsweise Initiativen aus den Bereichen Bildung und Qualifikation, Gesundheit und Prävention, ...

Werbung