Werbung

Pressemitteilung vom 10.04.2024    

Gipfeltreffen des Sports: Stadt Neuwied ehrte Sportler des Jahres 2023

In einer gemeinsamen Ehrungsfeier für die erwachsenen Athleten und den sportlichen Nachwuchs hat die Stadt Neuwied ihre Sportler des Jahres 2023 ausgezeichnet. Voraussetzung für die Nominierung im Vorfeld ist, in Neuwied gemeldet zu sein oder für einen Neuwieder Verein anzutreten. Zahlreiche Preisträger und Vereinsvertreter waren der Einladung gefolgt.

Die erwachsenen Sportler wie auch der sportliche Nachwuchs wurden bei der erstmal kombinierten Ehrung im Heimathaus ausgezeichnet. (Foto: Frank Flügel)

Neuwied. Bei der Jugend ehrte die Stadt Läuferin Lena Eichhorn (DJK Neuwieder LC / LG Rhein-Wied) als Sportlerin des Jahres. Sie war 2023 Rheinland-Pfalz-Meisterin und Rheinland-Meisterin über die 800 Meter. Ringer Kai Hanikel (Ringer-Club Neuwied) ist - ein Jahr nach seinem Zwillingsbruder Erik - Jugendsportler des Jahres. Sein größter Erfolg im vergangenen Jahr war die Deutsche Meisterschaft. Die Auszeichnung für die Jugend-Mannschaft des Jahres ging an die Ringtennis-Spielgemeinschaft TuS Rodenbach / TV Heddesdorf. Sara Ostojic, Julia-Marie Blum und Jonathan Hein feierten in 2023 den ersten Platz in der Jugendbundesliga Nord und den zweiten Platz bei den Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaften. Das Fußballteam der Carl-Orff- Schule erhielt den Ehrenpreis Inklusion, der erstmals vergeben wurde. Geehrt wurde sie für den Landessieg bei der Regionalschulmeisterschaft.

Als Sportler des Jahres bei den Erwachsenen wurden mit Viktoria Müller und Pascal Kirstges zwei Experten auf der Sprintstrecke geehrt (beide DJK Neuwieder LC / LG Rhein-Wied). Müller hatte sich die Ehrung unter anderem mit ihren Platzierungen bei den Deutschen Meisterschaften verdient. Sie wurde Vierte über die 100 Meter Hürden und Fünfte über die 60 Meter Hürden in der Halle. Vereinskamerad Kirstges gewann je drei Rheinland- und Rheinland-Pfalz-Titel und war in 2023 Fünftplatzierter bei der Deutschen Meisterschaft über die 200-Meter-Distanz. Der EHC "Die Bären" Neuwied freute sich ausgelassen über die Auszeichnung als Mannschaft des Jahres. Grundlage war die Meisterschaft in der Regionalliga im Sportjahr 2023.



"Sportliche Erfolge sind unabhängig von der Wettkampfkategorie wohl nie reine Einzelleistungen. Sie sind Gemeinschaftsleistungen", betonte Bürgermeister Peter Jung und dankte allen Unterstützern im privaten Umfeld der Sportler, aber besonders allen Trainern, Funktionären, Betreuern und am sportlichen Erfolg Beteiligten. "Der Sport lehrt uns Lektionen fürs Leben und schenkt uns Momente, die wir niemals vergessen", hielt er fest. Sport als Wettkampf und Quelle der Gemeinschaft bringe Menschen unterschiedlicher Hintergründe zusammen und schaffe eine Atmosphäre der Einheit und des Respekts, betonte er, das komme auch der Stadt als Gemeinschaft zugute. Sportbund-Präsidentin Monika Sauer freute sich über die gemeinsame Ehrungsveranstaltung: "Oft trainieren Kinder und Erwachsene zusammen. Da kann man auch zusammen feiern."

Für ausgelassene Stimmung sorgte bei der Veranstaltung die Tanzschule Impuls und der Moderne Fanfarenzug Irlich sowie die musikalische Begleitung durch Ijaz Ali. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wichtige Instandsetzungsarbeiten auf der B 256: Vollsperrungen und Umleitungen geplant

Neuwied. Die Instandsetzungsarbeiten beginnen am 19. Juni und sollen bis zum 5. Juli abgeschlossen sein. Die Maßnahmen betreffen ...

75 Jahre Kreisbauern- und Winzerverband Neuwied: Jubiläum mit Einblick in heimische Landwirtschaft

Neuwied. Am Sonntag, 23. Juni, wird ab 10 Uhr auf dem Hof Meerheck der Familie Neumann an der Mainzer Str. 55 in 56566 Neuwied ...

Leserbrief zum Wahlergebnis: "Die Brandmauer gegen extreme Kräfte nicht einreißen lassen!"

LESERBRIEF. "Das Ergebnis der Europa- und Kommunalwahlen ist in höchstem Maße beunruhigend. Ob auf europäischer Ebene, ob ...

Zwei Krankenwagen in Verkehrsunfälle verwickelt in Oberhonnefeld-Gierend und Dierdorf

Oberhonnefeld-Gierend. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtete von einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 256 in ...

Martin Diedenhofen ruft zu Teilnahme an Digitalwettbewerb auf

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofen ruft Verantwortliche aus der Region zur Teilnahme auf: "Egal ob mit einem ...

Neun neue Hospizbegleiter starten in ihren ehrenamtlichen Dienst

Neuwied. Der Qualifizierungskurs umfasste insgesamt 124 Unterrichtseinheiten, die im Zeitraum von acht Monaten als Grund- ...

Weitere Artikel


EHC Neuwied: Bären schließen Saison mit Pokalsieg ab

Neuwied. "Damit hätte ich nicht unbedingt gerechnet. Unsere Mannschaft pfeift nach den anstrengenden Play-offs aus dem letzten ...

Die Linke Neuwied gibt ihre Stadtratsliste für die Kommunalwahl 2024 bekannt

Neuwied. Mit insgesamt 18 Bewerbern wird "DIE LINKE" am Sonntag, 9. Juni, für die Neuwieder Stadtratswahl antreten. Typischerweise ...

Alarm in Datzeroth: Älterer Bewohner dank Rauchmelder und Nachbarn gerettet

Datzeroth. Der Alarm wurde durch das Piepsen eines Rauchmelders im betroffenen Gebäude ausgelöst. Aufmerksame Nachbarn reagierten ...

Vielfältige Angebote: Landkreis Neuwied zeigt beeindruckenden Einsatz für die Integration

Kreis Neuwied. Daniel Penning, zuständiger Regionalkoordinator in der Außenstelle Trier des Bundesamtes für Migration und ...

Polizei sucht Zeugen für riskantes Überholmanöver auf der B42 bei Bad Hönningen

Neuwied. Am 9. April gegen 19.30 Uhr befuhr ein Fahrschüler zusammen mit seinem Fahrlehrer die B42 von Rheinbrohl in Richtung ...

Kundgebung „Bündnis für Demokratie“ am Freitagabend vor dem KuJu in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Der Protest richtet sich gegen „Hass und Hetze“ der AfD, teilt Michael Sterr, Vorsitzender der SPD ...

Werbung