Werbung

Nachricht vom 03.04.2024    

Leistungsschau Regionale Wisserland: Wirtschaftskraft präsentiert sich

Von Katharina Behner

Am Samstag und Sonntag, 20. und 21. April, öffnet die Leistungsschau "Regionale Wisserland" wieder ihre Pforten. Im und um das Kulturwerk Wissen sowie in der Walzwerkstraße (Gewerbegebiet Frankenthal) werden rund 50 Betriebe aus verschiedensten Branchen bei freiem Eintritt zeigen, was die Region in Sachen Wirtschaftskraft und Leistungsfähigkeit zu bieten hat.

Am 20. und 21. April findet die Leistungsschau Regionale Wisserland wieder statt. Blicken begeistert auf die anstehende Veranstaltung, von links: Markus Rödder, Jochen Stentenbach, Dominik Weitershagen und Bürgermeister Berno Neuhoff. (Foto: Katharina Behner)

Wissen. "Wir schauen nach vorn", verkündet Bürgermeister Berno Neuhoff anlässlich eines Pressegespräches am Mittwoch (3. April) zur anstehenden Leistungsschau "Regionale Wisserland". Am Samstag und Sonntag (20. und 21. April, jeweils von 11 bis 18 Uhr) findet die Veranstaltung, erstmals wieder seit 2016 und damit zum elften Mal statt.

Organisiert wird die Leistungsschau von der Kulturwerkwissen gGmbH in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Wissen (Zukunftsschmiede). Gemeinsam blickt Berno Neuhoff mit dem Organisationsteam, vertreten durch Dominik Weitershagen (Geschäftsführer Kulturwerk) sowie seitens der Verwaltung Jochen Stentenbach (Zukunftsschmiede) und Wirtschaftsförderer Markus Rödder auf das anstehende Veranstaltungswochenende.

50 Betriebe aus verschiedensten Branchen zeigen sich
"50 Betriebe aus den verschiedensten Branchen haben sich angemeldet", erläutert das Organisationsteam begeistert. Das sei ein Zeichen, welches in wirtschaftlich schwierigen Zeiten Hoffnung mache, hob Neuhoff hervor und dankt schon jetzt allen Teilnehmern für ihren Einsatz – auch in finanzieller Hinsicht – und ihr Engagement, die Region zu präsentieren.

Was die Besucher erwartet, ist ein bunter, attraktiver Branchenmix, der sich nicht nur aus dem Wisserland, sondern auch aus dem ganzen Kreis Altenkirchen und dem Westerwald zeigen wird: darunter Handwerker, Autohäuser, Forst-/Agrar- und Landwirtschaft, Immobilien, Garten- und Landschaftsbau sowie Energie- und Solarwirtschaft. Daneben zeigen das Baugewerbe, der Einzelhandel, Direktvermarkter aus der Landwirtschaft und Versicherungen, was sie zu bieten haben. Genauso wie Betriebe aus der Büroeinrichtungsbranche und aus dem Bereich Mode, Schmuck und Gesundheit. Mit dabei, so Jochen Stentenbach und Markus Rödder, seien viele bekannte Firmen und Aussteller. Darunter mischen sich viele neue Unternehmen, was die Leistungsschau, wie in den vorangegangenen Ausgaben, so interessant mache.

Nicht nur Information: hautnahe Einblicke werden geboten
Ausgestellt wird im und rund um das Kulturwerk. Auch die angrenzende Walzwerkstraße (Gewerbegebiet Frankenthal) wird zur Veranstaltungsmeile. Neben den angesiedelten Gewerbebetrieben und Autohäusern zeigt sich etwa die Land- und Forstwirtschaft mit Traktoren, Schleppern, Land- und Forstmaschinen. "Das kann sich sehen lassen", ist sich Neuhoff sicher.

Insgesamt werde es interaktiv zugehen – quasi zum Anfassen. Von komplett aufgebauten Saunalandschaften bis hin zu Laservorstellungen und Wanddruck live vorgeführt soll es viele Einblicke in die Produktion verschiedener Firmen geben. Es darf sich also auf ein vielfältiges Programm unter dem Motto "Aus der Region für die Region" gefreut werden. Das Ganze übrigens bei freiem Eintritt für alle. Und natürlich wird für das leibliche Wohl unter anderem durch die Kinderkrebshilfe Gieleroth (für den guten Zweck) und die Handwerksbäckerei Müllers Backstube bestens gesorgt sein.

Auf eine offizielle Eröffnung mit Reden zum Start der Regionale im üblichen Sinne wird diesmal verzichtet. Stattdessen findet am Sonntag (21. April) ab 11 Uhr im Kulturwerk ein "Messegespräch" mit Bürgermeister Neuhoff und den Messeteilnehmern statt. Interessante Einblicke zum Messeverlauf und in die Betriebe inklusive, verspricht Neuhoff.



Wie Dominik Weitershagen erläutert, sei die gesamte Walzwerkstraße (ab Parkplatz Stellwerk) an den beiden Veranstaltungstagen gesperrt, wobei Parkplätze für Menschen mit Behinderung ausgeschildert seien. Kostenfreie Parkmöglichkeiten sind in der Wissener Innenstadt vorhanden.

Von der Handwerkermesse zur Leistungsschau
Zum Pressegespräch ebenfalls erschienen war der Wissener Stadtbeigeordnete Wolf-Rüdiger Bieschke als einer der Gründerväter der Leistungsschau, die Mitte der 1980er-Jahre mit rund einer Hand voll ausstellenden Betrieben damals im Jugendheim als Handwerkerleistungsschau ihren Auftakt fand. Wie Bieschke im Rückblick darlegte, wurden die Räumlichkeiten dort zu eng. Über die Jahre habe sich die Messe an verschiedenen Standorten in der Stadt Wissen immer weiter vergrößert. 2003, auf dem Gelände der Firma Brucherseifer, kamen bereits rund 20.000 Besucher.

Alle drei Jahre gibt es die Messe, die sich heute als Leistungsschau Regionale Wisserland präsentiert. "Eine lange Erfolgsgeschichte", wie Bürgermeister Neuhoff sagt. 2016 fand sie letztmals statt, da sie seither wegen der Pandemie verschoben werden musste. Kein Wunder, dass sich nach der langen Zeit alle einig sind: Höchste Zeit für die elfte Auflage der Leistungsschau Regionale Wisserland am 20. und 21. April mit neuen Trends und Angeboten des Gewerbes aus der Region. (KathaBe)

Aussteller Leistungsschau Regionale Wisserland:
Reifencenter Wissen / RCW Fahrzeugtechnik, Fa. Kurt Korsing GmbH & Co KG, Autohaus Ortmann GmbH, Autohaus Heinrich GmbH, BERTHOLD KLÖCKNER Inh. Frank Weyer, Kamp-EAW GmbH, PBW Automotive, KFZ-Werkstatt und Landtechnik Manuel Winkel, Zimmerei Weisenfeld GmbH, Gerhard Buchen GmbH, Brockamp & Co. GmbH, LVM Versicherungsagentur Manfred Kern OHG, Ihre Holzmanufaktur Inh. Felix Kropp, PRISMAZENTRUM Grünebach, Goldschmiede Heidemann, BEMER Group, Seniorenbetreuung Schmitz, Tretmühle GmbH, Allianz Schmidt und Schmidt OHG, Heim und Haus, P.G. Hassel Baustoffhandel, AH Energietechnik Westerwald GmbH & Co. KG, Immobilien Hester, Solar Conze GmbH, Bender & Bender Immobilien Gruppe GmbH, Hoffmann GmbH & Co. KG, Wohnstudio Molzberger, Michael Rödder, Herrenmoden Iserlohe GmbH, Goldschmiede Sommer, WÜBA Walter Überlacker GmbH & Co. KG, Kölschbach Haustechnik GmbH, Stadtwerke Wissen GmbH, Wissen Finest*, der buchladen / Westerwälder Literaturtage, Wisserland-Touristik e. V., Müllers Backstube, GfO mobil Hamm-Wissen, Sabine Weißenfels HYLA-Vertrieb, Andreas Weiksznorat Softeis, Krombach Digitaltechnik, Hof Neustockschlade, Milchhof Höfer, Polizeiwache Wissen, MTK-Movable Saunen, Forstbetrieb Martin Buchen, Böhmer Agrardienst, J. Krämer Energietechnik, Kober lightning GmbH, Schultes Nachf. Baumaschinen, Catering: Kinderkrebshilfe Gieleroth, wallPen GmbH (*zu Wissen Finest gehören: Landpartie, Lady Chic, Beauty Hair, Schäfer Florales, Juwelier Anne Schmitz, De Gusti Tanja Kreit) (Quelle: Organisationsteam Regionale Wisserland/Veranstalter)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizeieinsatz in Neuwied: Aggressiver Mann mit Messer im Stadtzentrum festgenommen

Neuwied. Am Freitag, 19. April, gegen 15 Uhr, wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied mehrere Meldungen über eine aggressive ...

Amtliche Warnung: Starkes Gewitter zieht über Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Warnung wurde um 16.38 Uhr ausgesprochen und gilt voraussichtlich bis 17.30 Uhr desselben Tages. Laut ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Leserbrief: "Ist die Demokratie auf dem linken Auge blind?"

LESERBRIEF. "In den letzten Wochen gab es zahlreiche Demonstrationen in der Region gegen den Rechtsextremismus und die politische ...

"Leidenschaft - Kunst - Textil": Kuratorinnen-Führung am 5. Mai in Neuwied

Neuwied. Die Exponate sind beeindruckend vielfältig: Da gibt es Genähtes, Gefilztes, Gesticktes, Gewebtes und allerlei Kombinationen ...

Bundesstraße B 413: Monatelange Bauarbeiten an Stützwand an der Iserbachbrücke

Isenburg. Die vorhandene Stützwand trennt die B 413 vom Saynbach ab und erstreckt sich auf etwa 270 Metern zwischen den Kreuzungen ...

Weitere Artikel


Sturmwarnung für Kreis Neuwied: Amtlicher Alarm vor Sturmböen

Kreis Neuwied. Am Mittwoch, 3. April, wurde vom Deutschen Wetterdienst eine amtliche Warnung vor Sturmböen für den Kreis ...

Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Horhausen - zwei Löschzüge wurden alarmiert

Horhausen. Die Verantwortlichen für die Übung, Jens Kalscheid, Wehrführer des Löschzuges Pleckhausen, und Rene Dennemärker ...

Schwerer Verkehrsunfall auf A48: E-Auto aus dem Westerwald total zerstört

Weitersburg. Am 3. April, gegen 17.20 Uhr, erreichten mehrere Anrufe die DRK-Leitstelle, die von einem schweren Verkehrsunfall ...

"Zeit für Neues, Raum für Alle(s)": Keramikfestival in Höhr-Grenzhausen am 7. April

Höhr-Grenzhausen. Von 11 bis 18 Uhr bietet der Veranstalter, die Stadt Höhr-Grenzhausen, eine Vielzahl von Aktivitäten rund ...

Unfallflucht in Neuwied-Alteck: Polizei sucht BMW-Fahrer mit NR-Kennzeichen

Neuwied. Am Mittwochmorgen um kurz vor 11 Uhr kam es auf der L 258 im Bereich der Alteck in Richtung Anhausen zu einem Verkehrsunfall, ...

Trunkenheitsfahrt auf E-Scooter: 20-Jähriger mit 1,82 Promille gestoppt

Neuwied. Am Abend des 2. Aprils gegen 19.45 Uhr fiel den Beamten der Polizei während ihrer Streife ein E-Scooter-Fahrer auf, ...

Werbung