Werbung

Pressemitteilung vom 02.04.2024    

Rheinland-Pfalz verstärkt Wolfsmanagement mit neuer Außenstelle im Westerwald

Rheinland-Pfalz baut seinen Einsatz im Wolfsmanagement weiter aus. Nun nimmt die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth Stellung zu der Planung, eine erste Außenstelle des Koordinationszentrums Luchs und Wolf (KLUWO) im Westerwald einzurichten, die im Bereich des Forstamtes Dierdorf angesiedelt sein soll.

(Symbolfoto, Archiv Wolfgang Tischler)

Region. Kürzlich kündigte Ellen Demuth, Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtages, in einer Pressemitteilung an, dass die Umweltministerin Katrin Eder eine erste Außenstelle des KLUWO plant. Diese soll beim Forstamt Dierdorf im Westerwald angesiedelt werden, einem Gebiet, in dem derzeit zwei Wolfsrudel leben. Die neue KLUWO-Außenstelle soll Ansprechpartner für Bürger sowie Weidetierhalter, Jäger, Kommunen und Naturschutzfreunde sein.

Das Land Rheinland-Pfalz habe bereits erhebliche Ressourcen in das Wolfsmanagement gesteckt, so erklärt die Abgeordnete. Im Jahr 2023 wurden 200 Anträge auf Herdenschutzförderung mit einem Bewilligungsvolumen von 800.000 Euro gestellt. Darüber hinaus fallen feste Kosten für das bestehende KLUWO in Trippstadt an, welches seit 2021 besteht und mit 5,5 Stellen ausgestattet ist. Das Zentrum kümmert sich um Monitoring, Management, Prävention und Öffentlichkeitsarbeit sowie um Maßnahmen zum Herdenschutz.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Wölfe als Teil der ökologischen Vielfalt?
Die Frage, ob Wölfe Teil der ökologischen Vielfalt der Wälder sein sollten, werde in dicht besiedelten Gebieten immer wieder diskutiert, so Demuth. "Dass sie zur Regulierung des Wildbestandes beitragen können, steht sicher außer Frage. Die Behauptung, dass Wölfe vor allem kranke und schwache Tiere reißen und damit helfen, Wildbestände gesund zu halten, kann man durchaus hinterfragen", erklärte die Abgeordnete. Sie betonte jedoch auch die hohe Zahl der Risse von Nutztieren und forderte das Land auf, die Sorgen und Ängste der Bevölkerung ernst zu nehmen, insbesondere in touristisch stark frequentierten Gebieten wie dem Westerwald. Ob eine KLUWO-Außenstelle der geeignete Weg dazu ist, wird sich zeigen müssen, so Demuth. (PM)


Mehr dazu:   Wolf  
Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Der Neuwieder Gartenmarkt streichelt die Seele

Neuwied. Die Sonne meinte es am Samstag, 12. April besonders gut mit den Besuchern der Deichstadt. Davon profitierte auch ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Sandskulpturen erobern die Deichpromenade in Neuwied

Neuwied. Die zwischen fünf und zwanzig Tonnen schweren Skulpturen entstehen direkt auf der Deichpromenade im Bereich der ...

Spektakulärer Verkehrsunfall in Neuwied: Auto kracht in Discounter

Neuwied. Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Freitagabend (12. April) gegen 21.30 Uhr in Neuwied. Nach ...

Wanderführer Stephan Kohl lädt ein zur Entdeckungsreise durch das romantische Fockenbachtal

Breitscheid. Der Startpunkt ist um 10 Uhr auf dem Parkplatz am Friedhof "Hochscheid", gegenüber der Poststraße 13 in 53547 ...

Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Region. "April, April, der macht, was er will", so lautet ein Sprichwort, welches sich derzeit sehr bewahrheitet. Ein stetiges ...

Weitere Artikel


SPD Engers fordert Tempolimit und Schwerlast-Durchfahrtsverbot

Neuwied-Engers. In ihrem Brief an den Oberbürgermeister äußern die Engerser Sozialdemokraten ihre Besorgnis über die hohen ...

Drogen am Steuer: 23-Jähriger in Vettelschoß von Polizei gestoppt

Vettelschoß. Die Polizei bestätigte, dass der junge Mann während einer Verkehrskontrolle auf dem Willscheider Weg in Vettelschoß ...

Finanzfallen auf dem Campus: Verbraucherzentrale warnt Studierende vor Finanzprodukten an Unis

Region. Gerade zu Semesterbeginn, aber auch während der gesamten Vorlesungszeit, sind Promotionsstände oder Seminarangebote ...

Kleine Kreativwerkstatt für Kinder in Neuwied-Irlich

Neuwied. Die Kids erwartet von 15 bis 18 Uhr ein vielfältiges Programm mit kreativen Basteleien. Highlights sind die Herstellung ...

Fußball-Schiedsrichter zeigen sich beim Fitness-Kochen von einer ganz anderen Seite

Neuwied. Unter Leitung der Oecotrophologin Franziska Geiger stand im Rahmen einer Teambuildingmaßnahme im Friedrich-Spee-Haus ...

Spende: Christiane-Herzog-Schule Neuwied freut sich über neue Sportgeräte

Neuwied. In der Turnhalle der Christiane-Herzog-Schule nahmen Konrektorin Linda Gelhard und Koordinator des Fachbereichs ...

Werbung