Werbung

Pressemitteilung vom 26.03.2024    

Startschuss für den Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft 2024"

Nach einer längeren Pause aufgrund der Corona-Pandemie und der Flutkatastrophe an der Ahr beteiligt sich das Land Rheinland-Pfalz wieder am Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft". Das Innenministerium (MDI) hat jetzt den Startschuss für die Teilnahme am Wettbewerb 2024 gegeben.

Der erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert mit Mitarbeiterinnen aus den Referat Planung und ÖPNV, Margit Rödder-Rasbach und Arzu Bulut. (Foto: Martin Boden/Kreisverwaltung Neuwied)

Kreis Neuwied. "Der Dorfwettbewerb bietet viele Chancen für unsere Gemeinden", unterstreicht der Erste Kreisbeigeordnete vom Kreis Neuwied, Michael Mahlert. Bei dem Dorfwettbewerb steht das bürgerschaftliche Engagement im Mittelpunkt. Kriterien für die Ausschreibung sind Aspekte der Dorferneuerung, wie Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, bürgerschaftliches Engagement, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung- und Entwicklung sowie Grüngestaltung/Das Dorf in der Landschaft.

Teilnahmeberechtigt sind alle Ortsgemeinden und räumlich eigenständige Gemeinde- und Stadtteile mit überwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3.000 Einwohnern. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Zukunftsperspektiven in den Gemeinden zu verbessern und die Lebensverhältnisse in den ländlichen Räumen zu steigern. Der Wettbewerb sensibilisiert und schafft Bewusstsein für aktuelle Themen und Herausforderungen der Zukunft, wie zum Beispiel die demographische Entwicklung oder die nachhaltige Energieversorgung.

Der Wettbewerb ist auf Landesebene dreistufig gegliedert und wird auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene durchgeführt. Der Gebiets- und der Landesentscheid finden jeweils 2025 statt. Der finale Bundesentscheid für die erfolgreichen Teilnehmer aus dem Landesentscheid ist für 2026 vorgesehen.



Nähere Informationen zum Wettbewerb gibt es auf der Homepage des MDI und bei der Kreisverwaltung Neuwied (dorferneuerung@kreis-neuwied.de oder telefonisch: 02631-803-235).

Die Kommunen haben zurzeit die Möglichkeit, sich auf der Grundlage eines entsprechenden Gemeinderatsbeschlusses noch bis zum 22. April über die Kreisverwaltung Neuwied zu bewerben. Im diesjährigen Kreisentscheid finden die Begehungen in den Dörfern durch die Kreiskommission in der ersten und zweiten Septemberwoche statt.

"Wir würden uns daher über eine rege Beteiligung der Gemeinden am Kreiswettbewerb freuen. Gesucht werden interessante Beiträge und Projekte, die zeigen, wie in unseren Dörfern mit großem bürgerschaftlichen Engagement an der nachhaltigen Gestaltung der Dörfer und damit deren Zukunftsfähigkeit gearbeitet wird", betont Planungsdezernent Michael Mahlert. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


In Kleinmaischeid wird jetzt Bier gebraut

Kleinmaischeid. In dem Ort Kleinmaischeid ist davon nichts zu spüren. Am Freitag, dem 24. Mai eröffnete der Brauereiausschank ...

Bildungschancen verbessern: Lotto-Stiftung spendet 20.000 Euro für Lernpatenprojekt"

Kreis Neuwied. Das Lernpatenprojekt in Rheinland-Pfalz ist ein Zusammenschluss von mehreren Institutionen und Organisationen ...

60 Jahre Freiwilliges Soziales Jahr: Feierlichkeiten von ungewisser Zukunft überschattet

Region. Im Laufe der letzten sechs Jahrzehnte haben sich Hunderttausende junger Menschen im Rahmen des FSJs und des BFDs ...

Wahlhelfer für den 9. Juni: Stadt sucht dringend Ersatzleute

Neuwied. Mehr als 800 Wahlhelfer werden am 9. Juni ehrenamtlich die Demokratie unterstützen. In den vergangenen Wochen hat ...

"Mehr Lärmschutz, mehr Lebensqualität": Deutsche Bahn startet Lärmsanierungsprogramm in Leutesdorf

Leutesdorf. Im Zeitraum vom 15. Juni bis 15. August kommt es daher vereinzelt sowohl
tagsüber als auch nachts zu Beeinträchtigungen ...

A61: Messarbeiten erfordern Vollsperrung der Moseltalbrücke Winningen am 26. Mai

Region. Für die bevorstehende umfassende Sanierung der Moseltalbrücke Winningen arbeitet die Niederlassung West der Autobahn ...

Weitere Artikel


Unbekannte brachen in Lagerhalle im Industriepark Nord Buchholz ein

Buchholz. In der Zeit vom 20. bis zum 25. März ereignete sich im Industriepark Nord in Buchholz im Westerwald ein Einbruch ...

Der Weg zum passenden Schulranzen: Sichtbarkeit, Ergonomie und Gewicht sind zu beachten

Region. "Super, wenn das Design stimmt und dem Kind gefällt. Ein Schulranzen sollte aber vor allem eins sein: gut sichtbar, ...

Jugendlicher Mofa-Fahrer bei Auffahrunfall auf der L 252 verletzt

Kretzhaus. Die Polizeiinspektion Linz meldete, dass es am Montagmorgen (25. März) zu einem Verkehrsunfall auf der L 252 kam. ...

Raiffeisendruckerei Neuwied mit Top100-Siegel ausgezeichnet

Neuwied. Die Raiffeisendruckerei darf sich nun offiziell zu den 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen der Bundesrepublik ...

Der Frühling in der Sayner Hütte bietet vielfältige Veranstaltungen

So steht bei einer Führung am 1. April um 11 Uhr die Architektur- und Technikgeschichte der 1830 vollendeten Gießhalle mit ...

Fahrzeugbrand in Hardert forderte die Feuerwehr

Hardert. Durch das bereit schnell erst eintreffende Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF10) wurde durch Einsatzleiter Christoph ...

Werbung