Werbung

Pressemitteilung vom 18.03.2024    

"Championnat du Chocolat" in Koblenz: Teilnehmerin aus Vettelschoß belegt 2. Platz

Am Samstag und Sonntag (16. und 17. März) drehte sich in Koblenz alles um Schokolade, als die Handwerkskammer (HwK) Koblenz zum "Championnat du Chocolat à Coblence" einlud. Tausende Besucher feierten die herausragenden Leistungen des Konditorenhandwerks auf HwK-Großveranstaltung im Koblenzer Schloss.

Koblenzer Schloss wurde zu einem Schlaraffenland für Schokoladen-Fans (Fotos: Photo-Herzmann)

Koblenz. Zum fünften Mal trafen sich bei der bundesweit etablierten Großveranstaltung Chocolatiers aus ganz Deutschland. Lehrlinge, Gesellen und Meister präsentierten ein Feuerwerk der Schokolade, das sich über 3.800 Besucher nicht entgehen ließen. "Die Veranstaltung ist eine ideale Plattform, um unsere Nahrungsmittelhandwerke ins Rampenlicht zu stellen", machten HwK-Präsident Kurt Krautscheid und Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich deutlich. "Das Koblenzer Schloss und die handwerklich gefertigten Kunstwerke aus Schokolade sind eine wirklich einmalige wie auch ansprechende Kombination."

Ein Paradies für jeden Schoko-Fan
Mit großen Augen verfolgten Schoko-Fans jeden Alters die spannenden Vorführungen von Experten aus der modernen Konditorei und lauschten so auch den Tipps und Tricks der amtierenden Deutschen Meisterin der Konditoren, Rowena Redwanz. Zahlreiche Aussteller präsentierten ihre kulinarischen Köstlichkeiten. Von Pralinen über Tafelschokoladen, harmonisierenden Spirituosen und Weinen bis hin zu Utensilien für das Backen zu Hause hielten die historischen Säle des Kurfürstlichen Schlosses viele Überraschungen aus dem Konditorenhandwerk für die Besucher bereit. "Wichtig ist uns auch, den Stellenwert der handwerklichen Nahrungsmittelherstellung hervorzuheben. Das gelingt natürlich besonders gut, wenn die Werkstatt offen steht in der Kulisse eines Schlosses und die Besucher den Experten über die Schulter schauen können", macht Joachim Schäfer deutlich. Bereits seit der ersten Ausgabe im Jahr 2018 ist der HwK-Ausbildungsmeister im Bäcker- und Konditorenhandwerk mit seinem Team für die Organisation der Veranstaltung verantwortlich, die sich von Beginn an zum Aushängeschild für die hohe Kunst der Konditorei entwickelte.

Die anwesenden Aussteller trafen für das Ereignis aus ganz Deutschland ein und begeisterten die Besucher mit ihren erstklassigen Spitzenprodukten rund um das kakaohaltige Genussmittel Schokolade. Von Confiserie-Kreationen der Schokoladenmanufaktur Maasz aus Waldholms und der Konditorei Vogel aus Braunfels aus Hessen bis hin zu Spirituosen und ausgewählten Weinspezialitäten aus Rheinland-Pfalz vom Weingut Matthias Müller aus Spay und von Frank Fabian aus Neuwied, um ein paar zu nennen, für jeden war etwas dabei. Die bunt gemischte Schar aus Besuchern ließ sich das Spektakel nicht entgehen und machten auch die Veranstaltung zu einem Ausflugsziel für die gesamte Familie.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Wer besteigt das Schokoladen-Siegerpodest
Als besonderes Highlight beim "Championnat du Chocolat" ließen auch in diesem Jahr wieder die spektakulären Schokoladen-Schaustücke die Herzen der Schoko-Fans höherschlagen. Ebenso beeindruckt von den imposanten Kunstobjekten und der fachlichen Kompetenz zeigte sich die hochkarätig besetzte Expertenjury. Zum ersten Mal wurde die Deutschen Meisterschaft in zwei Wettbewerben mit Preisgeldern in einer Gesamthöhe von über 6.000 Euro ausgetragen. Die Siegerehrung nahmen Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt, Kurt Krautscheid, Jean Warnecke als Obermeister der Konditoren-Innung Rheinland-Pfalz und Gerhard Schenk, Präsident des Deutschen Konditorenbundes, vor.

In der Expertenkategorie sicherte sich unter insgesamt 18 Wettstreitern aus sieben Bundesländern den 1. Platz und somit den Titel "Deutscher Meister der Schokoladen-Artistik" Michael Schardien aus Ahlen in Nordrhein-Westfalen, der ebenfalls mit dem Artistik-Publikumspreis ausgezeichnet wurde. Ihm folgten die Rheinland-Pfälzerin Charline Hecken aus Vettelschoß auf dem 2. Platz und die Drittplatzierte Soraya Romen aus Koblenz, ebenfalls in Rheinland-Pfalz gelegen.

In der Nachwuchskategorie für Auszubildende mit 39 Teilnehmern setzte sich Natalie Schilly aus Weinsheim in Rheinland-Pfalz durch. Auch sie sicherte sich nicht nur den 1. Platz und den Titel "Deutsche Meisterin im Schokoladen-Freestyle", sondern durfte sich zudem über den Freestyle-Publikumspreis freuen. Ebenfalls das Freestyle-Siegertreppchen erreichten die Rheinland-Pfälzerin Julia Günthner aus Münstermaifeld (2. Platz) und Luisa Seeman (3. Platz), die aus Idstein in Hessen anreiste. Wie im Vorjahr erhielt in diesem Jahr erneut die Julius-Wegeler-Schule in Koblenz den Preis für die am besten vertretene Schule in der Kategorie Freestyle. (PM/red)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte: Erfrischender Sommerquark mit Heidelbeeren und Melone

Dierdorf. Das einfache Rezept mit wenigen Zutaten können auch Kinder zubereiten und nach eigener Vorstellung mit Fischen, ...

Erfolgreiche Premiere: Besucher-Forum wird zur After-Work-Bar

Nistertal. Den Gästen der schnell ausgebuchten Veranstaltung wurde mit Unterstützung eines professionellen Bar-Teams das ...

Nostalgie und Lesefreude: Öffentlicher Büchertauschschrank in Heimbach-Weis eröffnet

Neuwied. Mit großer Freude kündigt der Verein ReThink e.V. die erfolgreiche Eröffnung des Büchertauschschrankes an. Die Idee ...

Erfolgreiche Mediation im Verkehrsgewerbe: bedeutender Schritt in Richtung Tarifbefriedung

Region. Am 18. Juli kam es zu einer bedeutenden Entwicklung im Rahmen des Tarifkonfliktes im Personenverkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz. ...

Geführte Wanderung: auf den Spuren von König Konrad und dem Empire State Building

Region. Die Wanderung, unter dem Motto "W13 König Konrad, Unica und das Empire State Building", startet um 10 Uhr am Parkplatz ...

Web-Seminare der VZ: Änderungen beim Kabelfernsehen und der Nutzen von Glasfaseranschlüssen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert über zwei anstehende Web-Seminare. Dabei geht es zum einen um ...

Weitere Artikel


Vortrag Faten Mukarker aus Bethlehem: Engagement gegen den Krieg eingefordert

Neuwied. Der große Saal im Friedrich Spee-Haus war bis auf den letzten Platz besetzt. Faten Mukarker war aufgrund der Auslandstätigkeit ...

SPD Bad Hönningen verkauft Ostereier

Bad Hönningen. Für die Hönninger Bürger bietet sich zudem die Gelegenheit, mit den Mitgliedern des Stadt- und Verbandsgemeinderats ...

OB Jan Einig und Wirtschaftsfördererin Alexandra Rünz zu Gast bei "Lohmann & Rauscher"

Neuwied. Deshalb hat Einig die Themen Wirtschaft und Gewerbeflächenentwicklung zur Chefsache erklärt. "Wir müssen endlich ...

St. Hubertus Schützenbruderschaft Roßbach: Besondere Auszeichnung für Alfred Boden

Roßbach/Wied. Damit hat Alfred Boden nahezu die Hälfte der nunmehr 143-jährigen Vereinsgeschichte als aktives Vereinsmitglied ...

Mystische Basaltkugeln und ein Wasserschloss: Spannende Wanderung beim Dreifelder Weiher

Dreifelden. Der Treffpunkt für die Wanderung ist um 10 Uhr auf dem Wanderparkplatz gegenüber dem Golfclub Dreifelden. Das ...

Zahlreiche Ehrungen bei den Waldbreitbacher Sebastianus-Schützen

Waldbreitbach. So wurde Wolfgang Täuber wurde für 60-jährige aktive Mitgliedschaft mit Orden und Urkunde geehrt. Nach dem ...

Werbung