Werbung

Pressemitteilung vom 13.03.2024    

Bettina van Haaren gibt bei Vernissage in Linz Einblicke in ihr Schaffen

Viele Kunstinteressierte waren der Einladung des Kunstvereins gefolgt und erschienen am Abend des 8. März zur Vernissage der Ausstellung "Ausmaß der Benetzung - Neue Arbeiten" von Bettina van Haaren. Wer nicht dabei sein konnte, hat weiterhin Gelegenheit, die Ausstellung anzuschauen.

Norbert Boden und Bettina van Haaren (Foto: Vanessa Große)

Linz. Die Vernissage in Markt9 wurde vom Vorsitzenden Norbert Boden eröffnet. Er stellte dabei die renommierte Künstlerin Bettina van Haaren und ihre Ausstellung "Benetzung" vor, die eine Mischung aus Humor, Trauer, Aggression und Schmerz darstellt.

Norbert Boden begrüßte zunächst alle Gäste der Vernissage und führte dann in den künstlerischen Werdegang sowie das eindrucksvolle Renommée von Bettina van Haaren ein, die sich sowohl in Europa als auch weltweit einen Namen gemacht hat. Anschließend leitete er zu einem Gespräch über die aktuelle Ausstellung über und fragte die Künstlerin nach dem Hintergrund des Ausstellungstitels "Benetzung".

Van Haaren erklärte, dass sie in ihren Arbeiten auf spielerische Weise die Position zwischen den Geschlechtern erkunden möchte. Aber auch Themen wie Trauer und Durchlässigkeit für Gefühle seien ihr wichtig. Sie betonte, dass es bei "Benetzung", also dem Ausscheiden von Flüssigkeiten, um mehr gehe als nur um ordinäre Assoziationen. Sie erklärte, dass ihre Arbeiten vielfältige Interpretationen zulassen und neben Aggression und Trauer auch Witz und Schmerz zum Vorschein kommen können.

Wirkung und Ausdrucksweise der Zeichnungen
Das Gespräch führte weiter zu der Frage nach der Wirkung und beabsichtigten Ausdrucksweise der filigranen Zeichnungen, die in dem großen weißen Raum von Markt9 auf weißen Leinwänden präsentiert werden. Van Haaren betonte die Bedeutung der Linie in ihren Arbeiten und die Faszination für die Form des Rechtecks und die Illusion von Raum.



In Bezug auf die Darstellung von menschlichen Körpern, Tierzeichnungen und skulpturalen Formen in ihren Bildern erklärte van Haaren, dass sie aus praktischen Gründen oft ihr eigenes Modell sei - ähnlich wie das fiktive Ich eines Schriftstellers. Sie probiere sich in verschiedenen Rollen aus und verbinde sich mit den Dingen, die sie darstelle.

Zum Abschluss der Vernissage fasste Norbert Boden die Aussagen und Intentionen der Künstlerin zusammen und ermutigte die Besucher, sich die Werke in Ruhe anzuschauen und ihre Vielschichtigkeit zu entdecken. Er betonte, dass die Bilder nicht in Sekunden zu erfassen seien, sondern ein langsames Abwandern erforderten - ein Spiegelbild der Zeit und Mühe, die die Künstlerin in den kreativen Prozess investiert hat.

Wer nicht zur Vernissage kommen konnte, hat noch bis zum 7. April Gelegenheit, die Ausstellung anzuschauen zu den Öffnungszeiten: Freitag 16 bis 18 Uhr (Karfreitag geschlossen), Samstag und Sonntag 14 bis 18 Uhr (16. März geschlossen wegen der Eröffnung der lithographischen Werkstatt am Neutor). (PM)


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Bildhauerin Doris Kamlage aus Alfter kommt nach Linz am Rhein

Linz am Rhein. Doris Kamlage stellt bevorzugt eine Interaktion zwischen Betrachter und ihren Werken in den Mittelpunkt. So ...

Kunst trifft Garten - Straßenhaus lädt ein

Straßenhaus. 2019 in Niederhonnefeld kamen mehrere hundert Besucher - ein überwältigender Erfolg für Gartenbesitzer, Künstler ...

Internationaler Museumstag in der Sayner Hütte lädt zum Entdecken ein

Bendorf. Den Tag über kann man von 10 bis 17 Uhr (in Form des neuen Museumstalers) selbst Metall gießen und auf einer Gusseisen-Tauschbörse ...

Navid Kermani ist am 23. Mai im Kulturwerk Wissen zu Gast

Wissen. Der Ausgangspunkt dieses Romans ist eine Schriftstellerin auf dem Höhepunkt ihres Erfolgs und gleichzeitig am Tiefpunkt ...

Buchtipp: "Schön war’s, aber nicht nochmal. Urlaub mit den Eltern" von André Hermann

Dierdorf/Hamburg. Eigentlich möchte André Hermann nicht mit den Eltern in Urlaub fliegen, aber da diese alles bezahlen wollen, ...

Historisches Neutor in Erpel öffnet am internationalen Museumstag

Erpel. Hier öffnet an diesem Tag das historische Neutor in der Zeit von 11 bis 18 Uhr für Interessierte. Auf fünf Etagen ...

Weitere Artikel


FDP der VG Linz am Rhein stellt Liste für die Kommunalwahl 2024 auf

Vettelschoß. Bondza ist dabei aktuell bereits im Ortsgemeinderat Vettelschoß als Ratsmitglied aktiv und engagiert sich zusammen ...

Neue Selbsthilfegruppe zum Thema Essstörungen gründet sich in Neuwied

Newied. Auf Dauer zerstört die Sucht den Körper und das Seelenleben. Schwere Schuld-, Scham-, Versagensgefühle, Depressionen ...

Aktualisiert: Vollbrand in Willroth: Garage ausgebrannt - Wohnhaus nicht mehr bewohnbar

Willroth. Genau um 7.53 Uhr am heutigen Mittwoch morgen (13. März) wurde die Feuerwehr über einen Garagenbrand (B2-Gefahreneinstufung) ...

Medizinische Versorgung: FDP lädt zum Bürgerdialog nach Rengsdorf

Rengsdorf. "Die medizinische Versorgung ist ein Grundpfeiler lokaler Daseinsvorsorge. Gemeinsam mit den Freien Wählergruppe ...

Neuwieder Bürgerstiftung freut sich über Spende der Freien Wählergruppe

Neuwied. Der Vorsitzende der Freien Wählergruppe Oberbieber, Rolf Löhmar und seine Stellvertreterin Elke Heß-Klare haben ...

Workshop in Theorie und Praxis bei der vhs Neuwied: Sonnenenergie ernten - aber wie?

Neuwied. Etwa zwei Stunden dauert der kostenfreie Workshop, der theoretische Grundlagen vermittelt und den Teilnehmenden ...

Werbung