Werbung

Pressemitteilung vom 29.02.2024    

Neuwieder Hospizverein - Wo trauernde Kinder Kraft tanken und neuen Mut finden können

Der Neuwieder Hospizverein bietet trauernden Kindern die Möglichkeit, den vielen unterschiedlichen Gefühlen, die mit ihrer veränderten Lebenssituation einhergehen, Raum zu geben und sich in Gemeinschaft zu stärken. Eine Kindergruppe für Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren findet alle zwei Wochen in Neuwied statt.

Dass Tiere treue und wunderbare Begleiter im Leben sind, ist kein Geheimnis. Gerade in Zeiten der Trauer können sie durch ihre Zuneigung Trost spenden. Im Rahmen einer Ziegenwanderung haben trauernde Familien die Möglichkeit, Freude zu erfahren, Energie zu tanken und in Austausch zu kommen. (Foto: Christian Kucharz)

Neuwied. Mit ganz unterschiedlichen Methoden bieten ausgebildete Trauerbegleiter Kindern die Möglichkeit, ihre Trauergefühle und -erlebnisse auszudrücken, mit anderen zu teilen und so die Erfahrung zu machen: "Ich bin nicht alleine". Darüber hinaus haben Zugehörige die Möglichkeit, unter der Leitung eines Trauerbegleiters zusammenzubleiben, während die Kinder die Gruppe besuchen. Dort besteht für sie die Möglichkeit zum gegenseitigen Austausch.

Ebenso gibt es verschiedene Projekte für trauernde Kinder und deren Familien. In Kooperation mit dem katholischen Familienzentrum Rheinischer Westerwald findet beispielsweise unter der Leitung vom Ziegenhof Kucharz am Samstag, 20. April, um 10 Uhr in Buchholz-Muß eine Wanderung mit Ziegen für trauernde Familien statt (Anmeldung bei Carmen Schäfer, Tel. 0176/51103725).

In Kooperation mit dem Hospizverein Koblenz und dem Neuwieder Jugendzentrum Big House findet jeden 2. Donnerstag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr der Jugendtreff "Dunkelbunt" abwechselnd in Neuwied und Koblenz statt. Das Angebot soll den Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich untereinander auszutauschen, in ihrer Trauer gesehen und gehört zu werden. Bei jedem Treffen finden Events statt, die es den jungen Menschen ermöglichen, leicht ins Gespräch zu kommen. In den Monaten März, April und Mai bieten die Trauerbegleiter in Anlehnung an die Aktion "Story Teller" ein gemeinsames Essen mit Austausch (neuer Gang - neue Frage - neuer Gesprächspartner) an, die Möglichkeit Erinnerungsschmuck und eine Erinnerungsschachtel herzustellen.



Mehr Informationen und Anmeldungen auf der Homepage des Neuwieder Hospizvereins, per E-Mail an Kindertrauer-neuwiederhospiz@t-online.de, Tel. 0160/23 20 537 oder E-Mail dirk.griesel@hospizinkoblenz.de, Tel. 0163/90 88 25 1. (PM)






Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizeieinsatz in Neuwied: Aggressiver Mann mit Messer im Stadtzentrum festgenommen

Neuwied. Am Freitag, 19. April, gegen 15 Uhr, wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied mehrere Meldungen über eine aggressive ...

Amtliche Warnung: Starkes Gewitter zieht über Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Warnung wurde um 16.38 Uhr ausgesprochen und gilt voraussichtlich bis 17.30 Uhr desselben Tages. Laut ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Leserbrief: "Ist die Demokratie auf dem linken Auge blind?"

LESERBRIEF. "In den letzten Wochen gab es zahlreiche Demonstrationen in der Region gegen den Rechtsextremismus und die politische ...

"Leidenschaft - Kunst - Textil": Kuratorinnen-Führung am 5. Mai in Neuwied

Neuwied. Die Exponate sind beeindruckend vielfältig: Da gibt es Genähtes, Gefilztes, Gesticktes, Gewebtes und allerlei Kombinationen ...

Bundesstraße B 413: Monatelange Bauarbeiten an Stützwand an der Iserbachbrücke

Isenburg. Die vorhandene Stützwand trennt die B 413 vom Saynbach ab und erstreckt sich auf etwa 270 Metern zwischen den Kreuzungen ...

Weitere Artikel


Projekt "Starke Nachbarn" in Neuwied: Qualifizierungskurs lehrt friedliche Konfliktbewältigung

Neuwied. Kein Mensch ist wie der andere. Im Alltag erleben wir ständig, dass Meinungen und Einstellungen zu allen möglichen ...

Der Verbandsgemeinderat Asbach verabschiedet einstimmig das Klimaschutzkonzept

Asbach. Nach der Verabschiedung des Klimaschutzkonzepts in der VG Asbach können nun geplante Projekte in Angriff genommen ...

Verkehrsüberwachung in Straßenhaus: Polizei kontrolliert Schulweg und Geschwindigkeiten

Straßenhaus. Am Mittwochmorgen (28. Februar) zwischen 7 Uhr und 7.45 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Straßenhaus ...

Arbeitsmarkt in Neuwied und Altenkirchen im Februar 2024: Wintermodus hält an

Kreis Altenkirchen / Kreis Neuwied. Diese Entwicklung ließ sich bereits in den Jahren 2023 und 2021 beobachten. Im Vorjahresvergleich ...

Die Legobörse Puderbach geht in die siebte Runde

Puderbach. Am 10. März verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus zum siebten Mal in ein Eldorado für alle Lego-Liebhaber. ...

Stadt Neuwied verschiebt Bauarbeiten am Luisenplatz

Neuwied. War ursprünglich geplant, die Maßnahme zwischen Curywurstfestival (Ende Januar) und Deichstadtfest (11. bis 14. ...

Werbung