Werbung

Pressemitteilung vom 22.02.2024    

Markt der Berufe Neuwied: Ausbildungsmöglichkeiten praxisnah vermittelt

Berufsbildende Schulen im Landkreis Neuwied boten beim "Markt der Möglichkeiten" ein Schaufenster von Berufen und Ausbildungsmöglichkeiten.

Von den diversen Berufs- und Ausbildungsfacetten konnten sich Landrat Achim Hallerbach und der Erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert im Markt der Möglichkeiten im Rahmen eines Rundgangs auch beim Bauhandwerk ein praxisnahes Bild machen. (Foto: Thomas Herschbach)

Kreis Neuwied. "Es ist beeindruckend, dass es unseren Berufsbildenden Schulen im Landkreis erneut gelungen ist, ein buntes Kaleidoskop an Chancen zu präsentieren. Die eigenen Fähigkeiten benötigen eben auch eine Entsprechung im Wissen darum, was so alles machbar ist. Eine solche Schaufenster-Funktion hat der `Markt der Möglichkeiten´ einmal mehr übernommen", lobte Landrat Achim Hallerbach Organisationsleiter Thomas Hennig. Er organisierte den "Markt der Möglichkeiten" in der David-Roentgen-Schule in Neuwied.

Das derart gewürdigte Angebot breitgestreuter Ausbildungs-Chancen fußte in der DRS nicht nur auf drei Buchstaben, sondern gleichfalls auf drei Säulen. Hatte der Schwerpunkt "Gesundheit und Soziales" den Menschen im Blick, galt es unter dem Titel "Gewerbe & Technik" die Zukunft mitzugestalten. Die Themen "Marketing & Kommunikation fanden sich schließlich im dritten Schwerpunkt "Handel & Wirtschaft wieder".

Von den diversen Berufs- und Ausbildungsfacetten konnte sich der Landrat beim gemeinsamen Rundgang mit Sophie Charlotte Fürstin zu Wied, Bürgermeister Peter Jung, dem Ersten Kreisbeigeordneten Michael Mahlert und weiteren Besuchern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein Bild machen.



Das digitale Universum der Informationstechnologie und praxisnahe Demonstrationen im Bauwesen standen laut Pressemitteilung ebenso im Fokus wie Schweißerarbeiten des Schlosser und Kraftfahrzeug-Handwerks oder die vielen Aspekte in Pflegewesen und Erster Hilfe.

"Wir alle konnten uns davon überzeugen, dass der Tisch schmackhafter Berufe und Ausbildungs-Optionen bei uns im Landkreis reich gedeckt ist. Jetzt gilt es zuzugreifen!", hofft Hallerbach auf viele junge Einsteiger. Entscheidend sei, dass möglichst viele junge Frauen und Männer eine fundierte Ausbildung für die Weiterentwicklung ihres Talents und damit als stabile Lebensgrundlage für sich nutzen. Eben frei nach der Devise: "Ja, wir können das - alles ist möglich!" (PM)



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Landesmusikverband fordert Kulturfördergesetz für Rheinland-Pfalz: Zeit des Abwartens sei vorbei

Neuwied-Engers. Hallerbach sprach bei der Landesversammlung von einem "besorgniserregenden Blick" auf die Kulturszene in ...

Blitzermarathon: Zahlreiche Übertretungen bei Geschwindigkeitskontrollen in Neuwied

Neuwied/Anhausen. Im Rahmen des sogenannten Blitzermarathons, der zu Beginn des Jahres in Rheinland-Pfalz durchgeführt wird, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Neuwied ...

Starke Frauen im Rampenlicht: Ehrenveranstaltung in Neuwied der Johanna-Loewenherz-Stiftung

Neuwied. Nachdem das Musik-Trio "REFRAME", die diesjährige Ehrung bei der Preisverleihung der Geldpreise und der Urkunden ...

Bonner Polizei setzt auf Phantombild: Fahndung nach mutmaßlichem Sexualstraftäter in Bad Honnef

Bad Honnef. In der Hoffnung, den mutmaßlichen Täter zu identifizieren, hat das Kriminalkommissariat 12 ein Phantombild veröffentlicht. ...

Amnesty International Neuwied kritisiert Asylpolitik der EU und Menschenrechtslage in Belarus

Neuwied. Bei ihrem letzten Infostand vor der Europawahl setzte sich die Neuwieder Gruppe von Amnesty International intensiv ...

Weitere Artikel


Tiefe Gräben: In Neuwieder Schlossstraße werden Leitungen erneuert

Neuwied. Die Arbeiten erstrecken sich in drei Bauabschnitten auf der 580 Meter langen Straße. Statistisch braucht man also ...

CDU Unkel übergibt historische Dokumente an das Stadtarchiv

Unkel. Das erste Mitgliederverzeichnis von 1946 der CDU, die damals noch Christlich Demokratische Partei (CDP) Unkel genannt ...

Denkmalschutz-Sonderprogramm nutzen: 47,5 Millionen Fördermittel verfügbar!

Region. Auch in diesem Jahr wird das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes fortgesetzt. Im Bundeshaushalt 2024 werden dafür ...

"Frauen für Frieden": Gemeinsam am Weltfrauentag

Neuwied. Die Lajna Imaillah, Frauenorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat, möchte den kommenden Weltfrauentag nutzen, um ...

Neue Zuschüsse der KfW für barrierefreies Wohnen - Anträge ab sofort möglich

Region. Seit dem 20. Februar 2024 steht eine neue Förderrunde der KfW an, die den Abbau von Barrieren im privaten Wohnumfeld ...

Tiefbauarbeiten für schnelles Internet starten in Dürrholz

Dürrholz. "Um den Aufwand bei den Tiefbauarbeiten so gering wie möglich zu halten und Glasfaser schnell zu verlegen, nutzen ...

Werbung