Werbung

Pressemitteilung vom 18.02.2024    

Von vermeintlichem Randalierer zum Musikliebhaber: Polizeieinsatz in Linz nimmt kuriose Wendung

Ein vermeintlicher Randalierer sorgte am 17. Februar für einen Polizeieinsatz in Linz am Rhein. Doch was zunächst nach einem ernsthaften Vorfall aussah, entpuppte sich schnell als harmloser Zwischenfall.

Symbolbild

Linz am Rhein. Am späten Nachmittag des 17. Februar, genauer gesagt um 18.40 Uhr, erhielt die Polizei Linz einen Anruf wegen einer mutmaßlich randalierenden Person im Gebiet der Verbandsgemeinde Linz. Der gemeldete Mann schien aggressiv zu sein, da er lautstark herumschrie und mehrfach ins Leere schlug.

Bei Ankunft der Beamten vor Ort konnte der Mann schnell ausfindig gemacht werden. Zu ihrer Überraschung stellte sich jedoch heraus, dass der 34-Jährige nicht etwa randalierte, sondern über Kopfhörer Musik hörte, mitsang und dabei Tanzbewegungen vollführte. Es war also kein Fall von Aggression, sondern vielmehr von musikalischer Hingabe.

Um sicherzugehen, führten die Einsatzkräfte dennoch einen Alkoholtest durch, der einen Wert von 1,36 Promille ergab. Da jedoch keine Gefahr für den Mann selbst oder andere Personen bestand, wurde er ohne weitere Maßnahmen entlassen. Der Musikliebhaber trat daraufhin gut gelaunt seinen Heimweg an. Ein ungewöhnlicher Polizeieinsatz, der sich als harmlose musikalische Einlage entpuppte. (PM/Red)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ministerrat beschließt Änderungen im Ehrensoldgesetz

Region. Der Ministerrat hat Innenmonster Michael Eblings Vorschlag zugestimmt, das Ehrensoldgesetz zu ändern. Ziel ist es, ...

"Verteidige das Herz Europas": Demonstration gegen die AfD am Heimathaus Neuwied

Neuwied. "Verteidige das Herz Europas" setzte das Bündnis für Demokratie und Toleranz als Motto dagegen. Mehrere hundert ...

Stadt Neuwied schließt Deichtor wegen Hochwasser

Neuwied. Nach den aktuellen Hochwasservorhersagen wird der Scheitelpunkt der Hochwasserwelle Neuwied in der Nacht von Pfingstsonntag ...

Tag 2 der Heddesdorfer Pfingstkirmes: Großer Kirmesumzug

Neuwied. Nach dem Beginn der Kirmes am Freitag, wir berichteten, gab es am Pfingstsamstag nach dem Kirmes-Umzug die offizielle ...

Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

Fahrer unter Alkoholeinfluss verursacht Verkehrsunfall bei Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitagabend um 20 Uhr erreichte die Polizei Straßenhaus eine Meldung über einen verunfallten Pkw zwischen ...

Weitere Artikel


Polizei Betzdorf: Unruhestifter schlägt und bedroht Freundin - Sie hält zu ihm

Betzdorf/Kirchen. Das polizeibekannte Paar beschäftigte die Polizei Betzdorf am Samstag bereits um 6.30 Uhr morgens, als ...

Zeugenaufruf nach riskantem Fahren auf der B 9: Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer

Koblenz. Das Polizeipräsidium Koblenz veröffentlichte einen dringenden Aufruf zur Mithilfe der Bevölkerung. Die Behörde sucht ...

Falschparker behindert Sicherung der Rheinfähre in Linz am Rhein

Linz am Rhein. Am besagten Tag meldete ein Mitarbeiter der betroffenen Rheinfähre einen im absoluten Halteverbot abgestellten ...

Junger Fahrer verliert bei Nässe die Kontrolle und kracht bei Bruchhausen in Schutzplanke

Bruchhausen. In einer Linkskurve auf der L252 ereignete sich ein Alleinunfall, als ein junger Fahrer gegen 2.45 Uhr die Kontrolle ...

Vom Rheinromantik bis zur Leipziger Schule: Die Krüger-Sammlung im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Kunst und Kultur waren für Dr. Hans-Jürgen Krüger (1930-2017) stets die Säulen, auf denen unser Gemeinwesen ruht. ...

"Tinas lyrische Kapriolen": Mit der "Wundertütenpoetin" durch zauberhafte Worte - Teil 1

VORWORT
"Liebe Leser der Kuriere, ich heiße Wolfgang Rabsch und bin seit vier Jahren für die Kuriere als freier Redakteur ...

Werbung