Werbung

Nachricht vom 21.11.2011    

Bären erobern mit Kantersieg Tabellenspitze der Regionalliga

EHC Neuwied gewinnt vor 500 Zuschauern 10:3 gegen Aachen

Neuwied. Der neue Spitzenreiter der Regionalliga NRW heißt EHC „Die Bären" Neuwied. Die Deichstädter lösten auch die zweite Pflichtaufgabe des Wochenendes souverän, schlugen den Aachener EV vor 507 Zuschauern im heimischen Ice House mit 10:3 (3:2, 4:1, 3:0).

Hier nimmt es ein Neuwieder Spieler (Mitte) mit zwei Gegnern auf. Foto: Reimund Schuster.

„Wir wollten einen schönen Sieg einfahren, mit Freude und Spaß die Tabellenführung erobern. Das ist uns heute gelungen", freute sich EHC-Trainer Bernd Arnold. Und auch die Gäste konnten mit der Niederlage gut leben - am Ende einer turbulenten Woche.

„Wenn ich sehe, wie die Mannschaft gekämpft hat, dann macht mich das stolz", sagte Kapitän Raphael Weiskopf. Die Zukunft der „Grizzlies" aus Aachen war unter der Woche lange offen, zudem hatte sich Trainer Andreas Bentenrieder vor wenigen Tagen überraschend zum Oberligisten nach Adendorf verabschiedet. Ein neuer Investor bezahlte wenige Tage vor dem Spiel in Neuwied die offenen Rechnungen, nach einem neuen Trainer wird derzeit noch gesucht. Raphael Weiskopf hatte so in der Deichstadt als Spielertrainer die Mannschaft betreut.

Und die Gäste überraschten vor allem im ersten Spielabschnitt mit ihrer forschen Spielweise. Dem Führungstreffer durch Christian Czaika ließ der AEV noch in der gleichen Minute durch Josh Gillam den Ausgleich folgen. Der Kanadier war im ersten Drittel auffälligster Akteur der Gäste, leitete auch in Überzahl die Führung seiner Mannschaft durch Roman Palmowski (11.) ein.

Doch Jens Hergt (16.) und Alexander Bill (18.) sorgten noch im ersten Spielabschnitt für die Wende und schossen den EHC mit 3:2 in Führung. Bis dahin wirkte die Partie zerfahren, was sicherlich auch den zahlreichen Strafzeiten geschuldet war. Alleine sechs Zwei-Minuten-Strafen sprachen die Unparteiischen innerhalb der ersten sechs Spielminuten aus - in einem eigentlich fairen Eishockeyspiel.



Im zweiten Drittel schlug sich die spielerische Überlegenheit der Neuwieder auch auf der Anzeigentafel nieder: Willi Hamann (25.), Andreas Leufgen (26.) und Marc Blumenhofen (32.) erhöhten innerhalb von sieben Minuten auf 6:2, Aachen hingegen kam nur noch durch Alexander Vertgewall in Überzahl zum dritten Treffer (33.).

Bitter für Neuwied: Ersatz-Kapitän Dennis Stroeks musste nach einem Zweikampf vorzeitig unter die Dusche, nachdem die Schiedsrichter sein Einsteigen als Ellenbogencheck mit Verletzungsfolge ahndeten. „Uns gehen langsam die Kapitäne aus", sagte Arnold. „Erst der Beinbruch bei Stephan Petry, jetzt die Strafe gegen Dennis. Ich muss mir mal Gedanken machen, wer als nächstes ran darf."

Den Sieg zweistellig machten Ernst Reschetnikow mit seinem Treffer zum 7:3 noch im zweiten Drittel (39.) sowie im letzten Spielabschnitt Marc Blumenhofen (43.), Andreas Halfmann (55.) und Jens Hergt (60.) - allesamt in Überzahl.

„Wir werden jetzt konzentriert weiterarbeiten", wollte Arnold die Tabellenführung nicht überbewerten. „Wir haben im Dezember mit Darmstadt, Herne und Grefrath drei schwere Heimspiele und dazu das Auswärtsspiel in Dinslaken. Da sind alle fünf Teams zusammen, die um einen der ersten vier Plätze kämpfen. Nach diesen Spielen schauen wir weiter."



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Waldbreitbacher läuft in Belfast seinen 200. Marathon und hört noch nicht auf

Waldbreitbach. "Ich habe eine ausgeprägte Allergie gegen Läufe ab 30 Kilometer Länge". Mit dieser Aussage überrascht Wolfgang ...

Nachhaltigkeit im Fokus: SPD Neuwied trifft Verein "ReThink" für ökologischen Wandel

Neuwied. Der Verein "ReThink" aus Heimbach-Weis widmet sich der Förderung nachhaltiger Lebensweisen. Dieser Leitgedanke steht ...

Leichtathletik: Rhein-Wied-Nachwuchs gewinnt in Wittlich 57 Medaillen

Neuwied/Wittlich. U20:
Wer die Jahrgänge der Rhein-Wieder Talente kennt, der mag denken, es wäre in Wittlich um die Altersklasse ...

Rhein-Wied-Athleten zeigen auch international Top-Leistungen

Neuwied. Bei den Bay League Championships setzte Levine mit den Plätzen zwei über 100 Meter in persönlicher Bestzeit von ...

Ausbildungsorchester der Blocker Musikanten begeistert sein Publikum restlos

Neuwied. Das war kein Kindergeburtstag, das war der Startschuss für die nächste Generation von Musikbegeisterten, die ihren ...

Nachtfalter im Scheinwerferlicht: Entdeckungsreise im Buchholzer Moor

Buchholz. Wer kennt sie nicht - Weinschwärmer, Brombeerspinner, Nachtschwalbenschwanz, Kiefernspinner, Brauner Bär, Haseleule ...

Weitere Artikel


Genossenschaften bieten Chancen für Millionen

Ransbach-Baumbach/Westerwald. 2012 ist das Internationale Jahr der Genossenschaften. Ausgerufen von den Vereinten Nationen, ...

Inventar-Flohmarkt lockt nochmals zur Koblenzer BUGA

Koblenz. Bereits während der Bundesgartenschau in Koblenz gab es viele Anfragen, was nach der Veranstaltung mit Möbeln, Pflanzen, ...

18-Jährige aus der VG Selters stirbt bei Unfall in Marienrachdorf

Wie die Polizei in Montabaur berichtet, kam die junge Frau gegen 14.30 aus Richtung Marienrachdorf und fuhr in Richtung Sessenhausen. ...

Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsforums Rengsdorf

Diese hörten erfreuliche Zahlen. So hat sich der Mitgliederbestand leicht auf 135 im laufenden Jahr erhöht. Zwar lagen die ...

Überraschung für die Gutenberg-Schüler

Darüber hinaus konnten die Schülerinnen und Schüler noch bei einem Gewinnspiel mitmachen. Der Leiter der Dierdorfer Sparkasse ...

SV Maischeid lässt zwei Punkte liegen

Am Wochenende empfing Maischeid den SV Türkiyemspor Ransbach-Baumbach, der derzeit auf einem Abstiegsplatz logiert. Standesgemäß ...

Werbung