Werbung

Pressemitteilung vom 19.01.2024    

Aufruf zur Kundgebung: Neuwied für Demokratie und Toleranz! Mehr als 1000 Teilnehmer erwartet

Das Neuwieder Bündnis für Demokratie und Toleranz ruft zur Teilnahme an einer Kundgebung auf. Im Fokus der Veranstaltung stehen der Einsatz für eine liberale Demokratie und Toleranz sowie das klare Aufbegehren gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus. Die Kundgebung findet am 3. Februar von 11 bis 12 Uhr auf dem Luisenplatz in Neuwied statt, die Kirmeswiese wird als Parkfläche geöffnet.

Neuwied ruft zur Kundgebung auf. (Foto: Franz-Josef Dehenn)

Neuwied. Der Aufruf ist eine Reaktion auf besorgniserregende Entwicklungen innerhalb der AfD. Eine Correctiv-Reportage über ein Geheimtreffen in Potsdam hat jüngst die alarmierende Ernsthaftigkeit offenbart, mit der die Partei als parlamentarischer Arm der extremen Rechten Vorbereitungen trifft, um großangelegte Abschiebungen bei einer angestrebten "Machtergreifung" durchzuführen.

Das Vorhaben der AfD beinhalte die Vertreibung, Ausbürgerung, Abschiebung von Migranten und Deutschen mit Migrationshintergrund. "Parallele Vorgehensweisen der Nationalsozialisten 1933 drängen sich auf. Auch die Wahl der Tagungsstätte in Potsdam ist nicht zufällig, sondern weckt Erinnerungen an die „Wannseekonferenz“ 1942, der millionenfache Morde an jüdischen Mitbürgern, Sinti, Roma, Menschen mit Behinderungen und Andersdenkenden folgten. Die AfD ist eine Gefahr für unsere demokratische Gesellschaft, sie ist eine Gefahr für uns alle!", so das Neuwieder Bündnis für Demokratie und Toleranz.

Dagegen müsse man protestieren. Es sei an der Zeit, aufzustehen. Es sei an der Zeit für ein persönliches Bekenntnis für Demokratie und Toleranz, gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus. "Die AfD will die Abschaffung unserer freiheitlichen Grundordnung, unserer freien Art zu leben. Sie will einen autoritären Überwachungsstaat nach russischem Muster. Das werden wir niemals zulassen!" so das Neuwieder Bündnis weiter.

Das Neuwieder Bündnis ruft daher alle Demokraten auf, sich an der Kundgebung zu beteiligen. Die demokratische Mehrheit der Gesellschaft dürfe nicht mehr abwarten und schweigen. Nie wieder ist jetzt!



Treffpunkt für die Kundgebung ist auf dem Luisenplatz, Langendorfer Straße 112, zwischen der American Sportsbar und dem City-Parkhaus. Wie die Stadtverwaltung Neuwied mitteilt, haben die Veranstalter bei ihrer Anmeldung eine Schätzung von 1000 Teilnehmern angegeben. Da in den vergangenen Wochen die Zahl der Demonstranten bei ähnlichen Kundgebungen aber praktisch immer deutlich höher war als zunächst angenommen, ist auch in Neuwied mit mehr Andrang zu rechnen. Aus diesem Grund öffnet das Ordnungsamt die Kirmeswiese ab 10 Uhr als Parkfläche. Sie wird dann circa eine Stunde nach Ende der Veranstaltung - voraussichtlich gegen 13.30 Uhr - wieder geschlossen. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Regio-Cup 2024: Rengsdorfer Azubi gewinnt im Wettbewerb Industriemechanik und Mechatronik

Rengsdorf/Region. Der Wettbewerb soll Kompetenzen fördern, junge Menschen zu guten Leistungen inspirieren und zur Vernetzung ...

Verdacht auf Nutztierübergriff in der Verbandsgemeinde Asbach: Tote Ziege entdeckt

VG Asbach. Am Samstag wurde eine tote Ziege in der Verbandsgemeinde Asbach, die im Landkreis Neuwied liegt. Es besteht der ...

Popchor 4 Joys in Dierdorf feiert Jubiläum mit Großzügiger Spende für den Bunten Kreis Mittelrhein

Diedorf/Neuwied. Der Bunte Kreis Mittelrhein, mit Sitz in Neuwied, ist bekannt für seine wertvolle Unterstützung für Familien ...

Sommerferien-Baustelle: A 3-Unterführungen bei Fernthal und Großmaischeid werden saniert

Neustadt (Wied)-Fernthal. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes hat angekündigt, die Unterführungsbauwerke ...

Wandern im Westerwald: Das Geheimnis von Hänsels Häuschen und einen türkisfarbener See entdecken

Lochum. Axel Griebling, ehrenamtlicher Wanderführer der Facebookgruppe "Wandern im Westerwald" hat eine etwa neun Kilometer ...

Raiffeisendruckerei nachhaltig: Bald kommt Strom von der Sonne

Neuwied. Gebaut wird auf einer anliegenden Brachfläche neben dem Betrieb, auf dem sich früher ein Sägewerk befand: Hier ist ...

Weitere Artikel


"Nachhaltig konsumieren und leben": Wanderausstellung in Neuwied gibt praktische Tipps

Neuwied. Die Wanderausstellung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die den Fokus auf Nachhaltigkeit legt, ist derzeit ...

Unbekannter Autofahrer zerstörte Getreidefeld in Leubsdorf

Leubsdorf. Die festgestellten Reifenspuren über eine Länge von 300 bis 400 Metern lassen laut Polizei auf eine bewusst absichtliche ...

In der Stadt Neuwied werden mehrere Inklusionsprojekte umgesetzt

Neuwied. An der gesellschaftlichen, kulturellen und sportlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen arbeitet der Arbeitskreis ...

Neuwied: 20 Fahrzeugführer wegen schneebedeckter Autos verwarnt

Neuwied. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein führte am Vormittag des 18. Januars eine Verkehrskontrolle durch, wobei der Schwerpunkt ...

Westerwaldwetter: Wechsel zu Sturm, Regen und Tauwetter

Region. Nach einer kalten Nacht ist es am Freitag, dem 19. Januar wechselnd bewölkt. Vereinzelt kann noch ein Schneeschauer ...

Jahresbilanz der Arbeitsagentur Neuwied bleibt hinter den Erwartungen zurück

Kreis Neuwied/Kreis Altenkirchen. Die Arbeitslosenquote steigt von 4,8 Prozent innerhalb des Jahres auf 5,1 Prozent.
Die ...

Werbung