Werbung

Nachricht vom 22.12.2023    

Norbert Scharenberg - Roßbacher Original in unermüdlichem Einsatz

Von Wolfgang Tischler

Ehrenamtspreisträger zeichnen sich entweder durch ein vielfältiges bürgerschaftliches Engagement in Vereinen, Jugendarbeit, Sozial- oder Kulturprojekten aus. Oder aber sie engagieren sich in einem Projekt oder Aufgabe über lange Jahre hinweg erfolgreich in besonderer Weise.

Ortsbürgermeister Thomas Boden (links) und Bürgermeister Hans-Werner Breithausen gratulieren Norbert Scharenberg. Foto: Wolfgang Tischler

Roßbach. In der Laudatio, vorgetragen von Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, heißt es: "Zur Gruppe der langen Jahre erfolgreich engagierten gehört Norbert Scharenberg aus Roßbach. Er pflegt in diesem Jahr bereits seit 50 Jahren Grünanlagen und Wanderwege in der Gemeinde. Er hält die Bushaltestellen sauber; auch an neuralgische Punkte wie Glascontainer und so weiter hat Unrat keine Chance. Kaum gesehen, schon entsorgt.

Die Garten- und Pflegearbeiten und die Verbundenheit mit der Natur sind für Norbert Scharenberg Berufung. Er ist Tag für Tag von frühmorgens bis abends im Ort und der Natur unterwegs. Selbst an Sonntagen fährt er mit seinem geländegängigen Auto Kontrolle und "scannt" die Umgebung ab, um festzustellen, wo er ab Montag zupacken kann. Nicht selten ist er hierbei schon um 5 Uhr morgens unterwegs.

Vor mittlerweile 50 Jahren nahm dies alles seinen Anfang. Damals bat der örtliche Verkehrs- und Verschönerungsverein und später die Gemeinde Norbert Scharenberg die Pflege von Grünflächen in der Fremdenverkehrsgemeinde zu übernehmen. Als Mitarbeiter der Deutschen Bahn nahm er die Aufgabe früher erst nach Dienstschluss wahr, später als Rentner ganztags. Niemand muss ihm sagen, welche Aufgaben anstehen. Nein. Mit seinen fünf Jahrzehnten Erfahrung weiß er wie kein anderer "automatisch" wo und was zu tun ist. Für die Pflegearbeiten legte er sich über Jahre einen ansehnlichen "Fuhrpark" mit diversen Rasenmähern, Sitzrasenmäher, Freischneider, Kettensäge und so weiter an. Sein Wohnhaus in der Wiedtalstraße ist seine "Einsatzzentrale". Ohne ihn wäre das Ortsbild nur halb so gepflegt. Er ist noch ein echtes Roßbacher "Original". Der unermüdliche Einsatz ist ein unschätzbarer, wichtiger Dienst für unsere Gemeinde und die Bürger, die hier wohnen. Alle hoffen, dass er mit seinen 74 Jahren seiner "Berufung" noch lange nachgehen kann.“ woti



Weitere Preisträger, die wir vorgestellt haben, sind:
Heidelore Momm
Frank-Dieter Reinhard - Bonefeld
Hilde Flesch - Breitscheid
Katharina Claaßen, Karin Ludwig und Katharina Penner, die Datzerother Weihnachtsengel
Familie Grothe - Hardert
Gruppe "65plus" - Hausen
Ute Schmidt - Hümmerich
Horst Ewenz - Kurtscheid
Eheleute Gabi und Holger Lehr - Meinborn
Freiwillige Feuerwehr Melsbach
Rentnerband – Niederbreitbach
Bierzeitungsredaktion – Oberraden
Rita Lehnert - Oberhonnefeld-Gierend
Helmut Gehres – Rengsdorf



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Ministerrat beschließt Änderungen im Ehrensoldgesetz

Region. Der Ministerrat hat Innenmonster Michael Eblings Vorschlag zugestimmt, das Ehrensoldgesetz zu ändern. Ziel ist es, ...

"Verteidige das Herz Europas": Demonstration gegen die AfD am Heimathaus Neuwied

Neuwied. "Verteidige das Herz Europas" setzte das Bündnis für Demokratie und Toleranz als Motto dagegen. Mehrere hundert ...

Stadt Neuwied schließt Deichtor wegen Hochwasser

Neuwied. Nach den aktuellen Hochwasservorhersagen wird der Scheitelpunkt der Hochwasserwelle Neuwied in der Nacht von Pfingstsonntag ...

Tag 2 der Heddesdorfer Pfingstkirmes: Großer Kirmesumzug

Neuwied. Nach dem Beginn der Kirmes am Freitag, wir berichteten, gab es am Pfingstsamstag nach dem Kirmes-Umzug die offizielle ...

Hochwasser an Saar und Mosel: Bereitschaft aus Altenkirchen, Neuwied und Westerwald rückte aus

Region. Vor der eigentlichen Alarmierung wurden die Brand- und Katastrophenschutzinspekteure der beteiligten Landkreise von ...

Fahrer unter Alkoholeinfluss verursacht Verkehrsunfall bei Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitagabend um 20 Uhr erreichte die Polizei Straßenhaus eine Meldung über einen verunfallten Pkw zwischen ...

Weitere Artikel


Unbekannte brachen in ein Wohnhaus in Kurtscheid ein

Kurtscheid. Anschließend wurden sämtliche Räume und Schränke durchwühlt. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise zu verdächtigen ...

SSC Palmberg Schwerin entführt erwartungsgemäß die Punkte aus Neuwied

Neuwied. Die Startvoraussetzungen waren nicht gerade günstig. Zum einen zerrte die Insolvenz und die Erfolgslosigkeit an ...

An Koblenzer Protest-Demo der Landwirte nahmen 1100 Traktorfahrer teil

Koblenz. Initiator der Protest-Demo war die Organisation "Land schafft Verbindung", kurz LSV. Sie setzt sich für die Belange ...

Gegen Judenhass und Rassismus: Jetzt für Otto-Wels-Preis bewerben!

Neuwied/Altenkirchen. "Wir suchen kreative Ideen, die zeigen, wie junge Menschen in ihrem Lebensumfeld Antisemitismus und ...

Westerwaldwetter zu Weihnachten: Viel Regen und Sturm

Region. Regen und Wind bleiben auch für die Feiertage ein Thema. Am Donnerstag und Freitag gab es bereits etliche Schäden ...

Glück im Unglück: Zwei Fahrzeuge in Neuwied durch herabfallenden Ast beschädigt - Insassen unverletzt

Neuwied. Gegen 8.40 Uhr befuhren zwei Fahrzeugführerinnen mit ihren Pkw die Friedrich-Rech-Straße in Neuwied-Oberbieber. ...

Werbung