Werbung

Pressemitteilung vom 12.12.2023    

Gemeinsam Nachwuchskräfte für regionalen Arbeitsmarkt im Kreis Neuwied gewinnen

Wer gute Ideen schmieden möchte, um Erfolge hervorzubringen, sollte seine Kräfte bündeln. Diesen Ansatz haben sich Landkreis und Stadt Neuwied, WFG Neuwied, IHK und Handwerkskammer Koblenz, Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald, Agentur für Arbeit, Jobcenter und Wirtschaftsforum Neuwied im Dezember 2019 mit der Gründung der Fachkräfteallianz im Landkreis Neuwied zu eigen gemacht.

Einzeln stark, gemeinsam noch besser - die Fachkräfteallianz im Landkreis Neuwied thematisierte auf ihrer jüngsten Sitzung den Stand der Vorbereitungen zur dritten AusbildungsmessePlus am 16. Mai 2024 von 9 bis 14 Uhr auf dem Gelände der David-Roentgen-Schule. (Foto: Natalja Bayer)

Kreis Neuwied. Weil Erfolg stets auch Ergebnis perspektivischer Planung ist, haben die neun Mitglieder des Netzwerks bei ihrem jüngsten Austausch weitere Eckpunkte im Rahmen der Vorbereitungen zur anstehenden dritten AusbildungsmessePlus am 16. Mai 2024 von 9 bis 14 Uhr fixiert.

Fest steht, dass der Messe-Standort für die dritte Auflage des beliebten Formats aufgrund der 2024 zu erwartenden angespannten Baustellensituation rund um Luisenplatz und Langendorfer Straße ein wenig weiter in Richtung Süden verlegt werden muss. Statt der Neuwieder Innenstadt wird die David-Roentgen-Schule mit Aula und Innenhof zum Schauplatz dieser Börse für Arbeitgeber und Berufseinsteiger, die sich für beide Seiten mehr und mehr zum Erfolgs-Instrument entwickelt hat.

"Es spricht für uns, dass wir im Landkreis Neuwied auf Modelle konstruktiver Zusammenarbeit bauen können, die eben auch einen Standortwechsel für eine solch organisatorische und logistische Herausforderung wie die AusbildungsmessePlus möglich machen. Dafür danke ich den Verantwortlichen der David-Roentgen-Schule ausdrücklich", freut sich Landrat Achim Hallerbach.

Zugleich ruft der Landrat interessierte Unternehmen und Betriebe dazu auf, zeitnah einen Standplatz zu reservieren und dazu die in Kürze erscheinenden, notwendigen Informationen zu beachten.

Eine Buchung ist ein lohnendes Unterfangen, denn bereits die zweite AusbildungsmessePlus Ende Mai dieses Jahres war mit weit über 1.000 Schülerinnen und Schülern sowie interessierten Besucherinnen und Besuchern sehr gut frequentiert. Die über 90 ausstellenden Unternehmen, Betriebe und Institutionen hatten viele Mitmach-Angebote aufgebaut und konnten so das Interesse, insbesondere des jungen Publikums, wecken. Einen anschaulichen Eindruck über die Atmosphäre vor Ort und den Andrang vermittelt nach wie vor der eigens produzierte Film, der auf der Webseite der Fachkräfteallianz angesehen werden kann.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

"Die Themen rund um Berufsausbildung und Fachkräfte sind von existenzieller Bedeutung zur regionalen Gewinnung und Sicherung von Auszubildenden und Arbeitnehmern. Sie stehen deshalb auch im Zentrum der Zusammenarbeit im gemeinsamen Netzwerk der Fachkräfteallianz", betont Achim Hallerbach.

Neben der AusbildungsmessePlus stand aber auch die Vorstellung der neuen Jugendberufsagentur plus Landkreis Neuwied auf der Tagesordnung der jüngsten Tagung. Ziel der Einrichtung ist es, dazu beizutragen, dass junge Menschen im Landkreis Neuwied nach der Schulzeit die Chance auf eine erfolgreiche Anschlussperspektive erhalten. Die Unterstützung beim Übergang von Schule in Ausbildung und Beruf steht dementsprechend im Vordergrund.

Weiterhin soll Jugendlichen künftig eine übergreifende Anlaufstelle bei ihren Anliegen und somit Hilfe aus einer Hand angeboten werden können. Daher ist der Landkreis Neuwied in Kooperation mit dem Jobcenter und der Stadt Neuwied dem Projektaufruf des ESF gefolgt und wird in der Förderperiode 2021 bis 2027 die Jugendberufsagentur Plus im Landkreis etablieren. Das Projekt "Jugendberufsagentur plus Landkreis Neuwied" wird durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+) gefördert.

Auf der Tagung stellte Charlotte Dückers als Projekt-Verantwortliche die Einrichtung der Jugendberufsagentur plus vor; sie steht Jugendlichen auch für Fragen gerne zur Verfügung. Charlotte Dückers ist in der Kreisverwaltung unter 02631-803-749 oder per Mail unter charlotte.dueckers@kreis-neuwied.de erreichbar. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendliche aus Windeck vermisst: Öffentlichkeitsfahndung nach 14- und 16-Jährigen

Windeck. Es sind keine Anlaufadressen bekannt, an die sie sich gewendet haben könnten. Inzwischen hat die Polizei im Rhein-Sieg-Kreis ...

Schnelle Feuerwehr-Intervention verhindert Tragödie in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Am Freitag (21. Juni) wurde die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach zu einem Beherbergungsbetrieb ...

Neue Waldschaukel am Westerwaldsteig in Roßbach: Einladender Hingucker für Wanderer und Gleitschirmflieger

Roßbach. Die neue Waldschaukel, die sich auf dem bekannten Westerwaldsteig befindet, ist nicht nur ein attraktiver Anblick ...

40-Jähriger Mann nach mehreren Straftaten in Linz festgenommen

Bad Hönningen/Linz am Rhein. Am Abend des 20. Juni 2024 sorgte ein 40-jähriger Mann für Aufregung in der Polizeidirektion ...

Landesweite Streiks im privaten Omnibusgewerbe Rheinland-Pfalz fortgesetzt

Region. Am gestrigen Donnerstag (20. Juni) lief das von ver.di gesetzte Ultimatum an die Vereinigung der Arbeitgeberverbände ...

Roadpol Kontrollwoche "Alcohol & Drugs": Polizei warnt vor der Gefahr durch Drogen und Alkohol

Rüscheid. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein hat am Donnerstagnachmittag in Rüscheid im Rahmen der Roadpol Kontrollwoche ...

Weitere Artikel


Prinzen- und Kostümball in Heimbach-Weis zu Ehren von Prinz Marco I. und Prinzessin Tanja

Heimbach-Weis. Auch die Macher des Prinzenballs haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt, um Prinzenpaar und Gästen ein ...

Ausgeliefert und ausgeflippt: Pizzalieferung sorgt für heftigen Streit in Leubsdorf

Leubsdorf. In Leubsdorf kam es am Montagabend zu einem kuriosen Zwischenfall. Eine Familie in der Linzer Straße bestellte ...

Erster Advents-Trödelmarkt in Hausen: Spenden, Einnahmen und Sponsorengelder für guten Zweck

Hausen/Wied. Dem Initiator Franz Wittlich war es ein besonderes Anliegen, dass alle Einnahmen, Sponsorengelder und Spenden ...

Theatergruppe im Kirchspiel Urbach läutet heiße Probenphase ein

Urbach. Die Zukunft der engagierten Laienschauspieler ist also gesichert, bei der der Spaß bei den Proben und Aufführungen ...

Datzerother Weihnachtsengel sind Katharina Claaßen, Karin Ludwig und Katharina Penner

Datzeroth. In der Laudatio, vorgetragen von Bürgermeister Hans-Werner Breithausen, heißt es: "Man mag im ersten Moment meinen, ...

"Der Renten-Erklärer": Expertenberatung und Podcast aus Linz am Rhein

Linz. Ob jung oder alt, die Vorsorge für die eigene Rente wird immer wichtiger. Das bestätigt Thomas Schwarz, zuständig für ...

Werbung