Werbung

Nachricht vom 10.12.2023    

Bendorf im regnerischen Weihnachtsglanz

Von Elke Stockhausen

Der 47. Bendorfer Weihnachtsmarkt öffnete am Freitag in alter Tradition. Der Markt, der am Samstag dem regnerischen Wetter standhalten musste, zog dennoch viele Besucher an. Kirchplatz und angrenzende Gassen boten Platz für Gaumenfreuden, den typischen weihnachtlichen Getränken und Angebote, die manche Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk beendeten.

Weihnachtliche Stimmung in Bendorf (Alle Fotos: Elke Stockhausen)

Bendorf. Rund um die Medarduskirche - Marktstände in weihnachtlich dekorierten Holzbuden, die den Passanten Kunsthandwerk, exklusive Pflegeprodukte und Bekleidung präsentieren, gehören zum Weihnachtsmarkt am Rhein. Das Besondere, der Rindenmulch, dessen Schicht auf dem Boden in diesem Jahr leider nicht sehr dick ist, gibt ihm ein besonderes Flair. Im Vorübergehen erhascht man da Phrasen verschiedener Unterhaltungen, dass er insbesondere das Stolpern bremsen würde, wenn man zu viel Glühwein getrunken hätte.

Glühwein-Contest
Glühwein - die Chance für die Besucher beim Glühwein-Contest ihre Stimme abzugeben und den besten aller heißen "Roten" zu wählen und gleichzeitig einen Gewinn einzustreichen. Die am Kirchplatz angrenzenden Straßen sind von fliegenden Händlern eingenommen und laden zum Verweilen ein. Kleinigkeiten, die am Heiligen Abend verschenkt werden, können variieren. Socken und Handschuhe neben Küchenreiben, Käse und Dekoartikeln. Vieles, das spontane Einfälle für noch fehlende Geschenkideen bietet. Natürlich auch der verlockende Duft nach Anis am Bonbonstand und frischem Holz, denn auch den Weihnachtsbaum kann man hier erwerben, fehlen nicht.

Es gibt kein schlechtes Wetter
Der einsetzende Regen am Samstagmittag war das Einzige, das manchen Händler zum Wegräumen der Auslagen bewegte. Das Wetter sollte sich am Samstag auch nicht ändern. Wer den Markt am frühen Abend besuchte, konnte von dieser Unannehmlichkeit aber schon nicht mehr viel merken. Unzählige Regenschirme und Regenjacken zeugten von der Einstellung "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung", was auch Jörg Hock aus Bendorf bestätigte. Er konnte nicht abgehalten werden, mit seiner Frau einen gemütlichen Abend zu verbringen - Glühwein und Bratwurst in Gedanken - gehört der Weihnachtsmarkt zu seinem alljährlichen Ziel.



Nicole Strott nervte der Regen zwar, aber das kleine und gemütliche Ambiente im Lichterglanz zog auch sie auf den Kirchplatz. Stellvertretend für die Händler gab Horst-Hasso Stephanides aus Neuwied Auskunft. Der Regen an diesem Samstag war für seinen Umsatz spürbar. Dennoch blickt er zuversichtlich auf den Sonntag, den letzten Tag dieses Weihnachtsmarktes, denn dann kämen erfahrungsgemäß wieder mehr Besucher, welche die Gemütlichkeit und Präsente für den Gabentisch suchten.

Abgerundet mit musikalischem Programm, ein gelungener 47. Bendorfer Weihnachtsmarkt. Wünschen wir ihm einen Sonntag ohne Regen und viele Gäste aus und um die Stadt am Rhein. (Elke Stockhausen)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   Weihnachtsmärkte  

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DLRG Wasserrettungszug Westerwald-Taunus im Einsatz im Hochwassergebiet Saarland

Altenkirchen / Saarbrücken. Dort standen die Helfer aus dem Westerwald gemeinsam mit zwei weiteren rheinland-pfälzischen ...

Unangepasste Geschwindigkeit führt zu Verkehrsunfall auf regennasser B256 bei Rengsdorf

Rengsdorf. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet, verlor ein Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ...

Konfirmanden sammeln Spenden für das Tierheim Neuwied

Neuwied. Durch den Verkauf von Waffeln bei der Presbyteriumswahl im Februar kam ein beachtlicher Betrag von 662,38 Euro zusammen. ...

Rockfestival sammelt 12.000 Euro für Andernacher Kindereinrichtungen

Andernach. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten beiden Jahre konnte das diesjährige Festival ANDERNACH ROCKT ...

Das größte private Lego-Stadion der Welt wird in Ockenfels präsentiert

Ockenfels. Das Modell des Rhein-Energie-Stadions besteht aus 500.000 Legosteinen und misst beeindruckende 2,20 x 1,80 Meter. ...

Neuwied radelt einmal um die Welt und weiter

Neuwied. Rund 400 Teilnehmer treten in die Pedale, um gemeinsam ein starkes Zeichen für die Verkehrswende zu setzen. Sie ...

Weitere Artikel


Frontalzusammenstoß zwischen Höhr-Grenzhausen und Vallendar

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag (9. Dezember) um 13.45 Uhr befuhr eine 24-jährige Pkw-Fahrerin die L308 von Höhr-Grenzhausen ...

Neuwieder Tafel und Cleanup Neuwied kooperieren miteinander zugunsten der Armen

Neuwied. Einen besonderen zweiten "Spendentag" in der Adventszeit hatte die Neuwieder Tafel gemeinsam mit der heimischen ...

Viel Weihnachtliches beim Kunstmarkt in Asbach

Asbach. Künstler aus der Verbandsgemeinde Asbach und einige Gastaussteller aus angrenzenden Gemeinden nehmen gern die Gelegenheit ...

Trunkenheitsfahrt in Linkenbach: 61-Jährige mit über 1,6 Promille am Steuer

Linkenbach. Am 9. Dezember gegen 16.20 Uhr geriet eine 61-jährige Frau in das Visier der Polizeidirektion Neuwied/Rhein. ...

Gefährlicher Vorfall in Windhagen: Fahrzeug kollidiert mit Findling auf Fahrbahn

Windhagen. Am frühen Morgen des 9. Dezember 2023 ereignete sich ein beunruhigender Vorfall in der Reinhard-Wirtgen-Straße ...

VC Neuwied geht in Aachen sang- und klanglos unter

Neuwied. Im ersten Durchgang sah das Aachener Publikum nur zu Beginn eine Partie auf Augenhöhe. Neuwied hielt bis zum 5:5 ...

Werbung