Werbung

Pressemitteilung vom 30.11.2023    

In Neuwied wird Inklusion praktisch gelebt

Theaterprojekt von Menschen mit und ohne Behinderung kommt im Jungen Schlosstheater auf die Bühne.

Den Teilnehmern des inklusiven Theaterprojekts war die Freude am Spiel bei der Generalprobe deutlich anzusehen. (Foto: Stadt Neuwied / Ulf Steffenfauseweh)

Neuwied. Inklusion – was bedeutet das eigentlich? "Dass jeder Mensch ganz natürlich dazu gehört. Inklusion ist, wenn alle mitmachen dürfen, egal, wie sie aussehen, welche Sprache sie sprechen oder ob sie eine Behinderung haben", formuliert es die "Aktion Mensch" auf ihrer Homepage. Wie diese Theorie in der Praxis aussieht, zeigt die Stadt Neuwied: Erst kürzlich hat der Stadtrat mit großer Mehrheit die Ausrichtung der rheinland-pfälzischen Special-Olympics-Sommerspiele beschlossen. Im September werden Menschen mit und ohne Handycap zusammen ein großes Sportfest in der Deichstadt feiern.

Es gibt aber auch ein ganz aktuelles Beispiel: Unter Federführung der "aisthetos akademie" und unterstützt von den Stadtwerken (SWN) haben junge Menschen mit und ohne Beeinträchtigung gemeinsam bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Theaterstück erarbeitet und im "Jungen Schlosstheater" (Jusch) auf die Bühne gebracht. "So geht gelebte Inklusion! Darauf bin ich sehr stolz", freute sich Oberbürgermeister Jan Einig, nachdem er zusammen mit Bürgermeister Peter Jung und dem Beigeordneten Ralf Seemann sowie Siegesmund Kunke und Maximilian Vohl von den SWN bei der Generalprobe einen exklusiven Vorabeinblick nehmen durfte.

"Die Darstellenden haben sich seit dem ersten Theaterworkshop toll weiterentwickelt und sind sowohl über sich selbst hinaus- und als Team zusammengewachsen. Innerhalb von fünf Tagen ist wieder etwas Großartiges entstanden", war auch Bürgermeister Peter Jung voll des Lobes.

Theaterstück spielt im Kopf
Das Stück selbst spielt im Kopf eines Menschen. Wie verändert sich das Hirn, wenn es Emotionen erlebt? Was machen schlechte Nachrichten mit uns? Was können wir leisten? Was nicht? Was brauchen wir? In einem viereinhalbtägigen Workshop haben elf Teilnehmer mit und ohne Beeinträchtigung den Inhalt und dessen Umsetzung gemeinsam erarbeitet. Den Darstellern war dabei auf der Bühne nicht nur die Freude am eigenen Spiel anzumerken.



Wie Regisseur Peter Ruffer betonte, hätten sie sich während des Prozesses auch schauspielerisch stark weiterentwickelt. "Es geht alles viel mehr in die Tiefe. Was sie in diesen Tagen geleistet haben, ist fantastisch", freute er sich.

Das inklusive Theaterprojekt für Neuwied soll nun verstetigt werden. Wie Sabine Parker (aisthetos) beschreibt, soll zur Sicherung der Nachhaltigkeit ein vielfältiges und diverses Ensemble aufgebaut werden, das mindestens einmal pro Jahr ein Stück entwickelt und zur Aufführung bringt. Bis Juni 2025 findet außerdem eine theaterpädagogische Weiterbildung für Mitarbeiter von Kooperationspartnern wie "Heinrichhaus", "Lebenshilfe" und "Verein für Menschen mit Behinderung" in der aisthetos-Akademie statt. Mentoren der Akademie werden die daraus folgenden Theaterprojekte in den Institutionen beraten.

"Wenn Menschen sich kreativ und authentisch begegnen, entsteht etwas Gemeinsames, das berührt. Die Potenziale der Einzelnen beeindrucken nachhaltig und ergeben weit mehr, als die Summe ihrer Teile: Es ist Theater, das jedem auf der Bühne Raum gibt, sich zu zeigen, zu gestalten. Das über den geschützten Bühnenraum hinaus wirkt. Diesem inklusiven Ensemble zuzuschauen, bewegt vieles - im Kopf wie im Herzen. Es macht einfach glücklich", so Akademie-Leiterin Sabine Parker abschließend. (PM)


Mehr dazu:   Kultur & Freizeit  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU-Team für die Wahl zum Verbandsgemeinderat Dierdorf steht

Großmaischeid/VG Dierdorf. Eine ausgewogene Mischung aus erfahrenen Kommunalpolitikern und motivierten Neueinsteigern, quer ...

Entwicklungsagentur lässt Bürgermeisterkandidaten in Unkel diskutieren

Unkel. Die von Vera Peters moderierte Veranstaltung wird die Ziele und Vorstellungen der beiden Bewerber um das Amt des Stadtbürgermeisters ...

SPD-Ortsverein fordert Umsetzung der Überquerungshilfe am Mittelweg in Neuwied-Block

Neuwied. Für Kinder und Erwachsenen gleichermaßen sei eine sichere Überquerung der Straße (Mittelweg) zur Unfallverhütung ...

Erwin Rüddel: Ampel-Regierung verpasst Landwirten Schläge ins Gesicht

Berlin/Region. Wie der Parlamentarier Erwin Rüddel in der Pressemitteilung weiter anführt, scheine der massive und breit ...

Erwin Rüddel: Die Ampelkoalition ignoriert gleichwertige Lebensverhältnisse

Berlin/Region. Im Bundeshaushalt 2024 werden kommunal relevante Aspekte, die zur Erreichung des Zieles gleichwertiger Lebensverhältnisse ...

Freie Wähler: Bezahlkarte für Flüchtlinge soll Thema im Landtag werden

Mainz. Der Fraktionsvorsitzende und innenpolitische Sprecher der Freien Wähler im rheinland-pfälzischen Landtag, Joachim ...

Weitere Artikel


Künstler-Wintermarkt in Niederhofen: Galerie der Blattwelt präsentiert Kunst und Druck

Niederhofen. Reinhard Zado hat zwei Künstler dazu eingeladen, ihre Arbeiten zu zeigen. Da ist zum einen Diane Christine Dille ...

VG Rengsdorf-Waldbreitbach zeichnet seine Ehrenamtler aus

Rengsdorf. "Ich denke, dass wir in unserer Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach in Sachen Ehrenamt und ehrenamtlicher ...

Westerwaldwetter: Kaltes Wochenende mit ein wenig Schneefall steht an

Region. Der Herbst 2023 ist nach Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes in Deutschland der Zweitwärmste seit Messbeginn ...

Unverhoffte Täterermittlung in Bad Hönningen: Internet-Inserat führt Polizei zu Heizungskessel-Dieb

Bad Hönningen. Im Oktober wurde in Bad Hönningen ein Heizungskessel gestohlen. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilte, ...

Unfallflucht nach Kollision mit Hund bei Anhausen: Polizei sucht Zeugen

Anhausen. Ein bisher unbekannter Autofahrer ist nach einem Zusammenstoß mit einem Hund geflüchtet. Der Vorfall ereignete ...

"Gemeinsam für mehr Solidarität: Dierdorfer Schüler sammeln 130 Spendenkisten für die Tafeln

Dierdorf. Die Spendenbereitschaft der Menschen in Dierdorf und Umgebung war groß, und zahlreiche Unterstützer trugen dazu ...

Werbung