Werbung

Pressemitteilung vom 28.11.2023    

Bürgermeister lud die Anwohner zur Ortsbegehung "Waldbreitbach Vor Ort" ein

Bürgermeister Martin Lerbs und die Mitglieder des Ortsgemeinderates Waldbreitbach luden auch in diesem Jahr wieder die Bürger zur Ortsbegehung ein, um mit den Bürgern gemeinsam Probleme und Lösungen zu besprechen.

Zahlreiche Interessierte hatten sich zur Ortsbegehung eingefunden. (Foto: Cornelia Fröder)

Waldbreitbach. Kürzlich trafen sich alle auf dem Marktplatz in Waldbreitbach, dieser wird als Parkplatz genutzt und hier findet auch jährlich die große Kirmes statt. Die Asphaltoberfläche weist nun größere Schäden auf und müsste dringend und umfangreich saniert werden. So ist hier, wie bei den vielen anderen Aufgaben, die Kostenfrage das zentrale Thema. Besonders die angespannte Haushaltslage lässt der Gemeinde nur einen kleinen bis fast keinen Spielraum, da die Aufsichtsbehörden jede Ausgabe akribisch beurteilen.

Anschließend ging es weiter nach Glockscheid. Dort hatten sich schon viele interessierte Einwohner am Spielplatz eingefunden, um den direkten Kontakt zu suchen. Ein besonderes Augenmerk galt hier dem Waldweg nach Waldbreitbach, es ist die kürzeste und schnellste Verbindung in den Ort. Der Weg ist bis auf einen schmalen "Trampelpfad" zugewachsen und birgt an vielen Stellen durch Löcher und Querrillen Gefahren in sich. Eine Möglichkeit bestünde im Ausbau zu einem Radweg, hierzu könnten Fördergelder bis zu 90 Prozent in Aussicht gestellt werden.

Zudem waren die immer wieder auftretenden Schlaglöcher in der Straße "Dellenwiese" Thema, außerdem konnten Fragen zum Flächennutzungsplan geklärt werden. Bürgermeister Martin Lerbs wies auch auf die Spielgeräte des Spielplatzes hin, diese werden regelmäßig überprüft.

Baugebiet gut nachgefragt
Nach Glockscheid ging es zum nächsten Ortsteil Wüscheid. Hier war das Neubaugebiet "im alten Garten" Treffpunkt. Mittlerweile sind alle Grundstücke erschlossen und eingemessen und die Kaufinteressenten können bald ihre Verträge für die Grundstücke unterschreiben. Es sind noch einige Grundstücke verfügbar und Interessierte können sich an die Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach wenden.

Nach der Rückfahrt wurde die neue Friedhofshalle in Augenschein genommen und einheitlich wurde die gelungene Ausführung gelobt. Die Bausumme betrug 700.000 Euro, davon wurden 200.000 aus dem Investitionsstock gefördert. Der Rest musste vom Friedhofzweckverband Hausen-Waldbreitbach aufgebracht werden. Die feierliche Einsegnung wurde vor einigen Wochen begangen.



Der nächste Weg führte zum "Alten Feuerwehrhaus" am Strandbadweg. Hier finden Vereine Unterstellmöglichkeiten für Geräte und Material. Doch das Haus und die Anbauten sind zum Teil nicht mehr verkehrstüchtig und der Platz reicht nicht aus. Es müsste dringend etwas gemacht oder andere Lagerstätten gefunden werden, da waren sich alle anwesenden Vertreter der Vereine und der Gemeinderat einig. Ein Abriss und Neubau an dieser Stelle kann nur unter Mithilfe aller Vereine gelingen.

Augenmerk Kinder
Der wichtigste Programmpunkt galt den Kindern und der Kindertagesstätte Mutter Rosa. Besichtigt wurde das Gelände nahe der Realschule Plus, dort werden zur Lösung der prekären Platzproblematik Container installiert. Nach Fertigstellung, geplant Anfang 2024, können dann hier bis zu 20 Kinder über drei Jahren betreut werden. Diese Containerlösung gilt als Interimslösung bis zur Fertigstellung der neuen Kindertagesstätte.

Das Abschlusstreffen fand im Historischen Kaffeehaus an der Wied statt. An diesem wird zum 1. Dezember wieder ein neugestalteter, großer Adventskalender installiert werden und hoffentlich viele Besucher anlocken.

Das Fazit: Zusammen versuchen Bürgermeister Martin Lerbs und die Mitglieder des Ortsgemeinderates, fraktionsübergreifend den Ort und seine Ortsteile voranzubringen und Projekte anzustoßen und zu verwirklichen. Leider lässt die angespannte Haushaltslage nur einen spärlichen Spielraum für Ausgaben zu, daher ist die Gemeinde stolz und froh für die Kinder eine neue Kindertagesstätte auf den Weg gebracht zu haben, obwohl hiermit die Gemeinde ihre Schuldenlast auf Jahre erhöht.

Auch andere Projekte sollen angestoßen oder vorangetrieben werden, immer die Bürger im Blick und für die Umsetzung wird jegliche Fördermöglichkeit ausgelotet. "Die Ortsbegehung in diesem Jahr stieß wieder auf reges Interesse und wird im nächsten Jahr wieder stattfinden", so Bürgermeister Martin Lerbs. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Hehlerei und Unterschlagung in Linz: 25-jähriger Mann verkauft unrechtmäßig erworbenen BMW

Linz am Rhein. Am Samstagmittag (24. Februar) erstattete ein 24-jähriger Mann aus Leubsdorf eine Strafanzeige bei der Polizeiinspektion ...

Serie von Vandalismusfällen in Unkel: Polizei sucht Zeugen

Unkel. Zwischen 19 am Freitag und 4 Uhr am Samstag kam es zu mehreren Vandalismus-Akten, die sowohl öffentliches als auch ...

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall in Neuwied: Fahrerin eines weinroten Pkw gesucht

Neuwied. Gegen 17.25 Uhr kam es am Freitag (23. Februar) zu dem Zwischenfall auf der Kreuzung B42/Am Schloßpark in Neuwied. ...

Unfall auf der B 42 bei Unkel: Auto überschlägt sich und landet seitlich im Garten

Unkel. Der junge Mann aus Hennef war auf der B 42 in Richtung Neuwied unterwegs, als er in Höhe der Ortslage Unkel die Kontrolle ...

Kriminell-vielfältiges Programm in der Stadtbibliothek Neuwied

Neuwied. "Krimi und Gitarre" vereint ein Kriminalstück mit virtuoser Gitarrenmusik. Die Geschichte spielt in einem idyllischen ...

Zukunft der Pflege: Achim Schwickert und Manuel Gonzalez diskutierten mit Auszubildenden

Hachenburg. Die Organisatoren dieser Diskussionsrunde konnten sich über eine große Beteiligung aus der Schülerschaft, alle ...

Weitere Artikel


Wintereinbruch sorgt für Verkehrschaos auf der Autobahn: Fünf Unfälle in 24 Stunden

Der erste Unfall ereignete sich am Montag (27. November) um 8.30 Uhr auf der A48 in Fahrtrichtung Trier, kurz hinter der ...

Kinder schreiben in Unkel Briefe ans Christkind

Unkel. Adventliche Stimmung soll am Samstag vor dem zweiten Adventssonntag in die Unkeler Altstadt einziehen. Am Samstag, ...

Sankt Katharinen: Pkw-Fahrerin touchiert umgestürzten Baum auf der Fahrbahn

Sankt Katharinen. Eine unerwartete Begegnung mit einem Baum auf der Fahrbahn führte zu einem Vorfall, der für eine 52-jährige ...

Blumenzwiebelaktion im Raiffeisenring in Neuwied

Neuwied. Auch vom Regen ließen sich die Engagierten im Raiffeisenring am Freitagnachmittag den 17. November nicht abschrecken ...

Der Kartenvorverkauf für die Traditionssitzung der Ehrengarde Neuwied hat begonnen

Neuwied. Was noch nach einem wilden Durcheinander aussieht, wird sich zum diesjährigen Sessionstanz formieren. Aber nicht ...

Wegen umgestürztem Baum: Wiedradweg in Altwied gesperrt

Neuwied. Dabei hat der Baumteller Teile des Straßenbelags weggerissen. Eine Sanierung des Weges kann beginnen, wenn der Fluss ...

Werbung