Werbung

Anzeige | Linz am Rhein | Anzeige


Nachricht vom 27.11.2023    

Neues Bodyforming-Studio in Linz bringt den Körper in Form

"Beallure – shape your body and soul" heißt das neue Bodyforming-Studio in Linz. Inhaberin Beata Teichmann hat es am Samstag (25. November) feierlich eröffnet.

Von links: Piyam Aziz, Veronika Kraus und Katharina Ziegler gratulieren Beata Teichmann (3. v. l.) zur Eröffnung des Studios. (Fotos: sol)

Linz. Wer seinen Körper in Form bringen und nebenbei ein paar überflüssige Pfunden verlieren möchte, ohne Gewichte im Fitnessstudio heben zu wollen, ist bei Beata Teichmann an der richtigen Adresse. In ihrem neuen Studio "Beallure – shape your body and soul“ bietet sie hochmoderne und effiziente Verfahren an, die dabei helfen, das Erscheinungsbild und das Wohlbefinden zu verbessern. Das breite Spektrum an Behandlungen basiert auf elektrische Muskelstimulation (EMS) für den Muskelaufbau und die Fettverbrennung.

Am Samstag kamen Interessierte, Kunden und Freunde von Beata Teichmann, um ihr zur Studioeröffnung herzlich zu gratulieren. Nach mehreren Monaten intensiver Planung freut sie sich sehr darauf, hier im Engelspring 7d in Linz zukünftig ihre Kunden betreuen zu können. In ihrem Bodyforming-Studio bietet sie nach telefonischer Terminvereinbarung eine Erstberatung an und erstellt dann ein individuelles Konzept für das Bodyforming. Das "Beallure“-Studio, das sich aus dem Vornamen und dem englischen allure (Anziehungskraft) zusammensetzt, bietet auch Imageberatung für den richtigen Auftritt an.

Beata Teichmann, diplomierte Pädagogin, bildete sich bei der IHK als Personal-Image-Coach weiter. Sie absolvierte auch eine Ausbildung als Fitnesstrainerin und Ernährungsberaterin. Inzwischen ist sie auch zertifizierte Fachkraft für EMS. "EMS wird eingesetzt, um Muskeln zu stärken. Es ist gleichzusetzen mit effektivem Krafttraining“, erklärte Beata Teichmann die Wirkungsweise. Hochintensive magnetische Impulse würden über Applikatoren abgegeben und wirkten doppelt auf Muskeln und Fett. Und das sitzend oder liegend und je nachdem, welche Körperpartie gestärkt werden soll. "Natürlich wird die Behandlung je nach Wunsch individuell angepasst“, betonte Beata Teichmann.



Der EMS-Chair zum Beispiel ermögliche die elektrische Muskelstimulation im Beckenbodenbereich. "Die Muskeln werden in kürzester Zeit trainiert, was mit normalen Kegelübungen sehr aufwändig wäre.“ Die Behandlung helfe auch bei Rückenschmerzen oder als Prävention bei drohender Inkontinenz. Zur Ausstattung des Studios gehört auch ein Biostimology-Bodyformer mit zwei Funktionen: Fettverbrennung/Kalorienverbrauch und Entwässerung/Entgiftung. "Die Druckmassage aktiviert den Lymphfluss während der Behandlung“, erklärte die Gesundheitsexpertin, dass die Giftstoffe zugunsten der Stärkung des Immunsystems besser abtransportiert werden. "Wichtig ist, dass die Kundin oder der Kunde bei der Behandlung viel trinkt“.

Katharina Ziegler aus St. Katharinen und weitere Gäste berichteten von den positiven Erfahrungen, die sie bereits mit EMS machten. Nachdem sie vier Kilogramm verlor, habe sich kein Jojo-Effekt eingestellt, sagte Katharina Ziegler, dass sie die Behandlung mit gesunder Ernährung und viel Trinken unterstütze. Mehr Informationen sind bei Beata Teichmann telefonisch unter 0173/5783650, per E-Mail an info@beallure.de oder im Internet erhältlich. (sol)


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Anzeige


SWN veranstalten Azubi-Projekttag: Azubisuche für 2025 beginnt

Neuwied. Der Projekttag "Azubiwerkstatt" hat in der Grillhütte in Anhausen stattgefunden. "Unser Ziel war es, den Einstieg ...

Raiffeisenbank Neustadt trotzt dem Multikrisenjahr und bleibt Stabilitätsanker

Neustadt (Wied). Bei der stark besuchten Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Neustadt, an der 165 Mitgliedervertreter ...

Sommerfest mit "Tag der offenen Tür" in der Tagespflege und im Seniorenwohnen "Uhrturm" in Dierdorf

Dierdorf. Bei sonnigem Wetter kamen viele interessierte Besucher, um die moderne Anlage, eine Musterwohnung und die Räumlichkeiten ...

EAM-Stiftung: Noch bis zum 30. Juni um Fördermittel bewerben

Region. Endspurt bei der Bewerbung um finanzielle Unterstützung: Noch bis zum 30. Juni können sich gemeinnützige Vereine ...

Hotel Glockenspitze in Altenkirchen unter den besten Tagungshotels in Deutschland

Altenkirchen/Region. Zu den Aufnahme- und Bewertungskriterien gehören unter anderem die Beschaffenheit und Lage der Tagungsräume, ...

Weihnachtsspaß mal anders: Gewinne einen Freistart beim Weihnachtsbaumwerfen

Waldbreitbach. Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, muss folgende drei Fragen in Ziffern beantworten:
1. Wie viele Wurfdisziplinen ...

Weitere Artikel


Ausgezeichnet! "KinderHabenRechte-Award" für den Kinderschutzbund Neuwied

Neuwied. Kinder haben Rechte - dieser simple und doch so wichtige Satz bildet die zentrale Maxime der kinder- und jugendpolitischen ...

"Graffiti-Sprayer" in Bad Hönningen gestellt: Zwei Zehnjährige auf frischer Tat erwischt

Bad Hönningen. In der Sprudelstraße in Bad Hönningen kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall. Ein Bürger meldete der Polizeidirektion ...

K 120 - Verlängerung der Vollsperrung zwischen Dierdorf und Großmaischeid

Dierdorf. Es wird angestrebt, die Arbeiten noch im Jahr 2023 zu beenden. Die Fertigstellung kann allerdings aufgrund der ...

Box Ring Westerwald richtet Rheinland-Meisterschaft aus und feiert 70-jähriges Jubiläum

Altenkirchen. Geboxt wurde nach den offiziellen Wettkampfbestimmungen des Deutschen Boxsportverband (DBV). Die Vorkämpfe ...

Wegen Bendorfer Weihnachtsmarkt wird Busverkehr umgeleitet

Bendorf. Während des Weihnachtsmarktes wird laut Verwaltung folgende Umleitungsstrecke ausgewiesen, die unter anderem auch ...

Leserbrief: Ist Rheinbreitbach nicht mehr sicher?

Die Kuriere hatten über die Schlägerei in Rheinbreitbach berichtet.

LESERBRIEF. "Als Rheinbreitbacher erfüllt es mich ...

Werbung