Werbung

Nachricht vom 26.11.2023    

Dampfen statt Rauchen: Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand

RATGEBER | Immer mehr Raucher steigen allmählich auf die E-Zigarette um, weil sie mit allerlei Vorzügen punkten kann. Gerade bei jungen Leuten ist es aktuell extrem cool, mit einer E-Zigarette zu dampfen. Niemand wird durch unangenehme Gerüche belästigt, außerdem sind die modernen Verdampfer ja auch richtig schick und praktisch. Weiterhin kann man aus vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen wählen und hat somit einen besonders abwechslungsreichen Genuss. Nachfolgend befassen wir uns etwas genauer mit den zahlreichen Vorteilen, die das Dampfen gegenüber dem Rauchen hat.

Foto Quelle: pixabay.com / geralt

Die E-Zigarette gilt als weniger gesundheitsschädlich
Klar, auch das Dampfen kann grundsätzlich nicht als gesund bezeichnet werden, aber es richtet zumindest weniger Schaden an. Zunächst einmal enthält die elektrische Alternative keine Giftstoffe, Kondensate, Teer und Tabak. Ferne kann jeder Raucher selbst bestimmen, wie hoch er Nikotingehalt sein soll. Wenn jemand ganz darauf verzichten möchte, dann ist das Raucherlebnis auch komplett ohne Nikotin möglich. Die E-Zigarette ist nicht nur für den Raucher an sich weniger schädlich, sondern natürlich auch für sein Umfeld.

Da es sich um das Verdampfen handelt, muss bei E-Zigaretten kein Rauchverbot beachtet werden. Da es keine glühende Asche gibt, entsteht auch keine Brandgefahr. Beim Verdampfen fallen keinerlei Rückstände an, was es zu einer sehr sauberen Angelegenheit macht.

Ordentlich Geld sparen für andere schöne Dinge
Das Rauchen tut vielen deshalb so weh, weil es den Geldbeutel ganz enorm belastet. Vergleicht man klassische Zigaretten mit E-Zigaretten, kommt man bis zu 70 Prozent günstiger weg. Das bedeutet, dass es realistisch ist, innerhalb eines Jahres etwa 1.000 Euro zu sparen. Davon könnte man sich doch einen schönen Urlaub leisten. Wenn man dann noch zu Sonderangeboten greift oder im Internet bestellt, lässt sich die Ersparnis sogar noch steigern. Dampfen statt Rauchen ist somit in erster Linie auch eine Kostenfrage.

Gesteigertes Wohlbefinden für Raucher und Mitmenschen
Vor allem die Mitmenschen im direkten Umfeld werden sich über den Umstieg auf E-Zigaretten sicher freuen. In diesem Fall entsteht kein Passivrauch mehr, sodass auch das Krebsrisiko sinkt. In den Innenräumen verfärben sich Textilien nicht mehr gelb mit der Zeit, und auch an den Zähnen und Fingern gibt es keine unschönen Verfärbungen mehr. Ein schlagendes Argument ist selbstverständlich auch die fehlende Geruchsbelästigung, welch eine Wohltat für alle Beteiligten. Die Klamotten riechen auch nicht mehr eklig nach Rauch, und Mundgeruch muss man auch nicht befürchten.

Schon nach wenigen Tagen wird man feststellen, wie man wieder besser durchatmen kann. Nach einiger Zeit können sich Geruchs- und Geschmackssinn auch wieder voll entfalten. Diese Vorteile sind ganz enorm und steigern nachweislich die Lebensqualität von Rauchern und ihren Mitmenschen.

Mithilfe des Dampfens mit dem Rauchen aufhören
Viele Raucher nehmen sich immer wieder eisern vor, endlich die Finger von den Glimmstängeln zu lassen. Um sie dabei zu unterstützen, gibt es in den Apotheken jede Menge Nikotinersatzprodukte, um den Absprung endlich zu schaffen. Sie versorgen den Körper mit Nikotin, sodass man einfach nicht mehr zu den Zigaretten greifen muss. Besonders beliebt sind dabei vorwiegend Nikotinpflaster und Nikotinkaugummis.

Mit der E-Zigarette ist nun ein anderes probates Mittel verfügbar, um sich das Rauchen langsam abzugewöhnen. Man kann den Nikotingehalt langsam herunterfahren und ist dann eines Tages bei Liquids ganz ohne Nikotin angekommen. Entsprechende Studien belegen, dass Rauchern der Ausstieg auf diese Weise ganz besonders gut gelingt. (prm)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Die Legobörse Puderbach geht in die siebte Runde

Puderbach. Am 10. März verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus zum siebten Mal in ein Eldorado für alle Lego-Liebhaber. ...

Hotel Westerwald Treff behält Vier-Sterne-Auszeichnung nach erfolgreicher Nachklassifizierung

Oberlahr. Das Hotel "Westerwald Treff" in Oberlahr erstrahlt weiterhin mit seinen vier Sternen, nachdem es im Rahmen der ...

Mit alten Schätzen aus dem Vintage Kontor nachhaltig leben und schenken

Kirchen. Begleitet wurde Sandra Köster von den Wirtschaftsförderern Lars Kober (Kreisverwaltung) und Riccarda Vitt (VG Kirchen). ...

Wirtschaftsministerin Schmitt weiht neues Qualitätslabor von Lohmann ein

Neuwied. Beim Besuch tauschte sich Ministerin Schmitt mit der Geschäftsführung von Lohmann über wichtige Themen wie den Bürokratieabbau ...

Erlebe die Zukunft der Mobilität: Elektrisierendes E-Mobilität Event in Puderbach

Puderbach. Bei diesem speziellen Event haben Besucher die Chance, die neuesten Elektrofahrzeuge zu erleben und sogar selbst ...

2024: IHK & WFG fördern den Austausch im Neuwieder Wirtschaftsnetzwerk

Neruwied. Die IHK-Regionalgeschäftsstelle Neuwied und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Neuwied bieten in Kooperation ...

Weitere Artikel


Neues Bodyforming-Studio in Linz bringt den Körper in Form

Linz. Wer seinen Körper in Form bringen und nebenbei ein paar überflüssige Pfunden verlieren möchte, ohne Gewichte im Fitnessstudio ...

Ausgezeichnet! "KinderHabenRechte-Award" für den Kinderschutzbund Neuwied

Neuwied. Kinder haben Rechte - dieser simple und doch so wichtige Satz bildet die zentrale Maxime der kinder- und jugendpolitischen ...

"Graffiti-Sprayer" in Bad Hönningen gestellt: Zwei Zehnjährige auf frischer Tat erwischt

Bad Hönningen. In der Sprudelstraße in Bad Hönningen kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall. Ein Bürger meldete der Polizeidirektion ...

Box Ring Westerwald richtet Rheinland-Meisterschaft aus und feiert 70-jähriges Jubiläum

Altenkirchen. Geboxt wurde nach den offiziellen Wettkampfbestimmungen des Deutschen Boxsportverband (DBV). Die Vorkämpfe ...

Wegen Bendorfer Weihnachtsmarkt wird Busverkehr umgeleitet

Bendorf. Während des Weihnachtsmarktes wird laut Verwaltung folgende Umleitungsstrecke ausgewiesen, die unter anderem auch ...

Leserbrief: Ist Rheinbreitbach nicht mehr sicher?

Die Kuriere hatten über die Schlägerei in Rheinbreitbach berichtet.

LESERBRIEF. "Als Rheinbreitbacher erfüllt es mich ...

Werbung