Werbung

Pressemitteilung vom 31.10.2023    

Fairtrade-Stadt und Landkreis Neuwied fördern faire Wirtschaft

"Fair. Und kein Grad mehr!" lautete das Motto der diesjährigen Fairen Woche. Gleich mehrere Aktionen wurden von den Steuerungsgruppen der Fairtrade-Stadt und dem Fairtrade-Landkreis Neuwied während der deutschlandweiten Kampagne angeboten. Die Initiative zielt darauf ab, das Bewusstsein für fairen Handel, nachhaltige Produkte und die Bedeutung von Klimagerechtigkeit zu fördern.

Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Gemeinwohlökonomie"? Antworten auf diese Frage bekamen Interessierte im Rahmen der "Fairen Woche" in Neuwied. (Foto: Stadt Neuwied/Alena Linke)

Neuwied. Ein Highlight war auch in diesem Jahr die "Faire Stadtrallye" in der Neuwieder Innenstadt. Zum ersten Mal konnten Interessierte alternativ zum Teilnahmeschein auch digital mittels der App Actionbound mitmachen. An insgesamt acht Stationen konnten die Teilnehmenden spielerisch die faire Innenstadt erkunden und dabei Wissenswertes über die Ziele des fairen Handelns, faire Produkte und Kooperationsbetriebe in der Region entdecken.

Das Konzept der "Gemeinwohlökonomie" stand im Fokus einer Impulsveranstaltung des Vereins ReThink in Zusammenarbeit mit der Lokalen Agenda 21 in der VHS Neuwied. Referent Tim Weinert informierte über die Grundprinzipien und Chancen dieses nachhaltigen Wirtschaftsmodells. In der anschließenden lebhaften Diskussion wurden auch konkrete Wege aufgezeigt, wie diese Idee in die regionale Wirtschaft und in das persönliche Konsumverhalten integriert werden kann.

Den Abschluss der Fairen Woche in Neuwied bildete ein Vortrag zu "Klimakrise & Klimagerechtigkeit" von Marcel Joisten, einem Referenten des Climate Reality Project von Al Gore, im Seminarraum der Waldbreitbacher Franziskanerinnen. Marcel Joisten präsentierte einen umfassenden Überblick über die aktuellen Herausforderungen und zeigte auf, wie die Klimakrise menschliche Gemeinschaften und die Umwelt beeinflusst. Die Diskussion im Anschluss an den Vortrag bot den Teilnehmenden die Gelegenheit, Ideen und Lösungsansätze auszutauschen. Gemeinsam wurde über konkrete Schritte debattiert, wie Klimagerechtigkeit und nachhaltiges Handeln in Stadt und Landkreis Neuwied gefördert werden können. Die Veranstaltung diente somit nicht nur der Aufklärung über die Klimakrise, sondern auch als Impuls, um vor Ort aktiv zu werden und einen Beitrag zur Bewältigung der Herausforderungen des Klimawandels zu leisten.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

"Die Faire Woche 2023 war ein großer Erfolg und trug dazu bei, das Bewusstsein für fairen Handel und nachhaltige Wirtschaftsmodelle in der Region zu stärken", resümieren die Steuerungsgruppen der Fairtrade-Stadt und des Fairtrade-Landkreises Neuwied in ihrem Dank an alle Teilnehmenden, Unterstützer und Organisatoren. Über die Fairtrade-Initiativen in Neuwied und die Lokale Agenda 21 informieren sie unter www.agenda-ring.de. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerferien-Baustelle: A 3-Unterführungen bei Fernthal und Großmaischeid werden saniert

Neustadt (Wied)-Fernthal. Die Niederlassung West der Autobahn GmbH des Bundes hat angekündigt, die Unterführungsbauwerke ...

Raiffeisendruckerei nachhaltig: Bald kommt Strom von der Sonne

Neuwied. Gebaut wird auf einer anliegenden Brachfläche neben dem Betrieb, auf dem sich früher ein Sägewerk befand: Hier ist ...

Deichstadtfest Neuwied: Vier Tage Party und gute Laune

Neuwied. Viel zu schnell ging es wieder vorbei, das beliebte Deichstadtfest. Während am Donnerstag und Freitag das Programm ...

Balkon-Photovoltaik: Stadt Neuwied gibt ihren Bürgern 100 Euro dazu

Neuwied. Wie der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung auf Vorschlag der Verwaltung beschlossen hat, werden zwei Fördertöpfe ...

Neue Bistromöbel für das "Haus der kleinen Lebenskünstler" in Unkel

Unkel. Die beauftragte Schreinerei Stefan Krupp aus Erpel steuerte kostenlos das Material für das kindgerechte Mobiliar bei. ...

Windhagen-Marathon generiert beeindruckende 10.000 Euro Spenden für bedürftige Kinder

Windhagen. Der Windhagen-Marathon, der bei glänzendem Sonntagswetter im und rund um das Josef-Rüddel-Forum in Windhagen stattfand, ...

Weitere Artikel


Einbruchdiebstahl in ein Wohnhaus in Dierdorf - Zeugen gesucht

Dierdorf. Auf dem Balkon hebelten die Täter die Balkontür auf und entwendeten aus dem Anwesen Bargeld und Schmuck (Beute ...

Oldtimer für guten Zweck verlost: 5000 Euro für Vor-Tour der Hoffnung

Bendorf. Thea Schmengler wurde beim 5. Bendorfer CRAFT-Festival als neue Besitzerin eines Ford Sierra 2.0 ausgelost. Alex ...

Zeugensuche nach Sachbeschädigung durch Graffiti in Asbach

Asbach. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise auf die bisher unbekannten Täter der Polizeiinspektion Straßenhaus unter ...

Waldbreitbacher Krippenbauer suchen Nachwuchs

Waldbreitbach. Die Wurzelkrippenbauer im Weihnachtsdorf Waldbreitbach sind eine Gruppe von insgesamt rund 15 Personen. Ihre ...

Zeugensuche nach Einbruch in den "Stuxhof" in Unkel

Unkel. Die Täter entwendeten Wechselgeld, Artikel des Weingutes und Wildfleisch. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht ...

Sanierung Wiedtalbad Hausen: CDU Gemeindeverband setzt sich für höhere Förderung ein

Hausen. Der CDU-Gemeindeverband Rengsdorf-Waldbreitbach und der örtliche Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel setzen sich für ...

Werbung